1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nicht jugendfrei Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 14. Januar 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Jugendliche unter 12/16? Jahren sollten hier lieber nicht weiterlesen...

    2 Szenen:

    1. Ich war in einer Wohnung, meine Mutter kümmerte sich um einen frechen Jungen, sie war so verstört und so verärgert von ihm, dass sie sich erstmal ausruhen und schlafen legen mußte im Zimmer nebenan. Dort legte sie sich verstört hin.

    Es war Schlafenszeit. Der Junge schlief im Wohnzimmer. Er hatte sehr dunkle Haare und war mir fremd, ca. ungefähr 15 Jahre alt o.ä. Es hieß aber im Traum es ist MEIN Sohn. Mein Sohn, der zum ersten Mal bei mir zu Besuch ist und schläft im Wohnzimmer. (ich habe keine Kinder im R.L.)
    Da ich alleine im Schlafzimmer war, dachte ich, ich hole mir einfach mal meinen Sohn zu mir, andere Eltern kuscheln auch noch im Bett mit ihren Kindern. Ich stand auf und fragte ihn, ob er mit mir ins Bett kommt. Er kam dann, aber anstatt zu kuscheln oder schlafen - VERGEWALTIGTE er mich!!
    DABEI sagte er: DAS ist 1 x dafür, dass du mich mein ganzes Leben lang alleine gelassen hast!!! UUUND DAS hier ist 1 x dafür, dass du meinen lieben Vater, dein dich liebenden Ehemann grundlos egoistisch verlassen hast!!! Dein Mann war doch so lieb und guten Charakter und war so unendlich traurig. Das war jetzt die Strafe!!

    (also im R.L. hatte ich mich damals zwar meinen Ehemann getrennt, und er hatte wirklich den besten Charakter und war sehr lieb, aber wir hatten keine Kinder, Sohn. Extrem Traurig war er zwar, dass ich mich trennte, aber er hatte dann bald eine nette Frau kennengelernt und Kind usw., es geht ihm sehr gut heutzutage - besser als mir heute. Außerdem ist das ja nun schon Jahrzehnte her alles!)

    2. Traumszene, Vereinigung mit Affen:
    Ich und Bekannte hatten einen großen Gorilla-Affen.
    Da der Affe alleine war, wollten wir für ihn ein Frauchen. Ein Gorillafrauchen gabs nirgendswo in der Nähe. So suchten wir ein hübsches nettes liebes blondes Menschen Mädchen aus. Sie sah schön aus mit langen blonden Zöpfen (wie Gundis ähnlich) und himmelblauen Kleid.
    Wir gingen ins Schwimmbad in einen Swimmingpool das Mädchen lächelte und spielte dort im Wasser und war sehr aufgeschlossen gegenüber dem Affen.
    Der Affe sollte sich mit ihr vereinigen.
    Er war zwar in der Nähe aber traute sich nicht so ganz, aber er mochte sie sehr. Dann kam ein anderer Bekannter in den Pool und nahm seinen Arm und die Hand des Mädchens: Begrüßt euch doch wenigstens mal endlich. So haben sie sich gegrüßt und sind etwas näher gekommen. Von alleine wäre er ihr wohl nicht näher gekommen. Beide waren aufgeschlossen und lächelten und kamen sich näher im Swimmingpool.

    Dann wurde ich geweckt...

    :confused::confused::confused:

    Kann mir einer bitte mit einer Deutungsidee helfen bitte!?
    Danke schonmal.
     
  2. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Ich bin immer wieder erstaunt wie kreativ Dein Geist Bilder zeichnet um etwas darzustellen

    Männer haben bezüglich der Sexualität eine springende Einstellung, soll heißen einmal KÖNNEN sie das mit der Liebe und Ihrer Seele
    verbinden und einmal NICHT
    wenn sie es mit den Ego verbinden, dann wird IHR SCHULDGEFÜHL und allles was sie an SCHLECHT an der Sexualität empfinden
    auf DIE FRAU übertragen (siehe der Junge in Deinem Traum)

    der Junge zeigt Dir das Ego eines Mannes, den Du kennst und interessanter Weise (SO kenne ich das noch nicht)
    liegt sein Grundproblem in den schlechten Ansichten, die er da in der Sexualität HAT und nun auf Frauen überträgt,
    bei den negativen Gefühlen seiner Mutter gegenüber, die er sich nicht BEWUSST machen will
    ..diese negativen Gedanken, wenn sein Bewusstsein im Bezug seiner Libido auf sein Ego springt, zeigen es
    (und würde er darauf ACHTEN würde er es auch ERKENNEN). Aber anstatt SEELENBEWUSST zu bleiben
    (Frauen habe dieses Problem niemals so stark, weil sie Ihre Sexualität NICHT WIRKLICH von Ihrer Seele trennen können)
    zeigt sich, dass er dann ALLES da hineinlegt, was an UNBEARBEITETEN KONFLIKT, weil Emotion in Ihm schlummert
    (und bewusst macht er es sich nicht, sonst würde die Konfliktübertragung AUFHÖREN..)

    WAS Männer aber TUN, ist sich AUF DIE NATUR ausreden, sie BEHAUPTEN (ohne je ein Tier fragen zu können)
    das DAS (diese negative und am Ende alles andere als seelenvolle Schwingung) eben TIERISCH sei (siehe zweiter Teil)

    ABER das ist nicht so, Tiere SIND nicht so, auch wenn die Übertragung dieser Empfindung und Wahrnehmung das
    eigene schlechte Empfinden und Gewissen der Männer "erleichtert" weil "entschuldigt"..

    das zeigt Dir auch der Traum, der Affe verhält sich NETT, SCHÜCHTERN(!)weder wird das Mädchen traumatisiert,
    noch Ihr von dem Tier (Affen), das dem Menschen angeblich am nächsten steht, Gewalt angetan,
    der Affe "fällt" NICHT "über Sie her"...

    LG


    Regina
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Liebe Regina,

    interessante Deutungen!

    Beim ersten Teil bin ich noch am Überlegen.
    Und am Überlegen, inwieweit ich mir selbst solche (falschen) Grundeinstellungen/Glaubenssätze/Festlegungen habe.
    (z.B. nach dem Motto: alle Männer sind schlecht o. wollen nur das eine o. alle Männer sind Fremdgänger das ist die NATUR der Männer) sozusagen (nur als Beispiele).

    Der zweite Teil ist interessant, es wird ja aufgezeigt, wie sanft solch ein gewaltiges Tier sein kann / bzw. ist. Wenn ich überlege: diese Szene ähnelt sehr stark dem Film. "King Kong und die weiße Frau"!

    Ich muß mal überlegen, welche falschen Vorstellungen ich überdenken sollte/kann in dieser Hinsicht.

    Aber: ich kann ja nur von meinen Erfahrungen aus gehen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen