1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nehmt Ihr Geld für eure deutungen?

Dieses Thema im Forum "Kipperkarten" wurde erstellt von alsus, 29. Januar 2008.

  1. alsus

    alsus Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben

    Ich weiß das ist eine etwas komische Frage aber meine Kolegin meinte das wenn man Geld fürs legen verlangt verliert man die fähigkeiten?
    Meine Kartenlegerin verlangt pro sitzung 75 Euro aber ich gebe das gern aus den das sind mir die Antworten wert.
    Nicht das Ihr das falsch versteht ich bin noch neu.
    Wie handhabt Ihr das bzw Wie sin eure Meinungen dazu.

    LG Susi
     
  2. violetflower

    violetflower Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Liebe Susi,

    also ich persönlich finde, das wenn man das Kartenlegen beherrscht und den Leuten auch noch dazwischen helfen kann, ist es nur gerecht, wenn man was dafür nimmt.
    Ich sehe das so, wenn man nichts dafür nehmen würde, dann macht man sich doch praktisch selbst "schlecht", das heißt man gibt vor, dass die Leistung, die man erbringt, nichts wert ist. Ich hoffe, ich hab mich jetzt nicht zu kompliziert ausgedrückt.
    Das wär so, als würdest du am Ende des Monats auf der Arbeit sagen: achja, ich verzichte auf mein Gehalt...
    Also man sollte sich bitte nicht unter Wert verkaufen und das meine ich nicht nur jetzt im Kartenlegen, sondern auch in allen anderen Dingen im Leben, ob es was mit Geld zu tun hat, oder nicht.
    Soviel mal für den MOment

    LIebe Grüße
    violet
     
  3. alsus

    alsus Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Hallo Violet

    Ja das seh ich auch so das wenn man das legen gut kann etwas verlangen sollte betonung wenn man es kan eine bekante die kann es definitiv noch nicht verlangt aber jetzt schon Geld dafür sie sagt aber immer nur was ist es euch wert das gebt mir ich finde das nicht so korekt was meinst du??
     
  4. Natascha78

    Natascha78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Also ich war bei einer Kartenlegerin in Haid (Ö) und muss sagen, dass sie bisher die beste war von allen anderen und ich habe schon viele um Hilfe gebeten, aber sie war die beste! Sie hat mir als erster die Hand gelesen und hat Dinge gesehen, die nicht einmal ich wußte und mir meine Mutter dann bestätigte! Auch andere Dinge stimmten! Sie sagte z.B. Und wen trauerst du da nach? Damals habe ich noch um meinen Ex-Freund getrauert! Naja danach hat sie mir die Karten gelegt und hat mir vieles gestimmt! Zum Schluss hat sie mir noch in der Astrologier im Jahre 2008 nachgeschaut! Also es war wirklich top! Sie basiert auf freiwillige Spende und das finde ich toll! Ich habe auch schon von vielen anderen gehört, dass das was sie sagte auch so eingetroffen ist!
    Wer kennt noch gute Kartenlegerinen aus den Raum Oberösterreich?

    Danke!

    lg
     
  5. violetflower

    violetflower Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Hm, ich denke, das sollte jeder für sich selbst bestimmen. Aber ich sag mal, wenn ich es jetzt noch nicht so gut kann, dann werde ich ganz sicher nix für verlangen. Ich geh ja auch nicht hin und mach jemandem z.B. die Buchhaltung, wenn ich erst angefangen habe zu lernen und nehme dafür dann auch noch Geld.
    Aber es steht ja jedem frei, zu der betreffenden Person zu gehen und sich die Karten legen zu lassen. Eine Freundin von mir legt auch, sogar sehr gut, aber sie will nix (ist auch noch im Üben). Ich mach das dann so, dass ich ihr auf meine Art dann was zurückgebe. Sei es Unterstützugen bei irgendwelchen Sachen (bsp. für Prüfungen lernen) oder auch mal ein Essen kochen und natürlich auch bezahlen und so etwas, das ist ja dann auch eine Gegenleistung!

    Nachtrag zu Nataschas Beitrag:
    Also ich kann dir leider keine weiteren Kartenleger nennen, da ich nicht aus Österreich komme :)
    Aber wenn du so begeistert von ihr bist, dann bleib doch einfach dort. Das scheint doch ganz gut zu passen?
    Als ich noch ganz klein war, war meine Mama auch bei einer hier in der Nähe (die verlangt auch was man geben möchte, also was es einem persönlich wert ist) die hat dort schon Sachen über mich sagen können, die dann später alle zugetroffen sind. Auch krankheitstechnisch!

    Liebe Grüße
     
  6. Daphne

    Daphne Guest

    Werbung:
    75 Euro? Boah...das ist aber auch grad nicht wenig! Da muß deine Kartenlegerin aber verdammt gut sein!

    Leonidas
     
  7. alsus

    alsus Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Hallo leonidas

    Ja 75 Euro sind viel aber ich muss dazusagen sie hat das angemeldet und es ist alles so gekommen.

    LG susi
     
  8. elfe7

    elfe7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    4.663
    Hallo
    Viele legen hier Karten ohne das sie Geld verlangen weil es deren Hobby ist und weil sie Spass daran haben anderen zu helfen , dann gibt es auch viele Kartenleger /innen die sich ein Gewerbeschein geholt haben die auch eine eigene HP haben und lassen sich ihr wissen und können bezahlen.
    Das muß jeder für sich entscheiden .
    Man kann nicht sagen ob die die umsonst die Karten für jemanden legen nicht schlechter oder besser sind als die die dafür Geld haben möchten .
    alles liebe
    elfe7
     
  9. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ich verlange (noch) kein Geld und hatte auch früher nie daran gedacht, dafür Geld zu nehmen.

    Der Punkt ist heute allerdings der, dass es sich rasant vervielfacht, es gibt Wochenenden da bin ich nur noch am Kartenlegen für andere, habe deren Leben in meinem Kopf und merke mir Kartenbilder auch noch monatelang (große Tafel Legungen sind wie ein Foto in meinem Kopf).
    Deshalb kommt in letzter Zeit öfter der Gedanke hoch, wenn der Trend so wie jetzt weitergeht, doch ein wenig Geld dafür zu verlangen.
    Einfach, um die Sache in Zaum zu halten und nicht wegen Pimpifax oder zum Spass um eine Legung angebettelt zu werden...

    Schöne Karten
    wünscht Susi
     
  10. Medium7

    Medium7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich war bei meiner Kartenlegerin (Linz). Sie kostet zwar 60 Euro war es mir wert, weil alles eintraf!:banane: Sie macht noch Energiearbeit uvm.:) L.G. Medium7
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen