1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Neue" (?) Beziehungslegung.

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Marantha, 8. Mai 2005.

  1. Marantha

    Marantha Guest

    Werbung:
    Wie für mich vielleicht für einige von euch eine unbekannte(re) Legung ... allerdings die Legung des Monats Mai von www.tarot-astrologie.de

    ............6.........
    4....................5

    ...........3..........
    1....................2

    so liegen die Karten, die für folgendes stehen:

    1) So sieht sich der Partner und seine Situation in der Beziehung.

    2) So sieht der Partner dich und deinen Platz in seinem Leben.

    3) Das sind die momentanen Absichten des Partners und was er in die Beziehung inverstieren möchte.

    4) Diese "Rolle" sollst du am besten spielen. / Das sind die Erwartungen des Partners. / Diesen Platz sollst du - seiner Meinung nach - in seinem Leben annehmen.

    5) Das möchte dein Partner auf keinen Fall. / Das sollst du auf keinen Fall tun, wenn du den Partner nicht verlieren willst.

    6) So stellt sich der Partner eure gemeinsame Zukunft vor.


    So. Natürlich hab ich die Legung auch gleich ausprobiert.

    Heraus kam:

    ...............9 Kelche.....................

    3 Kelche .................10 Schwerter

    ...............7 Kelche.....................

    XX -Das Aeon...........2 Stäbe.......

    QE: 51 -> VI / DIe Liebenden.


    Naja, eigentlich dürfte ich mich über die Legung gar nicht äußern, insofern ich euch nicht beeinflussen mag bzw. meine "Gedanken" sind natürlich auch ganz stark subjektiv.

    Seltsam find ich die 7 Kelche... er möchte so gar nichts investieren? Steckt im Morast fest? Soll aufrichtig sein? Hm.
    Allerdings sehe ich die Karte nicht als "sehr bedrohlich" an. Grade am Anfang, wo wir "so langsam" zusammen kamen, kam sie des öfteren - bei mir meistens, aber durchaus auch bei dir. Das ging es eben um "Aufrichtigkeit", weil wir beide Angst hatten, uns unsre Gefühle zu sagen und evtl. einen Korb zu bekommen - und waren uns der Liebe des anderen nicht wirklich bewusst.

    "Sehr gut" find ich auch, dass "nur" das Aeon und die 9 Kelche da liegen und nicht das Universum und die 10 kElche. Die beiden Karten zeigen zwar die Vollendung einer Sache an, aber das ist eben die VollENDung. Da find ich doch die beiden liegenden Karten "reizvoller". ;)


    Was sind eure Gedanken zu meinem Partner? ;)
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo marantha :)

    ich habe die Legung gleichfalls ausprobiert und finde sie ziemlich interessant. Deshalb reizt es mich schon, sie zu deuten.

    Wenn du dich ein wenig geduldest, schaue ich mir dein Bild gern an. Die 7 Kelche finde ich auch etwas "herausfordernd" an der Stelle..., muss ich ein wenig auf mich wirken lassen.

    Bis später und lieben Gruß
    Rita
     
  3. Marantha

    Marantha Guest

    Gerne :)
    Und vielen Dank, liebe Rita

    Liebe Grüße
    Marantha
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Marantha :)

    ging ein wenig schneller, als ich vermutete. Und ich fürchte, ich sehe das Ganze nicht so prickelnd. Ich biete dir zwei Sichtweisen an:

    In der Zusammenschau stellt es sich für mich so dar, dass der Herr sagt: "Na, nu mach mal, ich lehne mich zurück und lasse mich berieseln". Dies Bild entsteht für mich aus den zwei Stäben, den 3 Kelchen und den 9 Kelchen sowie den 7 Kelchen. Er scheint wie ein kleines Kind (Aeon), du sollst nicht Schluss machen (10 Schwerter), sollst die Initiative ergreifen (2 Stäbe), während er sich auf deinen reichlichen Gefühlen ausruht. Allerdings auch möglich, dass er sich von ihnen regelrecht überflutet fühlt, sich in Abhängigkeit wähnt (ist dann allerdings sein Ding und nicht deines). Die 3 Kelche schiele ich meist recht argwöhnisch an, sie haben sich für mir oft als mehr Schein als Sein gezeigt (er erwartet zuviel von dir, sieht dich nicht realistisch).

    Andere Variante, etwas freundlicher: Er mag etwas Neues mit dir beginnen, hofft vielleicht sogar auf "Zuwachs" (Aeon und 3 Kelche), hat aber auch Angst vor der daraus resultierenden Verantwortung. Aber auch wenn ich es so betrachte: Für ihn bist du die "Macherin", er ist das Träumerle. Du bist der aktivere Part.

    Die Gefühle halte ich für echt - habe aber den Eindruck, dass der Herr noch etwas erwachsener werden muss. Sprich mit ihm über deine Legung, dann wird sich sicher einiges klären.

    Alles Liebe fü dich
    Rita
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Marantha :)

    über ein Feedback würde ich mich sehr freuen, da ich diese Legung das erste Mal gedeutet habe und zu einer Einschätzung seiner "Tauglichkeit" kommen möchte.

    Lieben Gruß
    Rita

    [​IMG]
     
  6. Marantha

    Marantha Guest

    Werbung:

    Liebe Rita,


    sorry, ich war aus irgendeinem Grund fest der Meinung, ich hätte dir schon geantwortet, aber das hab ich wohl nur in Gedanken getan...


    Ich weiß nicht, welche Variante am ehesten zutrifft - nun ja ich kann ja auch nicht in ihn hinein schauen.
    Natürlich "kenne" ich ihn, aber ... dadurch habe ich natürlich auch eine subjektive Sichtweise auf die Sache.
    An beiden ist was dran ...


    Dass er sich von meinen Gefühlen überflutet fühlt .. naja, das glaube ich eher weniger. Gut, wenn ich wieder meine Phase habe und mit ihm rede wie mit einem kleinen Kind ... das ist ihm etwas suspekt und nervig. Aber eben nur dann.


    Tja ... hmhm ... an sich würde ER 100% sich als "der Macher" sehen, weil ich jemand bin, der gerne gedankenverloren in der Ecke hängt und sich auch viel zu wenig bewegt und schnell die Lust an etwas verliert. Und er sagt dann eben: "Komm, jetzt machen wir mal..." Dann mache ich das auch. Zudem ist er der Naturwissenschaftler/Techniker und ich Geisteswissenschaftler, was eine brotlose Kunst sei, und zudem noch der Esoterik verfallen. Ich mache also sozusagen nur Dinge, die eh keiner braucht. Bzw. das was er weiß und macht, ist im Leben viel nützlicher.
    Das sehe ich natürlich anders, aber da ist er unbeirrbar.

    Andererseits WEISS ich, dass er mich sehr liebt Seine Ex hat ihn sehr verletzt, als sie sich von ihm getrennt hat.

    Aber ... und da füge ich jetzt deine zweite Variante an, weil sie zu dieser Argumentation dazugehört...

    Dem letzten Satz würde ICH gar nicht zustimmen. Zumindest SAGT er es mir so. Wie's in seinem Inneren aussieht, weiß ich nicht. Denn er unterdrückt da einges. Das spüre ich. Ach, das weiß ich einfach. ABer ihm kann man nichts erzählen. Das ist ihm suspekt. (Ich muss dazu sagen, dass sie Eltern ihn nicht getauft haben,weil ein Elternteil katholisch und der andere evangelisch ist. Und er sich dann selber aussuchen sollte, was er glaubt. Schlussendlich glaubt er natürlich garnicht an Gott - das passt ja auch gar nicht in seine naturwissenschaftliche = immer beweisbare natur hinein ;) )
    Ihm ist alles suspekt, was man nicht begründen kann. Nicht so begründen, dass er es nachvollziehen kann.

    Aber wie gesagt: Ich weiß, dass er mich sehr liebt und durchaus auf längere zeit plant. Zwar wollen wir noch keine Kinder haben (wegen Geld, etc.), aber wir haben schon "besprochen" wie wir sie nennen.

    Die Gefühle halte ich für echt - habe aber den Eindruck, dass der Herr noch etwas erwachsener werden muss. Sprich mit ihm über deine Legung, dann wird sich sicher einiges klären.

    Sein "Problem" ist meiner Ansicht nach, dass er viel zu "pubertär" noch ist. Und dadurch ich dir vielleicht als die "erfahrenre" und der "aktive Part" erscheine.
    Er "revoltiert" gerne ein wenig.
    Er ist recht ruhig wie ich es auch bin ... eher introvertiert. Aber: Er will ja als der starke erscheinen und imponieren .. so wie Männer Frauen und andereMänner imponieren. Und er hat sich ganz einfach "verstellt". Er ist zu Beginn des Studiums ausgezogen, mag es nicht, in der Öffentlichkeit Gefühle zu zeigen oder "Häändchen zu halten". Oder er legt mir seine Hand in den Rücken, aber wenn ich es bei ihm mache, mag er das nicht. Weil: Eine Frau führt den Mann nicht, sondern umgekehrt. Das erscheint mir wie so eine "coole" Art zu sein, die er da macht. Ich weiß von mir aus, dass jemand wie wir es sind, nicht so in Normalität ist.
    Ich hab mich früher auch viel verstellt. Bis ich irgendwann gemerkt hab, dass das nichts bringt. Und hab mich "umgestellt". Und das tut sauweh. Wirklich sauweh. Und daher fordere ich es von ihm auch nicht. Will ich auch gar nicht. Ich hab ihn - glaube ich - in dieser Hinsicht zumindest etwas durchschaut. Und das reicht mir. :)


    So. JA... und danke für deine Deutung auch! :)


    LiebeGrüße
    Marantha
     
  7. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Marantha :)

    danke für dein ausführliches Feedback - so kann auch ich dazulernen. :)

    Was du schreibst, bestätigt im Großen und Ganzen meinen Eindruck, dass du in Bezug auf die psychische Entwicklung eben doch die "Macherin" bist. Wirkt ein wenig wie "Arbeitsteilung" - er macht den "Außendienst", du die "Innenarbeiten".

    Wenn du damit klar kommst, auch damit, dass er nicht so zu seinen Gefühlen stehen kann, dann ist alles erst einmal okay. Auf mich wirkt es so, wie du es auch siehst: Er ist noch nicht ganz "gar gebacken". Nicht bös gemeint, einfach als Beschreibung.

    Was ich noch ergänzen möchte: Bei dieser Legung - ich habe sie ja auch für mich bzw. jemand anders gelegt - kann es schon sein, dass eigene Wünsche oder Vorstellungen das Bild überlagern. Anders ausgedrückt: Das Legebild scheint eher zu beschreiben, wie der Partner aus unserer Sicht ist (allerdings ist auch das eine "Momentaufnahme" und nichts, was für alle Ewigkeiten eingemeißelt ist).

    Danke und lieben Gruß
    Rita

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen