1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neu und brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von stupslpupsl, 23. September 2016.

  1. stupslpupsl

    stupslpupsl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2016
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    ich brauch mal eure Hilfe...
    Ich bin ein sehr emphatischer Mensch. Ich betrete einen Raum und bekomme jedes Gefühl der Personen darin um die Ohren geschlagen...
    Es ist sehr anstrengend, wenn nicht fast unmöglich diese Empfindungen auszublenden.
    Bei manchen Personen die ich treffe, fühle ich mich danach so "leer" wie ein nasser Sack, als wäre meine komplette Energie, Lebensfreude etc ausgesaugt worden. Ich habe sehr gute manschen Kenntnisse und ein relativ starkes Bauchgefühl, dass mich schon vor sehr vielen gewarnt hat. Spätestens wenn ich jemandem die Hand gebe weiß ich viel über diese Person. Obwohl ich das gar nicht will. Jetzt zum eigentlichen Thema : vorab bitte haltet mich nicht für bekloppt, obwohl ich das selbst kaum schaffe.....
    Vor 3 Wochen habe ich meinen neuen Chef kennengelernt ( Gastronomie) als er mir die Hand gab, habe ich nichts gespürt .... Als wären meine Sensoren auf null, bzw im Urlaub.. Sowas hatte ich noch nie!
    In diesen 3 Wochen habe ich versucht meinen Chef einschätzen zu lernen... Aber nix! Ich hatte keinerlei emphatische Gefühlsregungen, weder gut noch schlecht. Könnte noch nicht mal sagen ob er mit sympathisch ist oder nicht.... Das hat mich schon sehr verwirrt .... Vor 2 Tagen dann, fing er aus dem nichts einen echt bösen Streit an!! Er schrie sich in Rage.... Und je mehr ich mit drauf einging desto verschwommener wurde sein Gesicht .... Ich weiß das hört sich seltsam an .....es war aber tatsächlich so!!! Also sein Gesicht verschwamm und je mehr er sich in Rage redetet, bzw schrie desto mehr bildete sich eine ganz ganz böse fratze.... Bis diese ganz deutlich zu sehen war!!! Ich bekam richtig Angst!!!!! Aber ich konnte nicht gehen... Das war als wäre ich in irgendeinem Bann gewesen... Es waren noch 2 weitere Personen anwesend die das nicht gesehen haben!!! Als seine fratze komplett da war, sah er mich verwirrt an und urplötzlich war er normal???!!!
    Ich habe mich zurückgezogen und fühlte mich total ausgelaugt, erschrocken verwirrt ängstlich ... Ich kann das richtige Wort nicht finden.... Als ich ging sah ich ihm in die Augen und sagte das ich nicht mehr komme... Er hatte keine braunen Augen mehr .... Die waren schwarz!!!!!!!!!!!
    Als ich Nacht endlich eingeschlafen bin hat mich diese fratze nachts aufgesucht .... Mich ausgelacht und keine Ahnung wie ich das sagen soll .... Gepiesakt? Mir fällt kein Wort dafür ein ..zum Schluss sagte dieses Gedicht von mir das ich mich fernhalten soll!!!

    Bitte könnt ihr mir sagen was das war? Ich bin seitdem sehr verängstigt! Sowas ist mir noch nie in meinem Leben passiert.....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2016
  2. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.799
    Ich glaube, dein Chef ist seit vielen Jahren mit mir zusammen.
    Ich liebe sein feuriges Temperament und die schwarzen Augen.
    Mach dir keine Sorgen.
    Ich rede mal mit ihm.


     
    Sabsy gefällt das.
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Wenn ein Chef sein Personal zusammenbrüllt dann ist das Ausdruck dafür, dass er ein cholerisches A-loch ist, das von Personalführung null Ahnung hat, aber nicht Ausdruck von "feurigem Temperament". Das kann er zu Hause in eurem Bett ausleben ......

    R.
     
  4. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Ganz klar, da kann nur Scientology dahinter stecken

    Will
     
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.551
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Da bist du nicht die Einzige hier.



    Das sind dann wohl Leute mit Burnout-Syndrom.



    Interessant.
    Ich kenne etwas Ähnliches.
    Vielleicht ist das ein Tarnmechanismus der Seele, damit man nicht abhaut, bevor die Herausforderung kommt?



    Konnten sie auch nicht, denn es war ja DEINE Projektion.
    Hast du sowas in deiner Kindheit erlebt, dass sich jemand aus deinem Umfeld in Rage schrie und dass du nicht gehen konntest oder durftest?



    Dann war das wohl nicht sein normales Verhalten und er ist über sich selbst erschrocken.
    Es hat natürlich trotzdem auch mit ihm selbst zu tun, aber das ist sein Part und nicht deiner.



    Vielleicht fassungslos?
    Oder es war eben ein Zustand, für den es keine Worte gibt, weil er aus der Kindheit kommt, wo man noch nicht genug Worte hatte und schon garnicht für solche extremen Erfahrungen.



    Welches Gedicht meinst du denn?



    Nun, ich vermute stark, dass du in eine Kindheitserfahrung gerutscht bist, denn als Kind erlebt man die Welt der Erwachsenen als größer und mächtiger bis übermächtig und auch unbegreiflich.
    Man ist ja als Kind im Vergleich zu den Großen klein und schwach und außerdem fehlen einem noch die meisten Verknüpfungen im Gehirn, die sich im Lauf des Lebens bilden.
    Vielleicht sagst du dir (falls es wirklich so ist) ab und an, dass du damals ein Kind und klein warst, aber heute groß und erwachsen bist, auch wenn du 's vermutlich noch nicht fühlen kannst.

    Aber am besten ist, wenn du dir einen Therapeuten oder eine Therapeutin deines Vertrauens suchst.
    Es ist besser, wenn man bei solch heftigen Geschichten kompetente Hilfe hat.

    Alles Gute! :)
     
  6. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Werbung:
    Du bist aber heute krass übermütig meine liebe Übermütige :ROFLMAO:
    lass das Stockspielen besser sein, dann hat man am Morgen weniger Pein :D
     
    Roti und übermütig gefällt das.
  7. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Werbung:
    Erstens bist du nicht geeignet für den Beruf der Gastrostomie! Das du dich nicht Abgrenzen kannst, ist mit vielen Menschen zu zusammen sein auf Dauer Fatal.
    Das mit der Fratze sehe ich eher als eine Besetzung deines Chefs an. Daher auch kein Empfinden deine Chefs. Da hat dir ein Fop-Geist wohl einen Streich gespielt.
    Was wichtig ist für dich, setze dich mehr mit der geistigen Führung im Kontakt. Und Erde dich. Versuch nicht unbedingt jeden Menschen auszuspähen, mit der Empathischen Fähigkeit. Hole dir Literatur die über das Abgrenzen bei Empathie das Thema ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen