1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nichte sieht "Gespenst"

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Regenfee, 7. Dezember 2011.

  1. Regenfee

    Regenfee Guest

    Werbung:
    Ich bin neu hier,also erstmal: Hallihallo :winken5:

    Und jetzt auch gleich zum eigentlich Grund für meine Anmeldung im Forum,ich hoffe ihr könnt mir helfen,mich informieren etc.:

    Meine Nichte ist jetzt 2 1/2,aufgeweckt,fröhlich,kommunikativ auch wenn man sie nicht immer versteht ;) und gegenüber Menschen,denen sie vertraut,auch sehr zutraulich.
    Auf jeden Fall passte ich vor kurzem auf sie auf,wir saßen im Wohnzimmer am Boden,sie baute ein Puzzle zum xten mal wieder zusammen und ich saß halb erfroren vorm Heizkörper.Sie schaute kurz nach links,von mir aus rechts,sprang auf,hüpfte förmlich auf meinen Schoß und umklammerte meinen Hals.Sie wirkte total verängstigt,doch als ich sie fragte,was denn sei,bekam ich keine Antwort.Erst nach mehrmaligen Fragen erzählte sie mir,dass da ein,wie sie es nannte,Gespenst gewesen sei.Eine Frau,laut ihr ist sie nicht böse.Weshalb sie trotzdem Angst hatte,konnte ich noch nicht klären.Ich selbst sah die Frau nicht,auch keine Spiegelung o.Ä.,die sie irritiert haben könnte.
    Am nächsten Tag,hab ich wieder auf sie aufgepasst und da erzählte sie mir von Monstern-Papamonster und Babymonster,diesmal im Kinder- und im Vorzimmer.Sie kannte sie,hat sie schon öfter gesehen,freundlich dürften sie auch sein,sie hat auch meiner Schwester,meinem Schwager und meiner älteren Nichte davon erzählt,ebenfalls von dem Geist.Ob es immer der bzw. die Selbe ist kann ich leider nicht sagen.
    In letzter Zeit fiel mir auch auf,dass sie sich mir öfter,scheinbar ohne Grund,an den Hals schmeißt,kurz verunsichert schaut und dann aber wieder ganz normal weiterspielt,quatscht,was auch immer...auch will sie in manchen Räumen nicht vom Arm runter.Mag jetzt sein,dass sie mich einfach sehr gern hat,aber zeitweise irritiert mich das schon.
    Ich glaube ihr,dass sie was sieht,versuche mit ihr darüber zu reden (was,wo,wer,nett,böse,...),versuche es auch zu verstehen,aber mein rationales Hirn kämpft wie üblich mit dem Verlangen,doch an sowas glauben zu wollen.
    Ich weiß auch,dass Kinder dafür besonders empfindsam sein sollen...aber,kann das sein?Und wie kann ich ihr am Besten erklären,dass sie keine Angst haben muss?Bzw. soll ich sie überhaupt weiterhin darauf ansprechen?

    liegrü Fee
     
  2. Traummond

    Traummond Guest

    Hallo Regenfee,

    herzlich wilkommen hier.

    Was du beschreibst, gibt es natürlich. Besonders Kinder, die noch nicht durch Erziehung und äußere Umstände den Glauben verloren habe an solche Geschehnisse, haben solche Erlebnisse.

    Ich habe beim Lesen aber nicht den Eindruck gewonnen, daß deine Nichte sehr beeinträchtigt dadurch ist, sie scheint relativ natürlich damit umzugehen, Du hast nichts über ihr Schlafverhalten geschrieben. Mag sie alleine im Zimmer schlafen, wacht sie öfters auf und möchte zu den Eltern ins Bett?
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    HERZLICH WILLKOMMEN...:):):)

    Das was deine Nichte erlebt,ist eigentlich normal..Kinder sehen noch die "WELT" aus der sie gerade gekommen sind,es liegt an uns,erwachsenen,wie das ein Kind auffasst..Sie spürt deine Verunsicherung,rein Instinktiv und will dich wahrscheinlich auf ihre Art beschützen..Höre ihr gut zu,rede es ihr nicht aus..
     
  4. Michael1966

    Michael1966 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    218
    Hallo Regenfee

    Hier denke ich das Kinder wenn sie noch unschuldig sind für so etwas empfänglich sind. Aber genau kann ich dazu auch nichts sagen. Solange es keine Angst macht ist es m.M.n in Ordnung




    Ich habe deinen anderen Beitrag auch gefunden, deshalb möchtezu dem Zitat etwas sagen.
    Warum willst du das nicht glauben. Du machst doch (im Moment) selber so " unglaubwürdiges" Zeug mit.
    Auch wenn das etwas hart formuliert ist, ist es nicht böse gemeint ;)


    Liebe Grüsse

    Michael
     
  5. Gitti1

    Gitti1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    330
    Hallo Regenfee,

    ich bin ehrlich neidisch auf deine Nichte ---


    Grüßchen,

    Gitti.
     
  6. Regenfee

    Regenfee Guest

    Werbung:
    Danke erstmal fürs willkommen heißen und die schnellen Antworten :)

    @Michael: ich denke schon,dass sie vor gewissen Sachen Angst hat oder sich zumindest stark erschreckt,das ist ja das,was mir etwas Sorgen bereitet...
    Und zu deiner anderen Frage-ich sagte nicht,dass ich es nicht glauben will,nur,dass ich versuche,es zu verstehen ;) und mir manchmal eben etwas schwer damit tue,da ich dieses "es gibt keine Geister etc."-Blabla von Anfang an eingetrichtert bekam...und,wie soll ichs erklärn...ich bin paranoid-es knackt,ich schrecke hoch.Meine Katze knurrt,ich steh mit der Tempobox bewaffnet im Zimmer.Die Heizungsrohre blubbern und mein Puls ist auf 200...alles was ich nicht gewohnt bin,setzt mich unter Stress und so ist es in dem Fall halt auch.Okay,nicht so extrem,aber verunsichert bin ich irgendwo schon...

    @Eisfee: wie meinst du das,inwiefern will sie mich beschützen?

    @Traummond: sie schläft noch zwischen ihren Eltern im Bett und ansich auch immer durch,außer wenn sie mal krank ist.

    liegrü Fee
     
  7. Traummond

    Traummond Guest

    Also dann sehe ich keinen Anlaß zur Sorge. Sie scheint damit gut zurechtzukommen und man sollte ihr das auch lassen. Die Eltern scheinen das ebenfalls so hinzunehmen, was ich sehr gut finde. Ich glaube eher, du bist diejenige, die damit nicht klarkommt.:)
     
  8. Michael1966

    Michael1966 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    218
    Hallo Regenfee,

    kann es sein das deine Nichte gar nicht das Problem ist, sondern das du eher ein Problem in die Richtung hast. Du bezeichnest dich ja selbst als paranoid.
    Vllt. will dir deine Nichte auch deine Ängste nehmen, indem sie dir zeigt das man vor deinen "Geistern" keine Angst haben muss.

    Was machen die Geister denn, oder was wollen die übermittel. Hat deine Nichte dazu schon was gesagt
    Hast du deine Eltern mal gefragt ob du auch so was erzählt hast, oder Ängste in die Richtung hattest ?


    Liebe Grüsse

    Michael
     
  9. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Eben,sollte man nichtmal erst die Eltern fragen,was denn mit dem
    Papamonster und Babymonster gemeint sein könnte?
    Muss es gleich ein Gespenst sein und war vor kurzen,genau derselbe
    Text schonmal ein Threadthema,nur,da hatten die Eltern selbst
    geschrieben...
    Wie auch immer,im Ernstfall erstmal die Eltern fragen...man kann einem
    Kind auch einen Geist einreden...um die eigene Angst zu verlieren..
    schon richtig..

    alles Liebe madma
     
  10. Regenfee

    Regenfee Guest

    Werbung:
    So,endlich wieder Internet...also,@Traummond: ich komme relativ gut damit klar,deswegen will ich mich auch damit auseinandersetzen.Ich denke allerdings nicht,dass sie es damit so leicht hat,sonst würde sie nicht darum bitten auf den Arm genommen zu werden oder darum,dass jemand mitgeht,wenn es im Haus dunkler wird und sie etwas aus anderen Räumen braucht.

    Mir stellt sich allerdings grad generell die Frage,ob ihr meinen Beitrag überhaupt gelesen habt,da ich für euch anscheinend das Problem bin,obwohl es mir relativ egal ist,ich ihr glaube und versuche die Angst zu nehmen bzw. es einfach so hinnehme und mich damit nur befasse,wenn sie es konkret anspricht oder wirklich stark verängstigt wirkt.Ihr überseht auch,dass sie nicht die kleine Große ist,die mir die Angst nehmen will und es einfach so hin nimmt und gut damit klar kommt.Es ist so,wie ich es bereits beschrieben habe,vielleicht solltet ihr meinen Beitrag einfach nochmal genau lesen...

    @Michael: Teile siehe oben.Zum Rest: ja,ich bin paranoid,nein,eher nichtgewohntegeräuscheempfindlich-die treiben meinen Puls ab und an in die Höhe.Wenn ich allerdings bei meiner Nichte sitze und es passiert etwas,wie oben genannt,bin ich die Ruhe selbst,schaue,ob ich ebenfalls etwas sehe,beruhige sie etc. und dann wird weiter gespielt o.Ä.
    Und was sie machen?Sie sind da-fertig.Die Kleine hat auch dazu nichts weiter erwähnt.
    Und nein,ich hab nie etwas dergleichen erlebt.Das einzige,was ich noch in Erinnerung habe,ist ein sehr lebhafter Traum über eine Mumie,allerdings habe ich mich damals (so mit 8) sehr stark für dieses Thema interessiert und mich auch nicht davor gefürchtet.

    @madma: es dürfte sowohl ein Geist (oder mehrere,keine Ahnung) als auch genannte Monster sein.Was sie damit meint,wissen wir alle nicht.Sie spricht nicht sehr ausführlich darüber.
    Und einreden tun sie es ihr bestimmt nicht,sie verhalten sich ähnlich wie ich: fragen,beruhigen,wenn nötig und weitermachen.Ab und zu fällt der Satz "Sie hat Angst vor dir,bitte geh."

    Das ist auch der Grund,warum sowohl ihre Eltern,als auch ich ihr glauben,denn woher sollte sie es haben?Die einzige "Geistergeschichte" die sie kennt,ist die vom kleinen Gespenst und die ist ja wirklich nicht zum fürchten und auch nicht vereinbar mit dem was sie beschreibt,dass es eben bspw. eine Frau ist.Ferngesehen wird selten bis gar nicht.Kindergarten steht auch noch nicht an,also ist die Beeinflussung durch andere Kinder auch nicht möglich.Ihre Schwester hatte nie über so etwas berichtet und wurde gleich erzogen,auch mit den selben Geschichten.
    Also wären wir wieder bei meiner Frage vom Anfang: kann das sein?Dass nur ein Kind Erscheinungen sieht,man selbst nichts auffälliges wahrnimmt?Kann man ihr die Angst überhaupt nehmen und wenn ja,wie?Durch fragen und erklären lassen?Durch ablenken?Durch diverse Sätze?Durch ignorieren?Kann man die Geister notfalls loswerden,ohne teures Herumgedingse?Also indem Fall bitten,dass sie Verschwinden,auch wenn ich sie selbst nicht sehe?

    Ich hoffe,ich habe meine Fragen und auch meinen Standpunkt jetzt ausführlich genug dargebracht.Danke im Voraus für die Antworten ;)

    liegrü Fee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen