1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neptun und Bewusstseinserweiterung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sydney, 12. Dezember 2010.

  1. Sydney

    Sydney Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Neuseeland
    Werbung:
    Wenn das Neptun-Fische-Prinzip fuer die spirituelle Intelligenz steht, die von bewusstseinserweiternden Drogen bis zur Bewusstheit durch Selbsterkenntnis steht, wo ist das Neptun Prinzip dann zuende und wo faengt Einheit an?

    Mir kommt Neptun so vor wie eine Kaugummi-Blase - so als wenn die Trennung zwischen Blase und Einheit durch das Pusten und Dehnen der duennen Blasenhaut beinahe schon aufgehoben scheint. Aber es ist dennoch nur Schein, denn obwohl die Trennwand sehr duenn und fast durchsichtig ist wie Reispapier, ist der Abstand von Neptun-Fische zur Non-Dualitaet doch keineswegs kleiner als der Abstand der anderen Planeten-Prinzipien zum trans-personalen Bereich. Denn aus dem Inneren der Blase gelangt man nicht durch Dehnen in die Unendlichkeit.

    Ich glaube daher fast, dass die Enge der Persoenlichkeit und der Identifizierung, den Fische Geborenen zwar bei weitem nicht so drueckt wie Andere, trotzdem glaube ich, dass der Weg nicht weniger weit ist - im Gegenteil... es ist sehr verwirrend, wenn man sich so nah dran waehnt und der Unterschied zwischen praepersonal, personal und transpersonal so hauchzart ist. Der Sprung von unbewusstem "Nichts" zu bewusstem "Nichts" ist vermutlich ein sehr flacher Ausschlag...

    Und wenn nun der Neptun eine gradgenaue Konjunktion zu meinem aufsteigenden Mondknoten im 6.Haus in Schuetze bildet, was will er dann genau von mir? Heiler? Soll ich jetzt Bewusstsein heilen? *grins*
     
  2. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Sydney, :)

    bei dem, was ich fett markiert habe, liegt der Schlüssel:

    Was ist nah?
    Nah woran?
    Sich wähnen, heißt das wissen oder vertrauen?

    Liebe Grüße
    Martina
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Martina:.....heißt das wisser oder vertrauen.....

    hier würde ich gern noch: "oder hoffen" beizusteuern.

    Neptun: so nah dran und doch unerreichbar. Liebe Sydney, Neptun symbolisiert ein archetypisches Sehnen, das m.E. niemals zur Gänze gestillt werden kann. Neptun ist wie der der Mensch im Irdischen verhaftet.
    Den Wunsch nach Einheit, Ganzheit oder Verschmelzung anzuregen, ist Neptuns Auftrag, der vielleicht auch bis zu einer gewissen Grenze gelingt, aber eben nur bis zu Saturns Grenze. Denn wenn wir an Saturns Mauer stoßen bleibt letztlich die Erkenntnis, das Neptun eine sehnsuchtsvolle Paradies-Illusion ist.

    lg
    Gabi
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo Gabi :)

    Neptun ist aber auch eine ganz konkrete Erfahrung von Empathie und Mitgefühl, welche dieses "Einheits-Paradies" durchaus auch real erfahrbar werden lassen. Und darum kann ich mich mit jemandem seelisch eins fühlen, trotz dem wir uns in verschiedenen Körpern befinden, womit ich gerade eben mit oder durch Neptun in der Lage bin, Saturns Grenzen zu überschreiten.

    LG
    Stern
     
  5. rubin47

    rubin47 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Teltow-Flämming
    hallo, ich habe Neptun und Saturn im Quadrat im Geburtsradix, Neptun Trigon Jupiter und Sextil Venus.

    Den Wunsch nach Einheit, Ganzheit oder Verschmelzung anzuregen, ist Neptuns Auftrag, der vielleicht auch bis zu einer gewissen Grenze gelingt, aber eben nur bis zu Saturns Grenze. Denn wenn wir an Saturns Mauer stoßen bleibt letztlich die Erkenntnis, das Neptun eine sehnsuchtsvolle Paradies-Illusion ist.

    diese Zeilen treffen bei mir sehr zu. ich bin in meinem Leben immer an die Grenzen gestoßen und letztendlich blieb nur die Illusion übrig.

    lg :)
     
  6. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Hallo rubin,

    Zu große Idealvorstellungen (Jupiter/Neptun) in persönlichen Beziehungen (Venus) führen zwangsläufig zu Enttäuschung (Saturn).
    Vielleicht andersum versuchen ?
    Überprüfung (Saturn) der eigenen Idealvorstellungen (Jupiter/Neptun) führen zu einer idealistischen Begegnungsfähigkeit (Venus/Neptun).
    Fiel mir nur grad dazu ein. :)

    Ich frag mich oft, was die eigentliche Illusion ist, ist es wirklich Neptun und die Bewusstheit der Einheit oder ist es Saturn und die Bewusstheit des Getrennt-Seins... theoretisch könnte beides real oder beides Illusion sein.

    LG
    Stern
     
  7. rubin47

    rubin47 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Teltow-Flämming
    Lieben Dank Stern,

    ja das trifft zu, Venus in 1. bei mir. immer in persönlichen Beziehungen statt gefunden. meine Therapoltin damals meinte ich suche unbewusst die Verschmelzung mit dem Partner, das Erwachen war dann nicht so schön.

    Natürlich ist mein Partnerhaus im Krebs mit Mondknoten drin, hab aber mich nur auf das du konzentriert gehabt. nun ja....seit dem ich mich mit Astrologie beschäftige, versteh ich endlich so vieles.

    lg rubin
     
  8. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Das ist so nicht wahr.. Das Geheimnis Neptuns ist die Kapitulation des Egos.. da stört dann auch kein Saturn (Gerechtigkeit) mehr..
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Guten Morgen,

    ich denke, dass Saturn weder eine Grenze noch ein Problem ist, sondern die Grundvoraussetzung darstellt, welche man meistern "muss", um der fließenden Kraft Neptuns eine irdische Form zu geben, damit sie sich verwirklichen kann. Saturn und seine Lektion der Selbstbeherrschung ist die Aufgabe des Menschen, damit sich die unpersönliche Liebe (Gottes) auf eine bestimmte, individualisierte Weise (Neptun im Haus) in der menschlichen Erfahrung manifestieren kann.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  10. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    Musste gerade Lachen :D nach dem Lesen diesen Beitrags höre ich "Note: 1,0"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen