1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nerven!

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von @MANUELA, 19. Juni 2005.

  1. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo!

    ich hatte zwar nie die stärksten nerven,aber seit dem tod meiner mama ist es noch schlimmer....
    kann mir jemand sagen wie ich meinen "Nerven stärken" kann?
    ohne tabletten allerdings...
    hat jemand einen idee...??

    ein arzt meinte mal der eine hätte eben ein schwächeres nervenkleid der andre ein stärkeres...
    muss man damit leben?

    Danke für Eure Antworten!

    Manuela :danke:
     
  2. vielleicht mit Entspannungsübungen oder mit Atemtechniken oder bachblüten.

    ich weiss allerdings nicht genau, was "schwache nerven" bedeuten sollen? Meine oma ist immer sehr erschöpft, Fix und Foxi, fertig mit der Welt, ausgepowert. das verstehe ich so mit schwache nerven. denn wie können die Nerven 'schwach werden' *fragfrag??* selbst wenn es nur eine redewendung ist.

    und mit viel erholung werde ich auch irgendwann gelassener, sodass ich mich weniger aufrege und trotzdem die Situation schaffe.
    [​IMG]
     
  3. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,
    ich kenne den Spruch, die Nerven liegen blank.
    Von einer Pharmazeuting mit unwesentlichen Gewichtsprobleme hörte ich den Spruch:"Dafür sind meine Nerven gestärkt".
    Intuitiv würde ich Nüsse empfehlen, allerdings nicht Abends, da sie schwer im Magen liegen

    Lecithin hilft die Nerven zu unterstützen.

    LG

    Olga
     
  4. wolfen31

    wolfen31 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    65
    Ort:
    wien
    liebe manuela

    es gibt einige atemübungen die kurzzeitig deine nerven stärken , aber um auf duaer deine nerven zu stärken ist es sehr wichtig das du viel unter menschen gehst , ich wei0 aus eigener erfahrung das der erste schritt nicht leicht ist besonders wenn du es gewohnt bist alleine zu sein . es tut mir leid das du einen geliebten menschen verlohren hast . wie warst du eigendlich vorher ?

    ganz wichtig ist das du dich jemanden öffnest, sonnst vereinsamst du weil du mit der zeit angst hast vor anderen menschen , der übergang ist so fliesend das du es nicht merkst , aber irgend wann da alleine da stehst und wirklich nicht mehr weiter weißt


    lg wolfen31
     
  5. *conny*

    *conny* Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    106
    Ort:
    mutter erde ;)
    hallo manuela,

    also ich persönlich bin davon überzeugt, daß es auch für die "schwachen nerven" einen grund gibt nachdem es zu suchen gilt und du dich nicht damit abfinden mußt :) .

    wäre es für dich ok, hier ein wenig genauer zu beschreiben, was du für dich als "schwache nerven" bzw. "starke nerven" bezeichnest?

    alles liebe
    conny
     
  6. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo zusammen!

    zuerst mal DANKE! für eure Antworten!

    ...mit schwachen nerven meine ich z.b. das mich schnell jemand
    in rasche bringt,meine kinder mich nerven :-(
    oder ich eben ziemlich nervös bin ohne grund....

    das problem hatte ich als kind schon...
    um es ganz genau zu erzählen müsste ich zu weit ausholen (15 jahre hier erzählen smile*)

    @conny:
    ich bin mit schwachen nerven geboren... :rolleyes:
    es gibt keinen besonderen grund...
    ich bemerke nur das ich bei manchen sachen dienerven schneller wegwerfe als manche andre menschen :)


    @wolfen31:
    ich bin unter menschen smile*
    alle tage und dass sehr rege...
    ich hab nicht das problem mit meinen mitmenschen...
    nein, ich bemerke nur das ich z.b. noch immer sehr,sehr intensiv um meine Mama trauere....

    @olga:
    Danke für Deinen Tipp!
    Lecithin hab ich noch nicht probiert,
    ich hoffe es fällt nicht unter medikamente :-(

    @umar21:
    nicht richtig fix und foxi....
    aber leichten nicht erholsamen schlaf....
    innere unruhe ohne jeglichen grund....

    Entspannungsübungen sind allerdings eine gute idee :danke:
    mal probieren muss....
    wäre für weitere tipps sehr dankbar

    lg Manuela :danke:
     
  7. Laluna22

    Laluna22 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hessen
    :daisy: Hallo Manuela,

    hier ist die Dir bekannte Laluna :)

    versuche es doch mal mit Qi Gong.Wenn Du eine kleine Pause hast,lege Dir die Cassette ein und lasse Dich einfach fallen.
    Durch die langsamen Bewegungsabläufe und die Harmonie wirst Du evtl. Deine Mitte finden.
    (kann Dir leider keine 100%ig Garantie geben,aber ein Versuch ist es bestimmt wert.)

    LG
    Laluna
     
  8. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    hi Manuela,

    du hast also ein problem mit der wut. die jetzt wieder ganz besonders hervor tritt, seit dem deine mutter dich verlassen hat? könnte man das so beschreiben?
     
  9. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    wieder etwas stärker , ja....
    natürlich auch sehr geschwächt bin....
    hab den sinn im moment verloren für alles...
    und schau ich das foto meiner Mama an spüre ich nur tiefe traurigkeit... :rolleyes:
    aber generell nicht die nervenstärkste bin ;)

    lg Manuela
     
  10. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo @Manuela
    Einen geliebten Menschen zu verlieren ist eine traurige Erfahrung und die Trauerarbeit braucht einige Zeit.
    Das einem manchmal das Leben sinnlos erscheint in dieser Situation ist sicher auch vielen hier schon so gegangen. Fühle dich an dieser Stelle erst einmal von mir umarmt.
    Um den Nerven eine gute Unterstützung zu bieten und auch eine, ja ich nenne es mal Nervenpflege, gibt es viele Pflanzen und auch klass. homöopathische Mittel. Bach Blüten können auch hilfreich sein.
    Vielleicht hilft dir auch eine Gesprächstherapie um herauszufinden warum du immer so wenig ausgeglichen bist.
    Gruß Aniere
     

Diese Seite empfehlen