1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neue praktische Homöopathie nach Körbler

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Heiko2013, 8. April 2016.

  1. Heiko2013

    Heiko2013 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    113
    Werbung:
    Hallo,

    ich beschäftige mich seit ca. 8 Jahren mit alternativen Heilmethoden und bin seit ca. einem Vierteljahr auf die Methode "Neue praktische Homöopathie" gestoßen.
    Zuerst hält ich diese Sache für Unfug, weil sie mit einer Ein-Hand-Rute funktioniert und das Wort "Einhandrute" war mir instinktiv unsympathisch. Da täuschte ich mich aber sehr ... .

    Ich kontaktierte eine Heilerin welche dies anbietet und probierte es aus, ich war sehr positiv überrascht. Das erste was ich ganz toll fand war die Tatsache, das diese Methode auch als Fernbehandlung funktioniert.
    Als zweites fand ich die Effektivität dieser Methode sehr gut.

    Hier ein kleines Beispiel:
    Ich hatte einen Hexenschuß bekommen und konnte mich am Sonntagmorgen in meinem Bett kaum bewegen, so heftig war der Hexenschuß. Ich hätte noch nicht einmal zur Tür gehen und einem Notarzt öffnen können, das ist schon bitter. So rief ich die Heilerin an (Telefon steht am Bett) und sie brauchte nur 10 Minuten bis ich wieder aufstehen und fast normal im Wohnzimmer rumlaufen konnte.
    Das Leistungsvermögen dieser Methode ist schon beeindruckend, zumal die Fernheilung Menschen in Not oder mit körperlichen Behinderungen sehr helfen kann (die ja sonst nicht zum Heiler hingehen können).

    Leider ist das Angebot an kompetenten Heilern auf diesem Gebiet noch recht klein. Ich hoffe aber mit diesem Beitrag diese Methode etwas mehr bekannt zu machen und so Menschen helfen zu können. :)
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Schön. Weisst du, was davon bei Kalkschulter helfen könnte?
     
  3. Heiko2013

    Heiko2013 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    113
    Höchstwahrscheinlich läuft das dann so ab:
    Zunächst einmal wird die Stärke der Beschwerden abgefragt. Das nennt sich dann "Vektor".
    9 ist absolut perfekt, alles gesund. Dann wird von 1 - 8 gezählt. 1 ist eine leichte Beeinträchtigung, ab 5 ist es krankmachend und bei 8 ist es sehr schlimm.
    Dann wird gefragt ob das Problem in den 9er Vekor will, wenn nicht wird nach der Ursache gefragt. Jedes Problem kann mehrere Ursachen haben, die selber unterschiedliche Vektoren haben. So wird dann Schritt für Schritt jedes Teilproblem abgefragt und behandelt.
    Die Sache ist im Detail natürlich viel zu komplex um das hier zu erklären, außerdem habe ich das alles ja auch nur als Kunde erlebt.

    Eigentlich ist es egal was immer man für ein Problem hat, egal ob man sich keine Zahlen merken kann oder ob man Schmerzen am Knie hat - man kann - wie bei der Kinesiologie, alles behandeln.

    Natürlich wird die entgültige Heilung in den seltesten Fällen bei der ersten Sitzung eintreten. Der Mensch ist halt in den allermeisten Fällen nicht bereit das ganze Problem sofort loszulassen, so daß es Scheibchenweise von Sitzung zu Sitzung abgearbeitet werden kann. Die innere Bereitschaft des Patienten spielt dabei natürlich eine sehr große Rolle, natürlich auch die Kompetenz des Heilers. Den klassischen Arzt sollte man aber auf alle Fälle mit einbinden, deren anatomisches Wissen sollte man nicht vernachlässigen. Immerhin haben diese Leute 5 Jahre Medizin studiert und wissen schon eine Menge. Ich mag es nicht wenn Hardcore-Alternativfanatiker oder Ärztehasser total einseitig sind und die Schulmedizin nur schlecht machen. Das ist einseitig und kann in Härtefällen sehr gefährlich sein!!

    Ich persönlich sehe die Alternativmedizin als Ergänzung zur Schulmedizin an, man sollte Beides nutzen.
     
    0bst gefällt das.
  4. 0bst

    0bst Guest

    @Heiko2013
    Tschuldigung :)
    Schreib gern mehr Konkretes zur "Neuen Homöopathie", es gab da vor einem oder zwei Jahren eine Zeitschrift mit einem Artikel, der wenig informativ war. Im Internet bezog sich damals alles auf unvollständige Angaben eines Verstorbenen.
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.222
    Ort:
    Niedersachsen
    ***Habe einige Beiträge in einen extra Thread verschoben, auch hier im Gesundheitsforum und die anderen OT-Beiträge habe ich gelöscht. Bitte hier nur zum Thema beitragen und nicht ins OT abschweifen!***

    Siriuskind
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2016
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    "...gemeldete Beiträge verschoben."

    In der Zeitschrift Raum und Zeit gab es einen Beitrag:
    http://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/bibliothek/gesundheit/koerbler-methode/
     
    Kraehenkind gefällt das.
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Mich würde das Thema auch interessieren. Habe mich zwar schon eine Zeit mit den körblerschen Zeichen beschäftigt, mir war aber nicht bewusst, dass es von Körbler auch eine Heilmethode gibt. Deiner Beschreibung nach eher mit radiasthätischen Methoden?
     
  8. 0bst

    0bst Guest

  9. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Ok, kapiert. Körblersche Zeichen ausgetestet mit Tensor. Nach systematisierter Methodik.

    D.h. der Unterschied zur normalen Anwendung der kZ ist, dass nicht nach Symbolfunktion ausgewählt wird, sondern tatsächlich das zielführendste Symbol (und ggf. die Anwendung) ausgetestet wird. Muss ich mal ausprobieren.
     
    0bst gefällt das.
  10. Heiko2013

    Heiko2013 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    113
    Werbung:
    Mit der Methode selber habe ich mich nicht sonderlich beschäftigt, weil die Heilerin (aus dem Vogtland) mich mit dem praktischen Ergebnis sehr überzeugt hat. Ich finde das alle erdenklichen Heilmethoden nur Mittel zum Zweck sind - den Patienten gesund zu machen.

    Ich war auch mal bei einer Heilerin persönlich da (weil die in meiner Nähe wohnt) und sah da alles mal mit eigenen Augen (die andere Heilerin wohnt ja 200km weg und machte alles per Fernheilung) und wenn man das mit eigenen Augen sieht, kann man so mache Sache auch anders beurteilen.

    Sinnvoll finde ich aber imer die Kombination aus Schulmedizin und verschiedenen Methoden der Alternativmedizin. Ich wechsel auch gerne mal die Heilerin und die Methode weil ich so breiter aufgestellt bin und ein breites Spektrum an Meinungen höre. Ich mache mich nicht gerne von einem Heiler abhängig deshalb das Wechseln. Außerdem hat jeder Heiler Vor- und Nachteile.

    Meine Heilerin aus dem Vogtland hat diese Methode ja auch jemanden erlernt und selber weiterentwickelt, anscheinend gibt es von der Neuen praktischen Homöopathie mehrere Versionen. Hier kann natürlich jeder wild drauflos experimentieren und weiterentwickeln, was auch wieder Vor- und Nachteile hat. Vorteile in der Hinsicht, dass man die Methode verbessert. Nachteile in der Hinsicht, dass man total den Überblock verliert wer im Detail welche "Unterversion" anwendet.
    Bei der Schulmedizin wäre das natürlich sehr viel übersichtlicher und objektiver, aber auch unendlich träger.
    Abgesehen davon, das sich kein Arzt offiziell mit der Einhandrute abgibt ... ggg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen