1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

neptun-transite und homosexualität

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von asterix1982, 26. Oktober 2011.

  1. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    Werbung:
    hallo:),

    kann es sein, dass jemand homosexuelle erfahrungen macht, wenn t-neptun in opposition zu r-mars steht, ohne "danach" wirklich homosexuell zu sein? im gebursthoroskop liegt in dem fall ein quinkunx von neptun zur sonne vor und ein sextil zum mond. venus in sextil zu saturn, mars in konjunktion zu chiron und im quadrat zu pluto, sextil zur sonne. kann mir ehrlich gesagt in dem fall nicht vorstellen, dass derjenige wirklich schwul sein sollte. sieht mir mehr nach vermeidungstaktik aus, weil mars "verletzt" ist.
    wie würdet ihr das einschätzen?

    lg
    asterix
     
  2. WildSau

    WildSau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    303
    ich würde mal schätzen, nur weil du ein anderes bild von der person hast, muss das noch lang nicht dem entsprechen, was die person fühlt. dass jemand schwul wird, weil er angst vor frauen hat (falls es das ist, worauf du hinauswillst), kann ich mir nicht vorstellen. wenn jemand so etwas ausprobiert, dann weil er interesse daran hat. was das für die person in weiterer folge heißt, wird sie selbst definieren.
     
  3. Schichtgulasch

    Schichtgulasch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    37
    wo steht uranus im geburtshoroskop?
    warum sollte ein transit ihn schwul machen?
    warum neptun?
     
  4. WildSau

    WildSau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    303
    es ging nicht drum, ob der transit ihn(?) schwul macht.
    die frage lautet ob die person eh nicht schwul ist, auch wenn sie homosexuelle erfahrungen gemacht hat. und als ausrede soll der transit dienen. der neptun ist quasi die "phase". (ich glaub ja nicht an solche "phasen"...)

    es gibt aber hier im forum schon einige fäden darüber, ob homosexualität im horoskop ersichtlich sei. der grundtenor darin sagt: nein, ist sie nicht.
    obwohl mich potenzielle bewusstwerdungs- oder coming out transite auch interessieren würden...
     
  5. Schichtgulasch

    Schichtgulasch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    37
    ist sie doch! jedoch nicht an mars-pluto, der apekt steht für persönlichkeitsspaltung.
     
  6. WildSau

    WildSau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    303
    Werbung:
    und woran erkennt man sie, deiner meinung nach?
     
  7. Schichtgulasch

    Schichtgulasch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    37
    wenn du behauptest, man könnte nicht, dann suche diese beiträge.

    warum habe ich nach uranus gefragt?

    das ist ein gewaltaspekt.
    wo siehst du homosexualität und was soll die angebliche vermeidungstaktik sein?
     
  8. WildSau

    WildSau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    303
    behaupt ich ja nicht. die mehrheit in diesem forum behauptet das. ich hab keine ahnung. deswegen frag ich ja.

    woher soll ich das wissen? sag dus mir!


    super unterhaltung, echt. :lachen:
     
  9. Schichtgulasch

    Schichtgulasch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    37
    es ist dunkel draußen.

    wen interessiert die mehrheit? hat die mehrheit immer recht?

    uranus-venus, sagt dir das was?
     
  10. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    Werbung:
    hallo wildsau:),

    Code:
    ich würde mal schätzen, nur weil du ein anderes bild von der person hast, muss das noch lang nicht dem entsprechen, was die person fühlt.
    da hast du sicher recht, deshalb frag ich ja nach ;-) der punkt ist nur der, dass ich einige komplett schwule männer kenne - und mit denen hat die begegnung immer erstmal was "irritierendes", weil da diese mann-frau-geschichte (auch völlig ohne absichten oder ähnliches) einfach nicht vorhanden ist. und den eindruck hatte ich bei dem betreffenden nicht. hatte sogar eher das gefühl, dass der irgendwie interesse hat...
    abgesehen davon sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass er noch recht jung ist und ich mich frage, inwieweit die sexuelle orientierung in dem alter noch flexibel ist.

    Code:
    die frage lautet ob die person eh nicht schwul ist, auch wenn sie homosexuelle erfahrungen gemacht hat. und als ausrede soll der transit dienen. der neptun ist quasi die "phase". (ich glaub ja nicht an solche "phasen"...)
    
    da dieser neptun-transit genau in die pubertät fiel, könnte ich mir das in dem fall wirklich vorstellen. es gibt ja sowas wie "entwicklungshomosexualität". wenn jemand sowas mit 30 macht, wird dagegen sicher was dran sein...

    wahrscheinlich gehts mir gerade grundsätzlich um die frage, ob ein transit auch einfach eine vorübergehende phase sein kann; oder ob in diesen zeiten immer irgendwas wesentliches, was dann auch bleibt, hoch kommt. ich tendiere ja zu ner mischung aus beidem, bin mir aber unschlüssig.

    bei meinen recherchen bin ich eher auf das ergebnis gestoßen, dass es zwar nicht aus dem horoskop rausgelesen werden kann im sinne von: "der hat die und die aspekte, also ist der homosexuell!". dass aber homosexuelle in ihrem horoskop meist irgendwelche auffälligkeiten haben. man kann also eine anlage erkennen, die jedoch nicht als homosexualität gelebt werden muss. andersrum würde das dann bedeuten, dass jemand, der keine hinweise auf homosexualität im horoskop hat, es auch nicht ist. man könnte der auffassung nach die frage nach der h.s. also verneinen, aber nicht bejahen.

    lg
    asterix
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. poldi7
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    2.769
  2. Basti
    Antworten:
    299
    Aufrufe:
    15.350

Diese Seite empfehlen