1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

neue IG gegründet, "Gratis Hilfe mit Fähigkeiten für wirklich bedürftige Menschen."

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Schlangenstab, 6. November 2010.

  1. Werbung:
    Ich habe eine IG gegründet wo sich Menschen melden können, die spezielle Fähigkeiten haben und diese gerne zur Verfügung stellen für wirklich bedürftige Menschen.
    Ebenfalls können sich auch in meiner IG Menschen melden, wo Hilfe benötigen.
    Ich denke es ist manchmal auch besser dies unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu tun, denn viele Menschen melden sich aus irgendwelchen Gründen nicht. Sei dies, dass dies Menschen sind mit speziellen Fähigkeiten, oder solche die wirklich bedürftig sind und sich schämen, sowas öffentlich zu machen. Ich habe deshalb diese Plattform begründet und Freue mich über ein entsprechendes Feedback.
    Die IG heisst:
    Gratis Hilfe mit Fähigkeiten für wirklich bedürftige Menschen
    lg
    Cyrill
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Sehr gute Idee..wie ist es zu Erkennen,ob jemand wirklich bedürftig ist??
     
  3. Ich denke, das kann man gut erkennen. Ebenfalls darf sich ja jeder in die IG anmelden und es ist auf vertraulicher Basis, dh. was dort drinnen besprochen oder behandelt wird, bleibt dort drinnen. Deshalb bitte ich alle die dort drinnen teilnehmen wollen, dass man alles vertaulich behandelt.
    Ebenfalls ist es relativ leicht zu prüfen anhand der geschilderten Situation etc. ob jemand in dem Sinne Hilfe benötigt, dass ganze dient auf absoluter Vertrauensbasis. Ich danke deshalb allen, die es auch so behandeln und vielen Dank, denen die gerne Ihre Hilfe für sowas anbieten.
    Ich denke die IG ist eine gute Plattform auch für die Menschen, die nicht öffentlich ausgestellt werden wollen, Ihre ernsthaften Probleme zu schildern.
    Es ist ein Versuch von mir, etwas zu bieten, dass das hier öffentliche überschreitet zum Schutze auch der Persönlichkeit.
    lg
    Cyrill
     
  4. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.135
    querdenkerin fragt -

    wie ist es möglich zu erkennen, ob mensch (man selbst) tatsächlich befähigt ist hilfe zu leisten?

    ich selbst bin mensch, der hilfe sehr gerne annimmt -

    aber ausschließlich dann, wenn es sich um hilfe zur selbsthilfe handelt.

    und wann ist es hilfe zur selbsthilfe?

    nach meinem erkennen, wenn helfer nicht hilft von oben herab - sondern begreift:

    jeder - helfer - wie auch hilfesuchender - leisten einen gleichwertigen beitrag.

    solange es die bewertung gibt - solange es die hirarchie gibt -
    ist hilfe einseitig -
    klein machend -
    beiderseits klein machend -

    und damit keine hilfe.

    vice versa.
     
  5. Die Hilfe beruht auch vorallem im psychologischen Bereich auf Hilfe zur Selbsthilfe.
    In gewissen Fällen, ist es aber auch sehr nützlich, wenn man andere Möglichkeiten hat zur Unterstützung. Ich sehe Hilfe immer als Unterstützung oder auch als Stütze.
    Ich denke aber es ist bei gewissen wirklich ernsthaften Themen besser, dies unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu behandeln.
    lg
    Cyrill
     
  6. kosima

    kosima Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Schlangenstab du bist einfach eine gute Seele.

    Kürzlich hörte ich einen Vortrag von Rauni Kilde über Mind Controll.
    Ja und ihre letzten Sätze waren :Was können wir tun? Sie hatte schon Nahtoderfahrungen und sagte:Es wird nicht gefragt wieviel wir anhäufen .
    Wieviel wir Liebe gegeben haben und helfen das zählt.
    Die hat mich zu Tränen berührt.
    Dies aus dem Mund einer Wissenschaftlerin zu hören ja das tut gut

    Namaste Kosima:umarmen::umarmen:
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ich könnte mir vorstellen, dass alles ein Geben und Nehmen auf jeder Seite ist, denn die Menschen, die sich dort finden oder treffen dürfen, haben Inforamtionen füreinander. Also macht alles seinen Sinn...wir helfen, wo wir können ohne wenn und aber...einfach schon allein mit unserer Anwesenheit können wir eine Hilfe sein...Heilung kann nur bei jedem selbst durch sich selbst stattfinden, indem er zulässt...sich selbst zulässt und dafür können wir nur Unterstützung sein...

    Alles und Liebe Euch, Orion7
     
  8. Ich denke, Orion7 hat es sehr treffend ausgedrückt und schliesse mich Ihrer Meinung an. Durch die Plattform hat man aber die Möglichkeit, wirkliche anliegen ausserhalb des öffentlichen Rahmens zu besprechen, ohne, dass man sich blosstellen muss in der Öffentlichkeit oder damti rechnen muss, dass unangebrachte Kommentare fallen.
    lg
    Cyrill
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Find ich gut, Deine Einstellung.

    Hilfe von oben herab ist - nach meinen Beobachtungen - nicht nachhaltig.

    Und: einem Mensch, dem auf Augenhöhe begegnet wird, fällt es leichter, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.135
    Werbung:
    und: exakt darum sollte es gehen - um die aktivierung der selbstheilungskräfte.

    ich erlebe es gerade - leider in besonders hohem ausmaß - dass ärzte meine selbsteinschätzung ignoriert haben - warnsignale vom tisch gewischt haben, als es noch zeit war.

    jetzt habe ich den schaden - aber auch die kassen, die aufwendige untersuchungen bezahlen müssen, und teure medikamente.

    tja - und es ist nun mal verdammt schwierig die innere stimme gegenüber der selbstherrlichkeit der ärzteschaft durchzusetzen...

    aber das ist nur ein beispiel - nur eine spitze des eisberges.

    ich ziehe meine lehre daraus, mich nicht mehr einschüchtern zu lassen, und meinem natürlichen empfinden noch mehr zu vertrauen.
     

Diese Seite empfehlen