1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nerviger Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von fReEsTyLe, 19. August 2006.

  1. fReEsTyLe

    fReEsTyLe Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    Hallo!

    Ich träume oft denselben Traum. Ich träume ihn aber nicht dauernd. Einmal in zwei Monaten bestimmt. Ich stehe im Hausflur und es ist dunkel. Ich erkenne zwar noch die Dinge, aber es ist schon dunkel. Mich interessiert nichts im Hausflur, außer die Haustür, die offen steht. Durch den Spalt kann ich erkennen, dass es draußen hell ist. Ich gehe aber zur Tür und schließe sie. Ich will grade wieder weg, da geht die Tür wieder auf. Sie nervt mich und ich schließe sie immer wieder, aber später krieg ich diese Tür auch gar nicht mehr zu. Ich drücke dagegen, aber es funktioniert nicht und dann macht es mir richtig Angst und dann bin ich wach...

    Ich verstehe nicht warum ich diesen Traum immer wieder träume. Was hat dieser Traum eigentlich zu bedeuten?
     
  2. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    hi
    hmm....blöde deutung jetz von mir aber ich versuchs mal *g*
    also türen symbolisieren in träumen auch die türen oder tore zu deiner seele.
    zu dir selbst.
    und ich denke dass du dich gerade in einer selbstfindungsphase befindest.dass du dich neu kennenlernen solltest.
    also der traum konfrontiert dich,denk ich,mit deinem innersten ICH.
    doch wie du ja schreibst,schließt du immer die tür.
    könnte es vielleicht sein,dass du etwas nicht sehen willst? es verdrängst oder versuchst es zu vergessen?
    lg
    gusti
     
  3. fReEsTyLe

    fReEsTyLe Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    96
    Hallo Gusti!

    Danke für die Deutung. Hmm, das könnte hinhauen. Ich versuche eine Sache schon seit sechs Jahren zu verdrängen, aber es funktioniert nicht. Vielleicht ist es das.
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo fReEsTyLe

    du bekommst nicht die Tür zu deiner Seele richtig zu. Haus = Behausung mit allen Erinnerungen in den Stockwerken des Hauses. Der Flur ist dunkel.
    Wohin führt der Flur, zu welchen Türen, nur zur Haustür?
    Konnte nicht nur Verdrängung sondern auch dafür stehen , das du deine Grenzen nicht richtig ziehen kannst, sehr sensitiv bist. Vielles an Energien von außen in dir wie einen Schwamm aufnimmst.

    Alles Liebe
    ________
    Ma
     
  5. fReEsTyLe

    fReEsTyLe Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    Hallo MaTrixx

    Es gibt noch andere Türen. Zwei sind geschlossen und dann ist noch eine hinter mir, die offen steht. Das ist das Zimmer, aus dem ich immer komme. Und dann sehe ich halt die offene Haustür. Die anderen Türen interessieren mich aber wenig. Wenn ich gegen die Tür drücke, kriege ich auch Panik und es scheint so, als würde ich beinahe anfangen zu weinen. Dann stehe ich auf.

    Danke für die Deutung!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen