1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neu hier und braucht Hilfe =)

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Becca, 21. Februar 2008.

  1. Becca

    Becca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo estmal!

    Mein Name ist Rebecca und bin 16 Jahre alt. Ich liege gerade krank im Bett und habe eigentlich nicht das Bedürfnis am PC zu sitzten.
    Doch aufgrund meines Traumes letzte Nacht, bin ich ein wenig verdutzt, habe das Internet durchforst und bin schließlich hier gelandet.
    Bevor ich euch aber erzähle, was nu genau passiert ist, muss ich gestehen, dass ich eigentlich nicht an Krafttiere (auf den Begriff bin ich jetzt schon sehr oft gestoßen) oder sonstige Bedeutungen von Tieren glaube. Andererseits fange ich gerade an, zu zweifeln, ob da nicht doch was dran ist. Aber ich erzähl euch jetzt mein Anliegen, bevor ich hier noch weiter laber...^^

    Gestern Nacht also wurde ich mehrmals von nicht sonderlich schönen Träumen geplagt, in denen fast nur Tiere vorkamen. Ich hoffe, ich bin hier an der richtige Adresse, denn ich kann die Träume nicht vollständig wiedergeben, da ich das Meiste direkt beim Aufstehen schonwieder vergessen habe.

    Also zum ersten Traum:
    Ich war zu Besuch irgendwo, mit meiner Familie, ganz wichtig: Mein Bruder (Nebenbei: der is 18 und mein bester Freund) war mit. Dieser Ort sah ein bisschen verwegen aus, auch das Haus, in dem wir wohnten. Davor war ein riiieeesen großer Platz, auf dem sowas wie... ja hm.. ein sehr seltsames Gebäude, wie man es nur ausm Fernsehn oder PC Spielen kennt, stand.
    Wie auch immer wir das geschafft haben, waren mein Bruder und ich irgendwann in diesem Gebäude. Es war dunkel, eng, aber hoch. Wir gingen so rum, im Traum wars schon eine sehr gruselige Stimmung, und auf einmal griff uns was an. Wir kauerten uns in die Ecke und mein Bruder sagte, das sei irgendsoeine Schlage (er schien davon Ahnung zu haben) und, ich weiß das klingt doof, nämlich genau wie in Harry Potter (obwohl ich den eigentlich nicht so mag), wenn man ihr in die Augen guckt, passiet was schlimmes. Was, habe ich leider wieder vergessen.
    Es ist es leider so, dass noch mehr Tiere in dem Traum vorkamen, bei denen alle was passierte, wenn man sich bewegt oder so. Wir waren auch noch eine ganze Zeit dort und versuchten, wieder aus diesem Gebäude rauszukommen, an diesem ganzen Tieren vorbei. Nur wie gesagt, ich hab den Rest leider wieder vergessen...

    Ich bin also nach dem Traum aufgewacht, war erleichtert, dass es nur ein Traum war und bin wieder eingeschlafen. Vielleicht hätte ich das auch nicht tun sollen.

    Denn es war eine ähnliche Situation wie im ersten. Ich war in einem unbekannten Gebäude, eigentlich zu Besuch bei Verwandten, aber diesmal allein. In diesem Haus begegnete ich diesmal einer zunächst einem Wolf-ähnlichem Tier, aber kleiner und fast ganz schwarz. Ja, und dieses Tier, so wie es ja kommen musste, verfolgte mich und versuchte andauernd mich zu beißen^^ Beim ersten mal, wo ich dort war, war es aber nicht nur dieser Wolf, sondern ich glaube noch ein Dachs und ein anderes Tier. Ich weiß nichtmehr genau, was alles geschah, auf jeden Fall machten sie mir tierische Angst. Ich ratte aus diesem Gebäude raus und faselte die ganze Zeit vor mich hin, dass das kein Zufall sei; dass das klar war; dass die eine Bedeutung haben; ...
    Meine Eltern erklärten mich für verrückt.
    Ich war aber nocheinmal dort und traf wieder auf diese drei oben genannten Tiere. Diesmal biss sich das Wolf-ähnliche Tier in meinem Fuß fest und ich rannte weg, die Tiere folgten mir (bzw das eine in meinem Fuß kam zwangsläufig mit). Auf einmal war ich bei meinem Eltern, im Wohnzimmer, schrie sie an, ich hätte Recht gehabt, dass es sie gibt und dass sie was bedeuten sollten. Irgendwann ließ der Wolf mich los. Ich sah mir die Tiere total aufgelöst an und meinte, da würde eins fehlen. Ich setzte mich hin, überlegte und meinte auf einmal "Eine Eule! Da war noch eine Eule! Die steht für das Wissen! Genau!"
    Und während ich das so vor mich hin schrie, war es, als hätte ich sie gerufen und sie kam angeflogen. Es war eine dunkle Eule, mit einem platten, weißen Gesicht. Ich streckte ihr meine Hand hin und sie kniff mir auf die Handfläche, so, dass es sogar ein bisschen blutete. Währenddessen konnte ich auf der Handfläche irgendwas von "Eule, Weißheit, Steinbock" lesen, aber ich habs nicht genau erkannt.
    Dann sagte ich triumphierend zu meinen Eltern, ich hätte es doch gewusst, der "Wolf" (oder was es war) stünde für Aggression und weil er mir in den Fuß gebissen habe, wär ich jetzt frei davon... oder so. Auf jeden fall wusste ich in dem Moment alles genaustens und war mir in der Sache sicher. Ich erklärte ihnen, was die anderen Tiere zu bedeuten hatten, von denen ich aber jetzt nichtsmehr weiß, außer, dass das eine vielleicht ein Dachs war; da bin ich mir aber nicht sicher.
    Während des ganzen Traums sah ich immerwieder eine Skala, von Gelb auf Orange überlaufen, da wo Gelb war, war Februar und ich brachte es mit einem Freund von mir (falls es was zur Sache tut: Matthias) in Verbindung, obwohl der nichtmal im Februar Geburtstag hat. Was die jetzt mit dem Rest des Traums zu tun hat, weiß ich nicht, für mich war sie völlig zusammenhangslos.

    So das waren meine Träume. An sich würde ich mir nichts dabei denken, echt nicht. Nur als ich aufwachte, schweißgebadet, schaute ich auf meine Hand und da, wo mich die Eule gezwickt hatte, sah man das. Ich weiß, dass das total doof klingt, gerade für mich selber völlig schwachsinnig eigentlich, aber man sah es genau. Jetzt sieht man nur noch etwas, wenn man ganz genau hinsieht, vielleicht war das mal ne Narbe oder so. Aber als ich aufwachte, war es rot.

    Und deshalb hab ich mir schließlich dem Laptop meiner Ma gekrallt und mich mit Fieber und Kopfschmerzen ans Internet gesetzt, um was darüber heraufzufinden.
    Jetzt bin ich also hier ín diesem Forum gelandet, ein bisschen verwirrt über die ganze Situation, und würde gerne von euch wissen, ob das irgendwas zu bedeuten hatte? Ich mein, in dem Traum war alles vollkommen logisch, selbstverständlich und klar. Aber jetzt?
    Vielleicht bin ich auch einfach nur krank und reagier ein bisschen über. Aber auch das würde ich dann gerne von euch wissen^^

    Also Danke schonmal im Vorraus,
    Viele liebe Grüße,
    Rebecca
     
  2. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    geht es dir mittlerweile besser? :)
    Die Frage ist immer, was es für dich bedeutet und nicht, ob ein anderer meint es bedeutet etwas.
    Ich kann dir einen Stein zeigen, der mir unheimlich viel bedeutet andere nehmen ihn nicht wahr ...

    :escape:
     
  3. Becca

    Becca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    ja, das schon^^
    nur weil ich hier viel über krafttiere und deren bedeutung gefunden habe, dachte ich halt, dass man das auch so pauschal sagen kann^^
    aber trotzdem danke =)
    achja mir gings besser, ja, jetzt lieg ich wieder flach^^
    MFG rebecca
     
  4. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen becca,

    die eigenschaften dieser tiere hast auch du in dir.

    vielleicht hat dir der traum, ohne jetzt näher auf ihn einzugehen, nur gezeigt, dass du diese eigenschaften auch bewusst leben sollst?

    ich meine, du bist erst 16 jahre jung, du bist also dabei dich langsam zu einem erwachsenen zu entwickeln. meistens weiß man in diesem alter noch gar nicht, was für stärken und schwächen man hat. man muss sich beweisen um voll akzeptiert zu werden, so ging es mir, als ich in diesem alter war.

    tipp: recherchier einfach weiter über diese tiere nach. schau auch in sogenannten traumdeutungen über diese tiere nach. du wirst dabei sehr viel erkennen und lernen über dich.


    ps: ich hoffe, es geht dir besser? wenn nicht, dann wünsche ich dir gute besserung!
     
  5. Becca

    Becca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Danke für deine Antwort =)
    Ich werd mich damit mal genauer beschäftigen, sofern ich mal was länger am PC sitze. Aber ich denke, die Zeit werd ich mir bald mal nehmen.
    So im Nachhinein seh ich das alles auch ein bisschen... ja, skeptischer würd ich sagen. Ich denke, ich hab da n bisschen überreagiert^^ Aber trotzdem danke für eure Hilfe =)

    MFG, Rebecca
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen