1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neue Wohnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Angel of hope, 9. Juni 2007.

  1. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    ich bin seit kurzem geschieden und ziehe mit meiner tochter am 22.6. in unsere neue wohnung.
    ich möchte nichts altes mitnehmen, sprich total neu anfangen.
    ich würde mich sehr über antworten, tips, rituale, usw. freuen.

    lg
    petra
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Wie wäre es damit, dass du deinen Geburtsnamen wieder annimmst? (so du den Namen deines Geschiedenen trägst)
    Habe ich gemacht, und das wirkte tatsächlich wie ein Ritual. Sowas von befreiend...
     
  3. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich


    habe ich mir auch überlegt und eine freundin hat mir diesen tip auch gegeben. nur habe ich mit meinem geburtsnamen nichts dazugewonnen, bzw. der ist für mich nicht befreiend, ich mache seit gut einem jahr eine therapie und meine eltern sind ein grund dafür/davon.

    lg
    petra
     
  4. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Da haben wir wieder was gemeinsam! :)

    Anfangs widerstrebte mir mein Mädchenname auch eben genau wegen der Eltern-Probleme.
    Aber dann war das Abneigungsgefühl gegenüber dem Ehe-Namen letztendlich doch größer als gegenüber dem Geburtsnamen.

    Und mittlerweile bin ich mit meinen Eltern ausgesöhnt, und ich fühle mich mit dem Namen meiner Kindheit wirklich pudelwohl! DAS BIN ICH! So, wie ich mich als fröhliches Kind fühlte, bevor mir mein Ich gebrochen wurde. Und jetzt ist es wieder da und heil und alles passt.
    Wäre doch eine Überlegung wert oder?

    Alles Gute für dich auf deinem Weg!
     
  5. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Noch was zu deiner neuen Wohnung:

    Ist sie renoviert oder hängen die Tapeten vom Vormieter an den Wänden?
    Ich habe in meiner neuen Wohnung, die ich nächste Woche beziehen werde :banane: , grade alles abgerissen und bin noch am Tapezieren.
    Das fühlt sich supergut an. Keine alten Schwingungen mehr in den Wänden!

    Ausräuchern werde ich aber trotzdem noch mit einer Mischung aus Lavendel, Salbei und Weihrauch. Dann sollte die Wohnung frei sein von altem Kram, der mit mir nichts zu tun hat. Und dem Neuanfang sollte nichts mehr im Wege stehen. :liebe1:
     
  6. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    hallo romaschka,

    das mit der namensänderung werde ich mir noch durch den kopf gehen lassen.
    ich habe die ganze wohnung neu ausgemalt, räuchern ist gut, werde ich machen, ich hätte nur salbei genommen, lavendel und weihrauch dazu hört sich gut an.
    danke schön.

    ich wünsch dir alles liebe
    petra
     
  7. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Liebe Petra,
    Weihrauch macht alles so schön klar... :)

    Meine Namensänderung hat mich auch einige Zeit gekostet. Das ging nicht von heute auf morgen, das kannst du mir glauben. Da spielten sich wochenlange Kriege in mir ab..., unglaublich. Aber das Ergebnis ist einfach wunderbar.
    Zusammenhang gibt es da - zunächst war mir das unbewusst - auch damit, dass ich mich nun endlich über mich selbst definiere. Ich würde selbst bei einer erneuten Heirat (ja, das schließe ich mittlerweile auch nicht mehr aus... :) ) meinen Geburtsnamen behalten wollen. Bin nicht mehr davon abhängig, dass alle Welt sofort sieht, dass Herr XY zu mir GEHÖRT.

    Man gehört sowieso niemandem außer sich selbst.
    Und wir sind immer zunächst das Produkt unserer Eltern, können aber nach der Abnabelung an unserer Selbstwerdung frei arbeiten und zu dem werden, was wir wirklich möchten.

    Ich glaube, Männer, die meist ja bei Heirat ihren Namen behalten, können dieses, unser Denken, gar nicht recht nachvollziehen...

    Dir auch alles Liebe,
    Romaschka

    PS: Vielleicht hätte dein thread besser "mein neues Leben" heißen können...? *smile*
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo petra,

    wir beide haben über dieses thema eh schon diskuttiert und wir werden ja nächste woche ohnehin ein ritual bei dir zu hause machen, ist ja auch ein guter zeitpunkt, weil wir das ritual ja genau am 21.6 also zu sommerbeginn machen werden und es ist ja ein beginn in jeder hinsicht.

    das mit der namensänderung haben wir auch schon besprochen, aber wie gesagt, du kannst es dir ja eh noch überlegen, mach dir mit dieser überlegung einfach nur keinen stress, sondern gehs langsam an und wenn du damit leben kannst, dich damit angefreundet hast, dann kannst du deinen namen immer noch ändern lassen und so lange du es okay findest, wie es im moment ist, dann lass es einfach. geh nach deinem rythmus, du weißt schon was das beste für dich ist, okay? ;)

    außerdem könnten wir bei dir ja mit ein paar lieben leuten, eine richtige einweihnungsparty machen, mir schwebt da schon ein schönes ritual vor.

    der sommer steht ja für gefühle, bei den indianern du weißt, für das zeichen wasser.

    wir könnten da ein ritual mit dem wasser machen, nämlich eine schale nehmen dort wasser einfüllen und alle menschen die zu deiner feier kommen, legen dir, deiner tochter und der neuen wohnung wünsche hinein. wenn die runde durch ist und jeder was dazu gesagt hast, dann darfst du das wasser trinken, dass diese wünsche sich in deinem körper verteilen und erfüllen können.

    was sagst du dazu.

    wenn du keine einweihnungparty geben möchtest, dann machen wir das ritual einfach am 21.6 mit unserem häuptling, okay. ich frage ihn einfach.
     
  9. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Werbung:
    Liebe Angle,

    ich wünsch dir auf jeden Fall alles gute in deiner neuen Wohnung auf das es ein Neuanfang für dich ist, und du deine Vergangenheit ein Stück hinter dir lassen kannst :liebe1:

    lotus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen