1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neue Erklärung des Tunnels

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von Tommy, 11. April 2008.

  1. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Werbung:
    Hi :)

    Der Physiker Markolf H.Niemz

    http://www.lucy-im-licht.de/Autor.html

    hat in seinem Bestseller "Lucy im Licht" Nahtodberichte analysiert und frappierende Ähnlichkeiten zu Effekten, die von der Speziellen Relativitätstheorie vorausgesagt werden, festgestellt. Die Fahrt durch den Tunnel mit einem immer größer werdenden Licht an seinem Ende wird von Niemz mit dem sogenannten *Searchlight*-Effekt in Verbindung gebracht: So sähen wir die Welt, wenn wir auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigten. Seine These daher: Die Seele beschleunigt beim Übergang ins Jenseits auf Lichtgeschwindigkeit.

    Auch andere typische Bausteine einer NTE, wie z.B. das Eintauchen in eine zeitlose Dimension oder das Gefühl der *Omnipäsenz*, leitet er physikalisch unter Zuhilfenahme bekannter relativistischer Effekte (Zeitdilatation, Längenkontraktion) ab. Auf seiner Website können dazu einige Animationen besichtigt werden.

    http://www.lucy-im-licht.de/Grundlagen.html


    Bin zwar erst auf Seite 88, kann aber jetzt schon sagen, der Typ und sein Buch sind irgendwie genial.

    :)
     
  2. SammyJo

    SammyJo Guest

    Cool :)

    Da gucke ich drauf, wenn ich mehr Zeit hab, auf jeden Fall!

    Danke für den Tipp.

    :schnl:
     
  3. Zugvogel

    Zugvogel Guest

    Bitte nicht böse sein:

    Aber ein wenig kommt mir das vor wie "Ich bin vom Sirius" in grün.

    In diesen Threads gibt es ja immer - sagen wir mal - ungewöhnliche Überzeugungen und Stimmen, die sich darüber lustig machen.

    Auch hier gibt es gewagte Theorien, nur dass der Autor Physik studiert hat und sich das Ganze als naturwissenschaftlich verkauft.
    (Man muss sich nicht lächerlich machen...)

    Dient nicht beides dazu, Sicherheit zu vermitteln?

    Nur so ein Gedanke vom Zugvogel

    PS: An solchen Ideen fällt mir häufig auf, dass die Seele dort über Sinnesorgane wie ein biologischer Körper verfügt....
     
  4. SammyJo

    SammyJo Guest



    Voll uncool, dieses Statamente ......

    :D

    Kann ich nicht ernst nehmen, das, Pardönchen.

    Nur so fröhliche Gedanken von der vorbeiziehenden SammyJo ...... (ich kann auch ernst, aber momentan nicht.)

    :)
     
  5. Zugvogel

    Zugvogel Guest

    Ich glaub, die Sirianer reagieren da ganz ähnlich auf Analysen ihrer Gedankenwelt und Kritik :weihna1.
     
  6. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:

    Ach, das war fundierte Kritik nach Lesen und Einschätzen aller relevanten Informationen und sorgsamem Abwägen sämtlicher Randgebiete und Informationen sowie empirischen Erhebungen und Untersuchungen über die verwandten Bereiche. (?)

    Ja dann, dann könnte mancheiner das wohl tatsächlich mit "Sirius in grün" verwechseln, das kann passieren, klar.

    Glaubst du denn an die Sirianer? Immerhin nennst du sie schon so.

    Naja, wohl dem, der auf einem weißen Zwerg sein zu Hause gefunden hat. Als Zugvogel kommt man halt rum, gell?

    :weihna1
     
  7. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Hallo :)

    Ich denke, du mißverstehst gründlich den Ansatz von Niemtz. Es handelt sich nicht um einen Autor, der irgendwas daherschwafelt und nur seine Reputation als renommierter Physiker dazu benutzt, um seinem Geschwafel mehr Druck zu verleihen. Sondern Niemtz beschränkt sich ausdrücklich auf physikalisch verifiziertes Wissen, das er als Erklärungsmodell für das von der NTE-Forschung bereitgestellte Material heranzieht. Hier mal eine programmatische Aussage von ihm im Diskussionsforum seiner Website:

    http://www.lucy-im-licht.de/forum/posts/list/21.page

    Die Befürchtung, daß dieser versuchte Brückenschlag von Physik und Theologie im Grunde auf wissenschaftsfreiem Palaver beruht, ist also grundlos.
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich werfe mal ganz provokant ein, dass jede Wissenschaft wie jede Theologie, ebenso wie jeder Gedanke und jedes Gefühl auf dem Verständnisvermögen von Menschen beruht.
    Klartext: auch eine wissenschaftlich verifizierbare Wahrheit ist eine von Menschen erstellte Wahrheit und nur in diesem Rahmen zu verabsolutieren?
    LG Loge33
     
  9. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Da stimme ich mit dir völlig überein. Um in Besitz *absoluten* Wissens zu sein, müßten wir die Möglichkeit haben, die Menschenwelt, das Universum, *Alles-was-ist* sozusagen von der Seite her einzusehen. Da dies nicht möglich ist und sein wird, werden wir uns wohl mit der Unvollständigkeit und prinzipiellen *Menschlichkeit* allen Wissens (= aus menschlicher Perspektive erworbenes Wissen) begnügen müssen.

    :)
     
  10. Zugvogel

    Zugvogel Guest

    Werbung:
    Hallo auch :),

    okay, mag sein, dass ich da ein wenig vorschnell geurteilt habe, sorry.
    Allerdings (hatte jetzt nicht die Zeit, mich damit gründlich auseinanderzusetzen) finde ich es trotzdem fraglich, ob die Seele Augen hat, mit denen sie ihre äußere Umgebung wahrnehmen kann. Also diese Theorie setzt ganz schön viele Annahmen aus dem christlich-jüdischen Kulturkreises voraus.

    Gut, Nahtoderfahrungen gehen i.d.R. auch mit visuellen und akkustischen Eindrücken einher. Aber generell frag ich mich, was das außerhalb von Raum und Zeit für eine materielose Seele zu bedeuten hat...

    Aber es sind halt Nahtoderfahrungen und keine Todeserfahrungen. Vielleicht deutet das Gehirn Seeleneindrücke in Sinneseindrücke um? Da kann man nur spekulieren.

    Was ich sagen wollte, ist aber etwas anderes: Warum suchen wir uns Beweise für ein Jenseits? Die ganzen Sirianer und reinkarnierten Atlanter und was-der-Kuckuck-was-man-noch-Tolles-sein-kann laufen zu Channelings, in denen ihnen die Wahrheit verkündet wird. Wissenschaftsorientierte Leute kaufen Bücher von Menschen mit Doktor-Titel, die es naturwissenschaftlich versuchen.

    Dabei wissen wir doch alle, dass man einfach nicht weiß, ob es nach dem Tod irgendwie weiter geht. Da gibt es nur persönliche Überzeugungen und die erfordern Vertrauen. Man kann den härteren Weg wählen und überzeugter Atheist werden oder sich eine Art Gottvertrauen erkämpfen.

    Aber helfen dabei wirklich Physiker oder Gurus?

    Darüber denke ich im Moment so nach ;).

    Herzlich grüßt der Zugvogel


    PS @SammyJo:

    Hallo humorvollste Frau des Universums ;),

    nein, ich bin nicht vom Sirius. Ich bin reinkarnierter Atlanter, hab aber auch Seelenanteile von Satan und aus einem Paralleluniversum :clown:.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen