1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nesselsucht, was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Hexilein, 5. Juni 2006.

  1. Hexilein

    Hexilein Guest

    Werbung:
    Ich habe seit mehreren Monaten plötzlich auftretenden Juckreiz, der sich anfangs nur auf die Hände beschränkte und inzwischen am ganzen Körper auftaucht. Ich bekomme Quaddern und oft so großflächig wie: ganzer Unterarm, ganzer Vorderfuß, Halsseite, Handinnenflächen....
    Der Juckreiz ist wirklich fürchterlich und ich kann sagen dass ich ihn meistens abends ab 22.00 Uhr bekomme. Erst dachte ich, dass ich Putzmittel eventuell nicht vertrage aber das kann ich inzwischen ausschließen. Auch habe ich meine Gewohnheiten überprüft und ich esse weder noch so spät noch komme ich mit was in Berührung was darauf schließen lässt. Das Einzige, was ich mit Sicherheit sagen kannist, dass ich irgendwie bei meinem Mann allergisch reagier, d. h. wenn er mich berührt, bei mir im Arm liegt oder ich bei ihm, dann bekomme ich an den Kontaktstellen rote Quaddern die aber genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Das ist übrigens bei dem anderen Juckreiz ebenso. Er kommt urplötzlich und verschwindet auch ebenso wieder. Ich habe von einer Bekannten Fenistiltabletten empfohlen bekommen und die helfen, aber wehe ich vergesse sie mal, dann ist alles so wie vorher, es juckt und juckt ...
    Hat jemand Erfahrungen, was dagegen hilft??

    Wäre echt froh, wenn ihr mir da ein Stück weiterhelfen könntet

    Liebe Grüße
    Hexilein
     
  2. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Hexilein,

    schau mal nach meinem Thread, habe nämlich das gleiche,
    mache gerade Cortisonbehandlung,
    kann eine psychische Reaktion sein,
    oder eine allergische Reaktion auf gewissse Stoffe.
    Habe beides gehabt,
    zur Zeit ist es definitiv eine allergische Reaktion auf Schimmelpilze,
    die ich leider zu spät bemerkt, runtergeschluckt hatte.

    Gute Besserung ebenfalls. :)

    Sonja
     
  3. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo Hexi,
    warst du zum Abklären schon beim Hautarzt?
    Für mich klingt es so, als wenn du allein für dich forschst...
    Bei so langanhaltenden Sachen würde ich den Facharzt anraten.
    (z.B. Prick-Test, Hautabstrich, Blutuntersuchung etc.)

    Es kann sooo vieles sein,
    evtl. sogar Krätze (Skabies)...

    Fenistil unterdrückt nur den Juckreiz,
    ändert aber nichts an der Ursache für ihn.

    Gute Besserung, Romaschka
     
  4. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Hexe,

    hoffentlich keine Krätze, die Romaschka vermutet gleich das abscheulichste,
    trifft ja mehr so den Geriatrischen Bereich,
    kann auch mal in Krankenhäuser vorgekommen.
    Kleine Milben die Tunnel unter der Haut bohren und zu Juckreiz führen, da wird dann Jakutin genommen,
    unsere Zielgruppe hatte auch schon Probleme damit. :(
    Di Milben setzen sich gerne in Hautfalten und zwischen die Finger.
    Die gesammte Wäsche Klamotten alles und das Bettzeug muß dann 70°C mit Desinfektionswaschmittel gewaschen werden,
    oder die Milben mehere Tage aushungern..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Krätze


    Hoffentlich nicht das wäre nicht schön für Dich.:escape:
    Hoffentlich ist es eine Allergie auf Chemische Stoffe, Lebensmittel oder Ausdruck Psychischer Belastung.

    Alles Gute :liebe1:

    Sonja
     
  5. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo Sonja,
    abscheulich hin oder her,
    wie kommst du darauf, dass Krätze mehr den geriatrischen Bereich oder Krankenhäuser betrifft?
    Das kann dich überall treffen. Arbeitsklamotten vom Partner auf dem Bau im verschmutzen Spind im Betrieb ... Turnbeutel in Kindergärten und Schulen... Umkleidekabinen im Schwimmbad... überall, wo viele Menschen und viele Textilien zusammen kommen.

    Mir wäre ehrlich gesagt lieber, einmal erfolgreich die Krätze bekämpfen zu müssen, als mich mit einer komischen Allergie rumzuplagen, die nicht ganz erwiesen ist oder sich mit Kreuzallergenen verändert und man nie genau weiß, woran man ist... ganz ehrlich.
    Nun ja, ich will nicht bestreiten, dass die Krätze eklig ist.
    Waren nur grade so meine Gedanken, da du angefangen hast, zu vergleichen.
    "... hoffentlich Ausdruck psychischer Belastung..."???? Da stehen mir echt die Haare zu Berge, Sonja!!!

    Liebe Grüße, Romaschka
     
  6. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe Unterlagen über Erfahrungen aus der Überwachung vom Gesundheitsamt bezüglich Hygiene in Alten und Pflegeheimen, wo zunehmend über Skabiesausbrüche berichtet wird auch in Frankreich und in Holland
    (1989-99).

    Der Link lies sich nicht mehr ausfindig machen
    dafür habe ich diesen Link publiziert.

    So da geht es auch um ;

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/fileadmin/pza/2001-35/pharm1.htm

    Es gibt auch wie Du aufgeführt hattest topographisch an den anderen Stellen Ausbrüche von Skarbies.

    Gruß

    Sonja
     
  7. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hallo,

    Allergieausbruch durch enormen psychischen Druck hatte ich auch und
    war 3 Wochen krank.
    Diesmal habe ich eine Allergie durch orale Aufnahmen von Schimmelpilze und das ziehe ich alle male lieber einer Skarbieserkrankung vor,
    zumal man ich nicht so lange darunter leiden muss,
    als wenn irgendwelche ekeligen Raupen und Milben sich durch meine Epidermis bohren. :( :escape:

    Da ist man nicht immer einer Meinung.

    Liebe Grüße:liebe1:

    Sonja
     
  8. knottile

    knottile Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    125
    Hallo Hexilein und hallo Sonja,

    ich hatte vor 4 jahren auch die nesselsucht und das ging dann soweit, dass sich meine gliedmasen so dicht besiedelt vion den quaddeln waren, dass sie dick geschwollen waren und ich mich kaum noch bewegen konnte. meine mutter musste mich sogar aufs klo begleiten, weil ich meine hose nicht mehr allein hochbekommen habe (klingt vielleicht lustig, ist es aber mit sicherheit nicht)!

    Ich habe eine kortisonkur über 3monate gemacht, war auch stationär im Krankenhaus ... es half alles nichts!

    ich wendete mich dann an dr. schumacher in innsbruck, jetzt ist er leider in pension (ich weiß aber dass er einen nachfolger sucht oder gesucht hat) er hat sehr viel an allergieheilung gearbeitet, vorallem bei kindern. Er hat mich auf verschiedene lebensmittelzusatzstoffe (E-Nummern) getestet. Ich war auf eine Nummer allergisch! Musste ca. 4 wochen auf eine strenge diät einhalten und homeopatische mittel einnehmen und nach 4 wochen war alles weg!!! Kaum zu glauben!!!

    Vielleicht versucht ihr eine alternative methode eure nesselsucht zu heilen, Kortison hat bei mir nichts gebarcht außer 10 kilo mehr auf den hüften :escape:

    Wünsch euch viel glück

    liebe grüße
    dagi
     
  9. fiorella

    fiorella Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    105
    Ich hab nun seit mittlerweile 3 Jahren auch ein ähnliches Hautproblem. Wahnsinniger Juckreiz, kleine wässrige Bläschen, mal ist der ganze Oberkörper voll, sodaß ich nicht mal ein T-Shirt auf dem Leib ertragen kann, mal sind es nur ganz wenige, rund um den Hals (im Kragenbereich). Hab eine wahre Ärzte-Odysse hinter mir (unter anderem auch 4 mal hintereinander Jakutin-Behandlung, was mir nur eine zusätzliche Hautschädigung einbrachte, ich war mit Verdacht auf Impetigo 3 Tage im Krankenhaus, bis mir schließlich eine Balneo-Chemo-Therapie angeraten wurde hab ich dann endlich gesagt: "JETZT REICHTS!" Hab die ärztliche Bahandlung abgebrochen, war beim Homeopath, der mir sofort Linderung aber keine Heilung brachte. Nun hab ich für mich selbst herausgefunden, dass es bei mir anscheinend mit dem Essen zusammenhängt: Mein Magen braucht ein paar Stunden Pause, nachdem er etwas bekommen hat. Ich hab dadurch auch 10 Kilo abgenommen, aber nun ist mein Hautproblem ganz minimal, kann super leben damit. Aber ich merke, bei Feiern und Festen, wenn ich viel durcheinander nasche, dass ich am nächsten Tag schon wieder viel mehr juckende Bläschen habe!
    Langer Rede, kurzer Sinn: ich hab das Vertrauen in die Ärzte großteils verloren, ich denke, bei Hautproblemen kommen so wahnsinnig viele Ursachen in Frage, sofern das Hautproblem nicht eine extreme Belastung ist, denke ich, sind Selbstbeobachtung und In-Sich-Gehen erstmal bestimmt nicht schlecht, dann kann man immer noch einen Arzt aufsuchen.
     
  10. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:

    Hast ja recht, Sonja. *hand reich*
    Ich hatte nur so im Kopf, dass man mit Allergien oder psych. Schockreaktionen ja recht lange im Dunklen tappt, bis sie diagnostiziert und erfolgreich behandelt sind.
    Da sind mir die Milben bei eine Wocher starkem Juckreiz mit nachfolgend 2 Wochen Behandlung durch Einreibung und Komplettwäsche aller Hygiene-Textilien im ganzen Haushalt eben weniger schlimm vorgekommen.

    Da man die kleinen Krabbelviecher ja auch nur unterm Mikroskop sehen kann, ist es auch nicht ganz so extrem mit dem visuellen Ekel... *lach*
    Ganz ehrlich - Läuse stelle ich mir da viel schlimmer vor!

    Liebe Grüße und gute Besserung allen Hautgeplagten!
    Romi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen