1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neptun in 7

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gabi0405, 20. August 2007.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Werbung:
    :) Hallo zusammen,

    könte es sein, dass Neptun im 7. Haus ein Indikator für enttäuschende Partnerschaften oder Fernbeziehungen ist?
    Ich beobachte dies zur Zeit bei zwei Leuten mit dieser Konstellation. Bei der einen Bekannten ist es jetzt schon zum dritten Mal passiert, dass ihr neuer Partner bereits gebunden war, dies aber verschwiegen hat. Sie sucht sich mit schwafwandlerischer Sicherheit Partner, die sie belügen. Bei einem Kollegen ist es so, dass er eine Freundin hat, die 150km entfernt wohnt. Sie sehen sich also nicht so oft. Er ist aber mit dieser Situation nicht unzufrieden.
    Könnte man sagen, Neptun in diesem Haus verhindert das Festwerden einer Partnerschaft, läßt sie nicht real werden?
    Wie ist eure Meinung oder Erfahrung dazu?
     
  2. Melina

    Melina Guest

    Hallo, ich kenne auch jemanden bei dem das konkret so ist, er macht sich selbst viel vor, die Partner waren entweder gebunden oder weit weg im Ausland,Neptun in 7 scheint tatsächlich schwierig zu sein. Vielleicht könnte der Neptun im positiven Sinne als Indikator für eine spirituelle Partnerschaft , oder für eine Partnerschaft mit einem Altersunterschied stehen? Kommt ja immer auf das Gesamtbild an.

    LG.
    Melina
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Hallo Melina,

    danke für deine Rückmeldung, die ja meine Beobachtung bestätigt.
    Natürlich hast du recht, dass es bei einem individuellen Horoskop auf das gesamte Bild ankommt.

    LG
    Gabi
     
  4. Hallo Gabi,

    ich glaube du hast Recht, mit Neptun in Haus 7 kann folgendes zutreffen: Was Partnerschaften anbelangt, so laufen Mann/Frau Gefahr, hintergangen zu werden. Aber die Menschen in deren Umgebung halten Mann/Frau auch für unzuverlässig.
    Was die Partnerschaft anbelangt, haben Mann/Frau hohe Ideale, und diese werden unweigerlich zu Enttäuschungen führen, wenn Mann/Frau nicht lernen realistisch zu sehen. Sie suchen nach einem Partner, der ihren spirituellen Werten entspricht - vielleicht jemanden mit künstlerischen, musischen oder spirituellen Interessen. Doch die geliebte Person wird oft das Gefühl haben, für sie eine Enttäuschung zu sein.

    Ich glaube es gibt noch eine andere Deutung, nicht astrologisch begründet. Wenn ich mir Partner suche, die bereits "vergeben" sind, brauche ich KEINE verbindliche Beziehung eingehen. Desgleichen bei einer "Fernbeziehung". Ich habe was ich benötige und bin dennoch frei.

    Lieben Gruß

    Martin
     
  5. Fiona

    Fiona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Norddeutschland
    Hi Gabi,

    ich kannte mal jemanden mit Neptun und Mars in 7, Neptun im Quadrat zu Saturn. Seine Frau hat ihn nach über 35jähriger Ehe vor die Tür gesetzt…Es war ihre Türe.
    Sich in bereits gebundene Menschen zu verlieben, würde ich aber ehr mit Neptun in 5 in Verbindung bringen.
    Und eine Fernbeziehung kann man auch mit einer Uranus-Verbindung zum 7.Haus haben. Da braucht halt jeder seine Freiheit.

    l.G. Fiona
     
  6. Werbung:
    Huhu!

    Vieles, was ihr gerade beschrieben habt (Fernbeziehung, Internetbekanntschaften, gebundene Partner) - das ist Uranus. Die Neigung zu älteren Partner ist Saturn. Neptun in 7 ist das Ideal einer Beziehung. Die romantische Beziehung. Betrug? - ja, sicher. Aber eher betrogen werden. Oder die sich - ohne ersichtlichen Grund - auflösende Beziehung und die dann wieder aufflammende - jetzt aber (nach der Auflösung) tragische Romantik á la "große Liebe" und so...Stoff aus dem Billig-Romane sind :clown:

    :katze:
     
  7. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Gabi :)

    Jain. Ich kann mit 2 Beziehungen zu Menschen mit Neptun in 7 "aufwarten". Die eine war chaotisch ³, die andere ist das Beste, was mir bisher vorgekommen ist. Der eine war Marke "Staubwolke", was ich aber nicht nur dem Neptun anlasten möchte. Der andere ist zuverlässiger als mein Wecker.

    Ich selbst mit Wassermann-DC, Herrscher von 7 in 12, Venus/Uranus und viel Mond/Neptun mag es auch nicht zu eng. Mir ist sehr recht, dass jeder seine eigene Bude hat. Real ist die Beziehung dennoch. Es passt halt nicht für alle dasselbe Muster.

    Der Hang zum Idealisieren ist sicher nicht gerade gering bei Venus/Neptun-Konstellationen und Träumen ist nicht so gefährlich wie eine Beziehung, die auch dem Alltag standhalten soll. Unverbindlichkeit in der Bindung und Verbindlichkeit in der Unverbindlichkeit, das würde ich schon auch bei Uranus in 8 "einsortieren".

    Damit es dann so ist, wie du es eingangs beschreibst, muss meines Erachtens mehr zu finden sein als lediglich Neptun in 7.
     
  8. Solana

    Solana Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bielefeld
    Dabei fällt mir immer Kalil Gibran ein: "aber lasst Raum in Eurem Zusammensein..."
    In dem Moment, wo es ums "Festhalten" einer Beziehung geht, da zerrinnt sie unter den Fingern (man wird "betrogen"oder sie löst sich sonstwie auf). In dem Moment, wo man die Beziehung weich, fließend, offen sein lässt, kann sie durchaus funktionieren.
     
  9. kniesebein

    kniesebein Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe Gabi!

    Wie recht du hast.
    Bei mir ging Neptun letztes Jahr endgültig aus meinem 7. Haus.
    Nochdazu hatte er Jahrelang einen Opp. zu meinem Mond im 1.Haus.
    Ich hoffte fast 5 Jahre auf eine Beziehung die nie eine war oder werden sollte. Es war eine Art von Fernbeziehung und ich Dummi hoffte immer und immer wieder. Ich glaubte den Versprechungen und war einfach nur blind, vernebelt und nicht fähig klar zu denken. Doch als dann mein Neptun endlich ins 8. Haus einzog, war es als ob mir jemand die rosarote Brille abnahm. Mit einem Schlag war ich sozusagen nüchtern und konnte den Schwachsinn der letzten Jahre begreifen.

    Alles liebe Kniese
     
  10. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    hallo,

    wenn der Neptun in Haus 7 ist, dann kann man allgemein sagen, daß derjenige eine "vernebelte", "täuschende" oder "verträumte" Veranlagung zur Partnerschaft hat.

    Es kommt nun darauf an, ob der Horoskopeigner den Neptun selber an anderen durchführt oder ob der Neptun an ihm durchgeführt wird.

    Wenn er den Neptun an anderen durchführt, dann ist er im Extremfall ein "Heiratsschwindler".
    Wenn der Neptun von anderen an ihm durchgeführt wird, dann ist er der in der Partnerschaft Betrogene.

    Noch allgemeiner kann man zu Neptun in Haus 7 sagen, daß

    "die offenbare Sicht der Dinge" (= Haus 7)
    bzw.
    "die Gegenwärtigkeit" (= Haus 7)
    bzw.
    "der Anblick in Lichte der Helligkeit" (= Haus 7)

    vernebelt, unklar oder täuschend (= Neptun) ist.

    Die ganz allgemeine Formulierung kann hilfreich sein, wenn man Fragehoroskope oder Ereignishoroskope untersucht und beschreiben will.

    Beste Grüße
    norbertsco
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen