1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nicht nur in Östrreich....

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 26. Juli 2007.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Nicht nur in Österreich, auch in Deutschland, werden Menschen so ausgebeutet, dass sie von ihren Vedienst nicht leben können

    In Deutschland boomt die Wirtschaft, es ist ein Aufschwung. Dieser Aufschwung hat auch die Harz4-Empfänger erreicht, etwa 400.000 Langzeitarbeitslose haben seit Januar eine reguläre Stelle bekommen. Laut Statistik des Städtetages haben insgesamt 1,9 Millionen Hartz4-Empfänger haben ihre "Arbeitstlosigkeit" verlassen. Dies gelang den meisten nur, weil sie in eine Fördermaßnahme wechseln konnten (Es waren 1,28 Millionen, 400.400 von ihnen arbeiten in 1 € Jobs...toll, wa' ???)
    Es ist trotzdem eine "merkwürdige Entwicklung zu beobachten: Obwohl die Zahl der Langzeitarbeitslose abnimmt, steigt die Zahl der Harz4 Empfänger. (Jan 2007 etwa 5.085 Millionen, Juni 2007 5,358 Millionen.) Eine Grund der Steigerung, immer mehr Erwerbstätige müssen Arbeitslosengeld II beantragen, da ihr Verdienst zum Leben nicht mehr reicht!! (Neuste Zahlen, durch Städtetag veröffentlicht: 1,18 Millionen sind sog. "Aufstocker", und erhalten ergänzendes Arbeitslosengeld. Etwa die Hälfte hat nur Minijobs, aber 602.000 sind regulär sozialversicherungspflichtig beschäftigt. 440. davon haben ein Vollzeitjob, meist in Gastgewerbe oder auf dem Bau, wo die Löhne nicht reichen. Wir können hier ruhig von gewolltem Missbrauch der Sozialsystheme reden.)

    Noch Fragen???

    (Quelle: die taz, 28. Juli 2007)

    Shalom,

    Shimon1938
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Alles noch halb so schlimm bei euch...
    Ihr arbeitet für 1€, aber wir hier für null komma nichts, gratis, umsonst, nope...

    :clown:
     
  3. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    ja genau,
    nochdazu ohne arbeitsrecht und ohne anspruchsrecht und völlig ohne gesetzliche regelung ... sklaventreiber oder händerl hat das sagen und aus!
    arbeitszeiten sind sogar länger als bei einem dienstverhältnis welchen dann ja kollektivvertraglich geregelt wäre
    für 0 EUR ... willkommen in österreich dem billigsten billiglohnland nähmlich nulllohnland *g* (die dritte welt mitten in europa könnte man auch sagen)

    lg vom liber
     
  4. Denska

    Denska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Berlin
    Salam Aleikum

    Nu mal Hosen runter mit wieviel € mußt du denn dahinvegitieren ?
    Inklusive traumatisirungskohle?

    Gruß Denska :ironie:
     
  5. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Ja, ich finde es auch traurig, daß man heutzutage, wohlgemerkt mitten in einem Wirtschaftsaufschwung, nicht mehr von seiner Hände Arbeit leben kann. In einem Land, in dem die Regierung die Leute auspresst wie eine Zitrone. Ich muß allein 30% Lohnsteuer zahlen, obwohl ich ein "Geringverdiener" bin. Mir bleibt weniger, wenn ich arbeite, als ich vorher vom Sozialamt bekommen habe. Da stimmt doch was nicht, oder?

    Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer. Da kann ich nur sagen: Armes Deutschland
     
  6. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Werbung:
    Na das ist ja interessant das man in D neben geringem Verdienst noch Hartz beantragen kann.. gibts da in Ö auch eine Mögl. wenn man sehr wenig verdient?
     
  7. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern

    ...was ist für ein anlass außer dem fehlenden geld ist deinen ärger voran gegangen ....ich glaub das es mehrere länder gibt wo man ausgebeutet und unterbezahlt wird...

    lg mummin
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo mummin,

    du missverstehst mich ganz und gar... (natürlich gibt es mehrere länder, wo mensch unterbezahlt werden... nur, mir fehlen die statistische unterlagen dazu, da ich "zufällig" in deutschland lebe...)

    ich fand und und finde angebracht nicht nur über die vergangenheit (hitler, shoah) zu diskutieren, sondern ungereimtheiten der gegnwart zu thematisiern. diese "ungereimtheiten" (besser noch ungerechtigkeiten!) könnten schnell dazu führen, dass sich "hitler" oder die shoah wiederholt ... oder auch dazu beitragen, dass nicht nur in frankreich, sondern mal in österreich oder deutschland autos brennen oder menschen zu "schaden" kommen ... wäre nicht so schön, oder?!

    shalom,

    shimon1938
     
  9. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ja jetzt kann ich diesen thread besser verstehn ...stimmt in vergangenem zu wühlen lenkt die menschheit anscheinend ab von ihren problemen im hier und jetzt....
     

Diese Seite empfehlen