1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nehmen tiere mehr wahr als wir?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Nenya, 9. Februar 2008.

  1. Nenya

    Nenya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    hallo,

    vor mehreren wochen, ich glaube es war noch im herbst, ist bei uns was vorgefallen, was mich nicht mehr losläßt.

    es war abend und wir waren in unserem pc-zimmer, welches gegenüber dem wohnimmer liegt. plötzlich stand unser hund auf, ging in den flur und knurrte richtung wohnzimmer. vielleicht zwei wochen später waren wir alle zusammen im wohnzimmer und unser hund stand auf und knurrte richtung flur. was kann er da gespürt haben? meiner meinung nach muß irgendwas im haus sein, vielleicht irgendeine für uns nicht spürbare energie? geist oder geister?
    denn wenn der hund was ausserhalb vom haus hört, geht er zur zur haustür zum brummeln.

    wie schon gesagt, es läßt mich einfach nicht los.

    es wäre schön, wenn ihr mir euere meinungen darüber schreibt.

    lg, nenya
     
  2. Maratare

    Maratare Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hagen NRW
    Liebe Nenya ,
    Ich habe die Geschichte mit der wahren Begebenheit (steht unter deinem) reingesetzt ! Und auch das steht beschrieben wie mein Hund sich verhalten hat !
    Auch beobachte ich bei meinen Katzen öfter solche Sachen . Sie schleichen an einer Stelle fast auf dem Bauch vorbei und wenn sie die Stelle pasiert haben dann verstecken sie sich . Oder ab meine Katzendame ist sehr feinfühlig und faucht einfach ins Leere und so weiter .
    Ich bin überzeugt das Tiere absolut feinfühlig sind und solche Sachen schneller oder überhaupt wahrnehmen wie wir Menschen !


    Lg Mara
     
  3. Nenya

    Nenya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    liebe mara,

    ich habe deine geschichte eben gelesen. für dich damals im ersten moment sicher erschreckend, aber im nachhinen heilend. wenn man so etwas noch nicht erlebt hat, ist es kaum vorstellbar, aber ich glaube dir.
    was mir immer wieder auffällt bei solchen berichten, die verstorbenen sehen bei ihrer erscheinung jünger aus und immer gut gekleidet. so sehe ich auch meinen vater ab und zu in meinen träumen. gesund aussehend und dunkel gekleidet. er spricht nicht mit mir im traum, ist einfach nur da und schaut zu.

    laut nachbar könnte der untere teil unseres hauses schon um die zeit kurz nach 1700 gebaut worden sein. leider haben wir keine alten urkunden darüber. somit ist es kaum nachvollziehbar welche alten energieen sich noch in dem haus befinden. unser hund war absolut nicht agrssiv oder ängstlich, mir kam das knurren eher wie eine leise warnung vor.

    lg, nenya
     
  4. Maratare

    Maratare Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hagen NRW
    Eigentlich sind Tiere es gewohnt mit diesen Energien, oder wie auch immer man es nennen will ,umzugehen . Aber in bestimmten Situationen ,gerade in denen sie uns näher kommen ,werden die Tiere nervösund wissen nicht damit umzugehen !
    Meine Maja (gest. 17 Dez.1994) hatte sich irsinnig gefreut da sie sehr an meiner Mutter gehangen hat und damals noch sehr jung war . Ja diese Geschichte ist wahr und wie wahr sie ist .Ohne dem hätte ich mein Leben nie ausgehalten .Auch wenn mir dir Begegnung damals mehr als Angst gemacht hat so hat sie mir auch Kraft und Glauge gegeben. So das ich jetzt endlich mein Leben leben kann und glücklich bin , nach dem ich eine persönliche Hölle durchschritten habe !
    Ich stehe zu dem was mir damals und auch danach wiederfahren ist und teile meine Erfahrungen sehr gerne mit anderen um auch ihnen Mut machen zu können !

    LG
    Mara
     
  5. Swante

    Swante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Tiere mehr wahrnehmen als wir.

    War mal bei einer Freundin zu besuch,....wo auch eine schwarzmagische Hexe anwesend war.....welches wir vorher nicht wussten.....mein Hund hat sie nicht eines Blickes gewürdigt.....und zum streicheln ist er nie zu ihr hingegangen....obwohl er ein richtiger Schmuser ist.

    Diese Frau hatte mir auch etwas geschenkt...und als ich zu Hause das Geschenk auf dem Flur stehen hatte....ist meine Katze fauchend und mit dicken Schwanz dran vorbei......Als ich den Gegenstand vernichtet hatte...war alles wieder ok.

    Ich achte jetzt immer auf meine Tiere....wenn sie sich komisch verhalten hat das schon seinen Grund.

    Lg. Swante
     
  6. Nenya

    Nenya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    hallo mara und swante,

    seither ist zwar nichts mehr dergleichen mit dem hund passiert, aber ich halte die augen weiter offen.

    dieses erlebnis hat mich zur esoterik gebracht. ich will hinter die dinge schauen. es wird wohl lange dauern das zu lernen, aber ich bin bereit dafür.
    noch weis ich meinen weg noch nicht, aber ich werde ihn finden.

    mir ist schon öfter passiert, daß katzen die fremden gegenüber sehr scheu sind, ausgerechnet zu mir kommen. vielleicht spüren diese katzen meine verbundenheit zu ihnen. katzen halte ich für besonders sensiebel.

    lg, nenya
     
  7. Corinthya

    Corinthya Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    266
    Klar nehmen Tiere viel mehr wahr als wir.

    Hunde und Pferde können auch die Aura sehen/spüren.

    Nicht umsonst beruhigt sich ein Hund bei einem bestimmten Menschen sofort, obwohl er sonst doch eher aggressiv ist und bei anderen stundenlang bellt.

    Unser Kleiner war ein Wadlbeisser, er hatte nur zwei Menschen davon verschont, aus unersichtlichen Gründen, aber die hatten wirklich eine unglaublich liebevolle Ausstrahlung.

    Unsere Hunde konnten auch alles wahrnehmen, sie haben sehr oft am Gang Ecken "bewacht" bzw ich denke, sie haben das was sich dort abgespielt hat sehr genau beobachtet.
     
  8. Purzelchen

    Purzelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin auch sehr davon überzeugt, dass Tiere viel mehr wahrnehmen als wir!

    Wir haben einen 4-jährigen Beagle-Rüden und der bellt so gut wie nie! Doch als wir unser erstes Kind gezeugt haben (hab ich dann leider aber verloren) hat er während dessen gebellt. Ich dachte, na das ist sicherlich Zufall! So war es aber nicht! Er hat dann noch einmal gebellt, 9 Monate später kam mein Sohn zu Welt. Seitdem hat er es aber nicht mehr gemacht! Er hat sich auch in beiden Fällen immer gleich am nächsten Tag total komisch mir gegenüber verhalten! Er wußte es wohl, was da jetzt geschehen ist!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen