1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

neu im forum, neues legesystem...würde mich über hilfe freuen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von serenia, 16. Januar 2005.

  1. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    Hallo! :schaukel:

    Ich bin ganz neu hier im forum und „überfalle“ euch schon gleich mit einem „monsterblatt“ – aber vielleicht hat trotzdem jemand von euch lust, mir bei der deutung beizustehen – vielleicht auch nur in teilen, das würde mich auch schon sehr weiterbringen (ausführlches feedback gibt’s selbstverständlich!).
    Ich lege seit einigen jahren mit den tarot und auch mit den lenormand karten und habe dieses legesystem jetzt (zum erstenmal) ausprobiert, weil es mir wie eine kombination aus lenormand und tarot vorkommt und das finde ich spannend – aber, wie ich feststelle, auch alles andere als leicht zu deuten. ;)

    Hier kommt als erstes mal das legesystem (falls es jemand anderer auch versuchen möchte und hier im forum postet werde ich gerne meine deutungsideen zum besten geben. Mich würde es auch interessieren, ob jemand schon erfahrungen mit diesem legesystem gemacht hat!) .quelle ist einmal die seite von rüdiger: http://www.tarot-club.de/php/tarot/spreads/zigeuner.shtml, der wiederum bezieht sich auf das „tarothandbuch“ von banzhaf. Die zweite quelle, aus der ich mich bedient habe, ist http://www.sacred-texts.com/tarot/ - dort ein aufsatz von MacGregor Mathers [1888]. (unter diesem link findet ihr übrigens auch das komplette „pictorial key to the tarot“ von waite himself!)


    Ok, hier also die erklärung zum system:

    Beschreibung:
    Ein umfangreiches Legesystem, um eine gegenwärtige Lebenssituation in ihren wichtigsten Aspekten für Gegenwart und Zukunft zu beschreiben.

    Anleitung:
    Die Karten werden nach Belieben gemischt, abgehoben und verdeckt aufgefächert. Dann werden nacheinander 21 Karten gezogen und wie in nebenstehenden Abbildung plaziert. Die Reihen werden - rechts oben beginnend - zuerst jeweils nach links, dann nach unten ausgelegt. Erst nach dem Ziehen der letzten Karte beginnt die Deutung der Spalten in ihrer Reihenfolge von rechts nach links. Es empfiehlt sich dabei, jeweils immer nur eine Spalte aufzudecken und diese vollständig zu deuten, bevor man mit der nächsten Spalte fortfährt.

    Spalte A: Signifikator
    Diese Karten beschreiben die derzeite seelische Verfassung des Fragestellers und seine Grundstimmung.

    Spalte B: Die Welt um uns herum
    Diese Spalte beschreibt, was an Impulsen und Einwirkungen auf den Fragsteller aus der ihn umgebenden (äußeren) Umwelt zukommt und wie er damit umgeht. Damit kann das häusliche Umfeld, die Familie oder auch 'banales Alltagsleben' gemeint sein.
    Diese Karte kann auch für den Deuter im Dialog mit dem Fragesteller wichtig sein: sie zeigt, in welcher Art der Fragesteller auch diese Legung (die ja irgendwo mit zur Situation dazugehört) wahrnimmt, einschätzt und bewertet.

    Spalte C: Die Welt in uns
    Die Karten dieser Spalte sind meist die für die Fragestellung interessantesten. Sie beschreiben das Thema, das den Fragesteller - meist unbewußt- in seinem Inneren derzeit am stärksten beschäftigt. Dabei kann es sich im unbewußte Prozesse und Motive handeln, von denen er sich getrieben fühlt, aber auch einfach 'nur' ihn bewegende Wünsche und Gefühle, die ihm sehr wohl bewußt sein können. Oft beziehen sich die beiden nachfolgenden Spalten D und E auf die hier angesprochenen Themen.

    Spalte D: Bewußte Erwartungshaltung
    'Wünsche und Hoffnungen (für die Zukunft)'
    Hier wird beschrieben, welche Teilen seiner Erwartungshaltung dem Fragesteller bereits bewußt sind. In aller Regel sind das jene, die ihm angenehm, wünschenswert oder zumindest sehr wahrscheinlich erscheinen und vertraut sind. Nicht nur bei Menschen mit Hang zum Pessimismus kann sich hier aber auch das 'vertraute Elend' ablesen lassen, das man auch für die Zukunft erwartet.

    Spalte E: Unbewußte Erwartungshaltung
    'Befürchtungen und Ängste (vor der Zukunft)'
    Mit diesen Karten wird das beschrieben, vor dem der Fragesteller die Augen am liebsten verschließen möchte - und es oft genug auch tut. Es handelt sich hierbei um seine meist unbewußten Ängste und Triebe, von denen er ahnt, daß sie seine schlimmsten Befürchtungen wahr werden lassen könnten. Handelt es sich hier um überwiegend als angenehm empfundene Karten, so weist das meist darauf hin, daß der Fragesteller sein Glück kaum fassen oder glauben kann (oder will).
    In jedem Fall zeigt die Praxis, daß Fragesteller gerade bei den Karten dieser Spalte am häufigsten dazu neigen, dem Deuter widersprechen zu wollen oder mit dessen Ausführungen nichts anfangen zu können (oder zu wollen). Man sollte sich in diesem Fall darauf beschränken, dem Fragesteller darauf hinzuweisen, daß es sich hier 'nur' um Möglichkeiten handelt, die sich allein aus seinen Ängsten heraus zu selbst erfüllenden Prophezeihungen manifestieren könnten - nämlich dann, wenn er sich nicht mit ihnen auseinander setzt.

    Spalte F: Naheliegende Zukunft
    Das nächstliegende Ereignis, das auf den Fragesteller zukommt, in manchem Fällen aber auch die nächste Tat, die er zu vollbringen hat, bevor es weitergeht.

    Spalte G: Abschließendes Ergebnis
    Das, was nach der naheliegenden Zukunft (Spalte E), jedoch nicht zwangsläufig direkt im Anschluß daran in der ferneren Zukunft als Ergebnis der gerade aktuellen Situation betrachtet werden kann. Das "zukünftige Ist" im Vergleich zum "zukünftigen Soll" der Spalten E und D.
    Mit diesem Lebensgefühl wird der Fragesteller die befragte Situation abschließen können und sich später zurückliegend an sie erinnern.
    Anmerkung:
    Die größte Schwierigkeit für den Deuter in der Praxis besteht in der Anforderung, die jeweils drei Karten einer Spalte zu einer einzigen, in sich schlüssigen Aussage zusammenzufassen. Dies wird besonders dann problematisch, wenn sich Karten auf den ersten Blick zu widersprechen scheinen. Man kann sich hierbei jedoch darauf verlassen, daß der Mensch an sich schon nicht frei von (inneren) Widersprüchen ist und ein Fragesteller bei der Erklärung der einzelnen Karten einer Spalte oft sehr wohl - und meist viel besser als der Deuter! - weiß, welche Themen die Karten ansprechen und was damit gemeint ist.
    Variieren läßt sich dieses Legesystems, wenn man auch den Zeilen eine bestimmte Bedeutung beimißt. So wäre es z.B. denkbar, die jeweils oberste (oder unterste) Zeile auf die Vergangenheit, die mittlere Zeile auf die Gegenwart und die unterste (oder oberste) Zeile auf die Zukunft zu beziehen - wobei es allerdings spätestens in den Spalten F und G zu erheblichen Schwierigkeiten kommen könnte. Sinnvoll wäre auch eine Zuordnung der obersten Zeile zur geistigen Verstandesebene im Bewußtsein des Fragestellers, der mittleren Spalte zur intuitiven Gefühlsebene in seinem Unbewußten und der untersten Zeile zum nach außen sichtbares Verhalten seiner körperlichen Ebene.


    G F E D C B A

    7 6 5 4 3 2 1
    14 13 12 11 10 9 8
    21 20 19 18 17 16 15




    und für alle, die immer noch weiterlesen ? :danke: hier my cards (rider-waite):


    SPALTE G F E D C B A
    stärke kelch5 köng-kel herrscher stäbe9 stäbe10 liebende
    schwert7 as-schw wagen kelch10 stäbe8 sonne magier
    stäbe3 münz2 schwert4 kelch8 münz8 page-schw turm

    ...leider klappt das mit dem bildl reinkopieren nicht, sorry! *grmpf*
    ...und wie ich grad in der vorschau sehe ist auch meine formattierung bei den spalten kapputt *nochmal grmpf und pfui technik*
    :rolleyes:



    zum background und zur frage: ich bin anfang 30 und irgendwie klappt es mit den männern nicht so wirklich – ich lerne zwar immer wieder „einen netten“ kennen, manchmal wird auch eine beziehung draus, aber nach ein paar monaten muss ich immer wieder feststellen, dass es nicht das wahre ist. Ich wollte mit der legung die hintergründe erkunden und sehen, was die ursachen sind.


    So, und hiermit wünsch ich euch einen sonnigen Sonntag – würde mich wirklihc freuen, wenn jemand sich dieser legung annimmt, da ich zwar ein paar ideen habe aber irgendwie überfordert bin mit der masse der karten.
    Danke!

    serenia
     
  2. Paulina

    Paulina Guest

    Hallo Serenia,

    ja, das wirkt für mich, zwar etwas abgewandelt, sehr vertraut. Es handelt sich hierbei um ein Zigeunerblatt.

    Diese Art die Karten auszulegen ist nicht so sehr verbreitet.............es sind auch sellten Hinweise darauf zu finden. Ich habe mit dieser Legeweise begonnen Karten zu legen; allerdings, wie gesagt, etwas abgewandelt.

    Es ist eine hervorragend Legeart um sehr tiefe Einsichten zu bekommen und Hinweise für die Zukunft........es gibt ein sehr komplettes Bild.......wenn man sich denn durchgearbeitet hat.

    Wenn Du möchtest, kann ich Dir per Mail oder per PN meine ähnliche, fast identische Legeart erklären.....das sprengt hier den Rahmen.

    Liebe Grüße :kiss3:

    Paulina
     
  3. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    hallo paulina!


    JAAAAAAAAAAAAA!!!!

    :guru: :guru:


    bitte, bitte, bitte unbedingt mir pn schicken wegen diesem legesystem - ich knabbere hier noch immer verbissen drauf rum und bin für jeden hinweis dankbar (vor allem, zu den bedeutungen der positionen - weil ich find das echt schwer, was mit den lenormands ganz normal ist - das querdurchdeuten- auf den tarot umzulegen).


    also, wenn du mir eine schlaflose nacht ersparen willst (hähä, nein ganz so schlimms ists snoch nicht, aber ich hänge hier schon ziemlich)...bitte schick mir deine erläuterungen!


    DANKE! und alles liebe
    serenia die endlich :baden: will und nicht kann weil sie nicht loskommt von den karten :)
     
  4. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    sososo, ..hmmm, ... denk ... jepp, .. "Monsterblatt"

    Hallo Serenia,

    es ist 0 Uhr .. der PC ist noch an, ich bin nicht müde ...
    ich fasel einfach mal drauf los, .. vielleicht hilft es mir ja beim einschlafen :D

    Die Welt um Dich herum, bzw, wie Du die Welt um Dich herum siehst, finde ich in dem Sinne interessant, als daß ich den Eindruck habe, Du findest, daß es "allen irgendwie viel besser geht" ... Gerade in den 10 Stäben meine ich zu sehen, daß zwar zum einen die 10 aussagt, daß die Außenwelt ihre Partner schon gefunden hätten (und sich deshalb an der Sonne ergötzen), .. Dir aber dies als Last oder Hohn vorkommt, weil Du ja nicht nur nicht dabei bist, sondern durch die bereits gebildeten Paare weniger Möglichkeiten auf dem Single-Markt zwangsläufig hast.
    Die Karte sieht so aus, als würdest Du häufig immer nur die Pärchen sehen, .. und dann darunter eher leiden, weil Du an Deine Wünsche denkst, aber eben eher destruktiv-motivierend.

    Zur Welt in Dir (C) will ich mich kurz fassen.
    Hier fällt mir nur ein: Du brennst !! .. allerdings auf dem Trockenen.
    Ich denke, ich sollte Dir hier Deine Situation nicht erklären.

    Und ich möchte nicht sagen, daß Du pessimistisch oder destruktiv wärest. (D)
    vor allem lese ich hier nicht, daß zB zu Angst-erfüllt oder mit pessimistischer Grundhaltung an eine Beziehung herangehen würdest. du bist sogar richtig motiviert / gut gelaunt ...
    Als einzigsten Frage-Punkt käme ich auf den Gedanken evtl mal im Hinterkopf zu halten, ob Du von Beginn an evtl "zu stabil und zukunftsplanend" oder zu forsch und bestimmend bzw zu definitiv / definierend ..->.. in einen neue Bekanntschaft herantrittst .. und dadurch evtl etwas "zurückschreckende" Angst erzeugst ..

    E
    Du stellst also fest das daß nicht das Wahre ist ...
    ... -> weil er nicht gut genug ist ...
    ... -> weil er Dir "nicht das Wasser reichen kann" ...
    ... weil Du am besten weißt, was am besten ist ...
    ..-> Weil du großartig und Toll bist.
    Nein, keine Angst, Du weißt, daß Du nicht großartig und Toll bist, .. aber auf der anderen Seite bist Du ja auch GERADE DESHALB so großartig und toll, weil Du doch weißt, daß Du nicht perfekt bist.
    Jetzt versteh ich auch die zurückliegenden Spalten viel besser !
    ... und bist schon ein richtiger Hammer !! :guru:!!
    Du hast einiges auf dem Kasten ... vielleicht im Sinne von Toleranz und/oder Spiritualität und Entwicklung und Gefühlswissen und was-weiß-ich-nicht-noch alles oder sowas in der Richtung .
    sprich, Du hast wirklich auch etwas wirklich "Tolles" an Deiner Seite verdient.
    Und ich wette, du bist auch mördermäßig kompromißbereit und eben alles, was zu einer super-Partnerschaft gehört ...
    ich versteh sogar selber nicht, warum Du Solo bist ...

    "... immer wieder feststellen, dass es nicht das Wahre ist."

    Nun, wenn Du also ein "Monsterblatt" hinlegst, dann will ich mal in die "esoterische Monsterkiste" greifen ...:D
    Warum ((das ist jetzt eine Frage an Dich; zum einen denke ich nicht, daß ich drauf kommen werde, zum anderen aber bin ich überzeugt, daß Du (wie oben beschrieben) gut genug bist, eine/die Antwort zu finden)) ... also: Warum glaubst Du, daß Du trotzdem immer wieder Angebote vom Leben bekommst, die dennoch "nicht das Wahre" sind ?
    Warum spiegelt sich Dir im Leben immer wieder eine Beziehung, die nicht gut genug, nicht angemessen für Dich ist ?


    F und G :
    Du mußt runter
    Es fällt mir schwer Dich irgendwo runter zu holen, weil ich sehr sehr gut nachvollziehen und mitfühlen kann, daß Du (zurecht) nicht einsehen willst, warum Du solltest.

    Gerade in der unteren Spalte die 2 Münzen und die 3 Stäbe sind "back-to-the-wurzeln"-Karten. Sie liegen in der Reihe mit dem Turm am Beginn.
    die radikale-Umsturz-Reihe ... erdig aktiv und frisch in die Welt .. und die Leidenschaft geordnet und gesammelt und dann hinaus in die Welt.
    Auf beiden Karten sind Schiffe unten im Hintergrund.
    -> Ja, es gibt ihn ..
    Zuerst aktivier Dich von unten herauf ohne sie zu beachten, .. dann dreh Dich in den goldgelben Wind und beobachte und lerne, wie die Leidenschaft weht, und ordne und sammle Dein Feuer in gekonnte Bahnen.

    Links oben muß ich immer wieder an dein 3 mal 7er-Zyklus denken, welcher von Rachel Pollack vertreten wird. Demnach ist die große Arkana ein 3er-Zyklus mit je 7 Karten (der Narr "zählt nicht"). Und somit wirkt die Kraft als 2ter Anfang.
    Als kompetenterer Anfang, weil schon der 2te Zyklus.
    Eigentlich ja eben nicht als Anfang. Es ist der Anfang der nächsten Etappe.

    vor allem ist das wichtig und motivierend für Dich zu wissen, weil ja vorher noch diese "häßlichen" 5 Kelche auf Dich warten.
    Die finde ich aber sehr wichtig, weil sie symbolisch betrachtet vor allem die 4 Schwerter auflösen sollten.
    Die 4 Schwerter sind stabil. .. zu stabil .. sie stehen fest wie der Wagen (wir sind wieder in der Spalte, in der Du Dich festigst ... (E) )
    Und der Durchbruch der 4 Schwerter .. Die ent-betonisierung des Wagens ..
    das ist sicherlich mit gefühls-konflikten, .. vielleicht mit tränen oder sensiblen Nächten oder oder oder verbunden. .. Aber dieser Dammbruch liegt meines Erachtens hier.

    (PS: ich gehör zu der Fraktion, die den Wagen als stehenden (betoniert / ohne Deichsel) deutet, sprich er schaut "nur" gut aus, ..ist aber eben "fest gemauert in der Erden" )

    Und die 7 Schwerter liegen in der Linie des Magiers.
    hier hab ich jetzt eine Aufgabe für Dich.
    Nun, ... hier am Ende der Magier-Linie also der Ratschlag, welche Eigenschaft Du entwickeln solltest / mit was Du Dich befassen könntest.
    Orientier Dich neu (nicht im aussen, orientier DICH neu) ...
    Ordne mal Deine Person, .. Deine Talente
    (Die Talente sind auch das was vor Deinen Wagen kniet/liegt/sitzt ... Wie wärs wenn Du nicht so goldig-glänzend-strahlend da oben rumstehst und erhaben und meinentwegen auch lieb schaust, sondern Dich mal um Deine Talente (Können .. ) kümmerst, .. sprich Dir mal Gedanken (Schwerter) machst
    Du möchtest Dich reich fühlen, Du hast Deine Leidenschaft, Dein Feuer ... aber wieso erreicht es nicht oder falsch Dein Aussen.?.

    Aufgabe: Schau Dir mal die Männer an, die "nicht das Wahre" waren .. was wollten sie Dir sagen .. was wolltest Du Dir sagen, indem Dein Herz auf diesen ... und auf diesen .. und auf diesen ... ansprach ....
    -> und dann ordne die Schwerter .. 5 hirhin .. 2 stehen lassen ..
    Hier ist auch Dein Gefühl gefragt, .. hier ist auch Deine Leidenschaft gefragt, ..
    Aber vor allem ist hier Dein Verstand jetzt an der Reihe, .. Dein wahres Können ... und dann gibts das Wahre auch im aussen.


    äh, ... ich sollte ich mich vorsichtshalber entschuldigen .. Verzeihung :kiss3:

    :escape:

    Alles Liebe

    T Albi (G) A. GII zu K :morgen:
     
    serenia gefällt das.
  5. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    hallo nachtschwärmer-albi!!

    gleich vorweg - deine deutung hat mich heute den ganzen tag "verfolgt", nachdem ich sie zum frühstück genossen hab....der gordische knoten wird zum knötchen schön langsam (gordisch zwar immer noch, aber immerhin *G* ...das feedbacken kribbelt mich in den fingern ...

    dann als zweites: :danke: und noch ein DANKE und :guru: RESPEKT!

    und drittens die allerseits beliebte kategorie: "was ich gerne dazu sagen möchte" *g*

    hmmm....nein, ich würde es nicht so hart sagen. gedanken wie "warum können /haben/dürfen die alle was, was ich nicht kann/hab/darf" kenn ich schon (in den dunklen stunden, eher selten) - aber irgendwie...die meisten beziehung die ich kenne, sind so, wie ich es nie leben wollte...und da hält sich mein neid dann sehr in grenzen. aber eine interessante perspektive! meine gedanken gingen in richtung: ich bin´s leid (überfordert damit), die "sonnige" zu sein - dazu sei erwähnt, dass ich kein mensch bin, der an den tiefen sinn der jammerei glaubt und daran, dass ich jemand anderen mit meinen sorgen belasten muss, wenns anders geht...in diesem sinne: bube der schwerter - kommunikation - sonnige kommunikation, positiv bleiben nach aussen - auch wenn mir manchmal innerlich eher nach einem kleinen zusammenbruch wäre. vielleicht ein fehler, vielleicht auch nicht, ganz ehrlich, ich weiss es nicht.


    haha, danke dass du das nicht näher ausführst... *gnade* *g*
    naja, sooo schlimm ists noch nicht, aber der nächste frühling kommt bestimmt. aber ich hätt schon ganz gern, dass hier ein bisschen mehr action ist...und muss doch unter meinem bäumchen sitzen und blöde, blöde münzen schnitzen.... :angry2:


    höhö, zukunftsplaned nein...eher das gegenteil...i love my freedom *g*
    forsch und bestimmt - ja, ich bin da schon der/die herrscher(in) in meinem leben und es fällt mir nicht so leicht, jemanden an meinen thron zu lassen...ich hatte beim herrscher sehr "väterliche" gedanken...vielleicht ist das eine beziehung, mit der ich mich mal useinandersetzten sollte... zu den 10 kelchen sag ich nix, weil die sind mir peinlich *g*...ja,und auf den hügel von den 8 kelchen, da will ich hin. punkt.
    nein, gemeinsam mit dem vater-herrscher machen die beiden andren karten sehr viel sinn. aber das sprengt den rahmen hier.

    tja, was soll ich sagen...kompromissbereit bin ich (noch) nicht, gar nicht. alles andere...wenn du das so siehst...*grins über beide ohren*...muss es wohl so sein *das hohe ross schonmal sattle* *g*

    ja, ich stelle fest, dass ES nicht das wahre ist - die männer, die sind toll...udn lieb und alles. aber gemeinsam ist es halt nicht 100%...und wie gesagt: kompromisse sind nicht meine stärke und irgendwie sind diese halbherzigen gruselbeziehungen, die ich oft beobachte einfach nicht das, was ich will. und deine monsterfrage, die ist brutal gut - und genau jene, die ich durch diese legung beantworten will:
    bin ich undankbar den geschenken des lebens gegenüber?
    aber wär nicht alles andere betrug an mir selbst und den menschen in meinem leben?
    und wenn das leben mir eine beziehung spiegelt, die nicht "gut genug" (hart formuliert aber wohl wahr) ist, heisst das dann, dass ich nicht gut genug für meine beziehung zum leben bin??
    ganz ehrlich - hervorragende frage(n) - nur dass ich keine antwort hab. gabs in deiner monsterkiste kein beilegheftchen mit gebrauchsanweisung??? *hoff*
     
  6. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    danke für dein verständnis und: ja ('siehe oben)
    hehe, mein allererster gedanke bei E war:
    gratuliere, aufgestiegen zur erwachsenenversion des ritters auf dem weissen ross...jetzt sind wir beim könig auf dem güldenen streitwagen...und ich häng halt so rum und warte drauf, dass er meinen sarg abstaubt...

    das mag - so ungern ich s zugebe - nicht falsch sein. und deshalb hast du auch recht mit dem runterkommen

    ja, das seh ich genauso. auch hier ein bingo für dich.

    dein wort in amors ohr.
    danke. das ist blöd, aber es tröstet. wirklich.

    und dazu halte ich meinen mund, weil auf diesem satz muss ich noch viel rumkauen...der ist ein bisschen wie eiin gedicht von rilke...die verstehe ich am anfang auch ewig nicht aber ich find sie irgendwie zum heulen schön. dank dir dafür.

    rachel pollack mag ich sehr und auch ihre kategorisierung der karten leuchtet mir ein - wobei es mir an dieser stelle nicht eingefallen wäre. aber es ist ein sehr guter punkt um anzusetzen...die kraft hat hier für mich noch eine andere bedeutung, auch im zusammenspiel mit einigen der anderen karten - passt aber nicht hier ins forum. (wenn es dich interessiert, kann ich dir dazu eine pn schreiben, aber ich glaub, du musstest schon so tief genug in meinem seelenchaos wühlen :) )
    ich sehe den wagen zwar anders als du (schon stabil aber grad so kurz vor dem aufbruch...das auto, das man grad vollgestopft hat mit all den dingen für einen 3wöchigen urlaub und in das man sich jetzt setzt um loszulegen) - aber das macht sehr viel sinn, wie du es beschreibst.

    die 5 kelche nehm ich auf mich - und das schwert werd ich benutzen um zu verhindern, dass ich mal wieder in mein typisches "2-münzen-muster" reinkippe und es schaffe, irgendwie alles gleichzeitig und dafür nur halb zu machen, so dass am schluss nichts rauskommt. mir ist das in dieser reihe E sehr bewusst geworden, und ich denke, wenn ich sonst nichts rausziehe aus der legung und "NUR" das, dann ist das schonmal eine menge.

    zu den 7 schwerten ist mir hier rein gar nichts eingefallen (geht mir bei der karte oft so). ich finde deine interpretation sehr interessant - ich denke mal
    das obige ist im zusammenhang zu sehen mit
    herrje, das klingt wie aschenputtel beim erbsen zählen *ulk* :)
    deinen faden mal weitergesponnen...könnte diese karte dann auch davon handeln, mal einige gedanken (nämlich 5 an der zahl) aus meinem köpfchen rauszuwerfen? irgendwie denke ich eh genug...und eher zuviel...aber diese idee gefällt mir - mal die 7 schwerter positiv zu sehen...blöde altlasten rauszuschmeissen (oder gar mal die tür offenzulassen, damit irgendein diebischer geselle sie da rausklaut???)

    ...


    :maus:


    .....


    :kiss3:


    ich dank dir von herzen albi!

    ich finde es auch sehr richtig, dass du dich entschuldigst, nur hast du vergessen, zu sagen, wofür? es gibt so vieles, wofür du um verzeihung bitten solltest....dass du hier meine knoten hilfst aufzulösen, dass du mir viele neue enden in die hand gegeben hast, dass du dir die zeit und die mühe gemacht hast, dich mit einem monsterblatt rumzuschlagen, dass du mich mit diesem chaos nicht allein gelassen hast...

    ich hoffe, du bereust aufrichtig! :)
    und ich hoffe, dass deine taten auf dich zurückfallen.

    es grüßt dich herzlich
    serenia
     
  7. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    aja, albi, das hatte ich vergessen - vielleicht hast du ja nochmal lust, mir auf eine kurze frage zu antworten: angenommen, so rein hypothetisch, ein magier fiele von einem turm runter - auf welcher karte würde er deiner meinung nach landen?
    das ist ziemlich furchteinflössend.

    alles liebe
    serenia
     
  8. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallu Serenia,

    uff !!!!!

    ... Monsteruff !!!

    coole Frage ..... aber uff.

    Wenn der Magier vom Turm fällt,
    dann heißt das ausgesprochen: Der Magier macht radikale Veränderung.
    Was ist die radikalste Veränderung vom Magier ?

    Es fällt mir nur der Teufel ein, weil der Magier alle Möglichkeiten hat, aber der Teufel eher die (angekettete) Abhängigkeit beinhaltet.

    Auch ist der Teufel ein weiterer Zyklus, allerdings der dritte, ..
    ... wenn also Magier-Zyklus radikal verändert abgeschlossen wird, kann vielleicht der Teufel-Zyklus folgen .. ?

    Auch wenn ich von der 16 des Turms die 1 runterfallen lassen, ergibt sich somit die 15, also der Teufel, (wobei ich aber kein so großer Nummern-Anhänger der großen Arkana bin, aber im Rahmen des Zykluses wäre es vertretbar.)


    oder aber ist die radikalste Veränderung vom Magier
    -> wieder der Ur-Anfang (Narr) oder das Ende (Welt)
    ... oder (weil "wie unten so oben") ist die radikalste Veränderung die Mitte, also der Gehängte ... das passt auch gut, auch sehr angekettet, und auch sehr un-kommunikativ, weil er ja doch eher in sich gekehrt.






    Interessieren würde mich aber doch der Sinn oder gar der Hintergrund der Frage ....





    Willst Du Magier vom Turm springen ... ? :schaukel:


    das bringt uns zum einen Extrem des Magiers: Selbstüberschätzung :firedevil

    Das andere wäre Entschlußlosigkeit, .. was uns dann wieder zum Gehängten bringen würde ...






    Aber: Ist ein Extrem, ein Gegenteil im Sinne einer radikalen Änderung ?
    oder ist eine radikale Änderung überhaupt eine Änderung ins Gegenteil.






    Kann denn ein Magier überhaupt vom Turm fallen, .. oder muß er springen ? :zauberer1





    Es gibt ein "Rückseiten-Tarot" ... hinter dem Magier ist ein kleiner verspielter Affe ...





    Liebe Grüße.

    T Albi (G) A. GII zu K :morgen:
     
  9. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    salut albi!

    ganz schnell vorweg - ist mir erst beim lesen deiner antwort aufgefallen: ich habe in keinster weise irgendwie das vorhaben meinen körper irgendwo runterzustürzen. nur um mögliche missverständnisse auszuräumen :)

    du bist grossartig! wirklich. (ich finde immer menschen grossartig, die meine meinung teilen :daisy: :) )

    seh ich auch so....*following the white rabbit*.....

    hehe...sackgasse :)

    also die änderung ins gegenteil wäre der erhängte. bleibt die radikale änderung...obwohl das irgendwie schaal klingt...und ausgleich ist irgendwie ein netteres wort, finde ich.

    er gleicht sich aus (springt), er wird ausgeglichen (fällt) - und ich sag, die erste variante klingt mehr nach magier. weil ja gerade darin seine qualität liegt.

    also ist die vorgabe und das fazit:
    der magier springt vom turm und findet seinen ausgleich im teufel ?!

    darin liegt das, was ich als furchteinflössend bezeichnet habe.

    hehe, das hier wird crazy - macht spaß :)

    ich wünsch dir eine gute nacht!
    lieber gruss zu dir!
    serenia
     
  10. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    und der vice versa affe ist der schlüssel zum ganzen (in meiner theorie)! schon wieder bingo! :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. tekfrog
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.636
  2. Astragon
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.168

Diese Seite empfehlen