1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Negative Schwingungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Stephi, 26. August 2005.

  1. Stephi

    Stephi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Pfalz
    Werbung:
    Hallo,

    ich drehe mich total im Kreis und wollte mal um Eure Hilfe/Euren Rat bitten. Ich weiß, dass mein im Kreis drehen mit meinen negativen Gefühlen (Schwingungen) zu tun hat. Durch das Gesetz der Anziehung ziehe ich entsprechend auch nur Negatives an. Komme aus dem Negativ denken und mich schlecht fühlen gar nicht mehr raus. Mein Leben ist zurzeit echt bescheiden. Ein tot langweiliger Job, kaum Freunde, wenig Aktivitäten, viel mit mir allein sein, Langeweile, innere Leere, Depression, häufige Kopfschmerzen… etc. Ich weiß, dass ich bei mir selbst anfangen muss, bei meinem Denken und Fühlen, um etwas zu ändern in meinem Leben. Aber wie schaffe ich das??? Wie schaffe ich es, mein Denken von der Aufmerksamkeit auf den Mangel umzulenken auf innere Freude und Dankbarkeit? Hat jemand einen Tipp für mich? Wie habt Ihr Euch selbst vielleicht geholfen in vielleicht ähnlicher Situation? Wünsche mir so sehr positive Gedanken und Schwingungen, um mein Leben positiv zu verändern, Positives anzuziehen und aus diesem Teufelskreis der Negativität heraus zu kommen.

    Danke für Eure Hilfe vorab.


    Viele Grüße,
    Stephi
     
  2. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Stephi,

    "...Aber wie schaffe ich das???"


    ich denke Du mußt es TUN ...

    ich würde es nicht so kompliziert angehen, Dein denken umzuleiten etc ...

    Der Schlüssel liegt in der Tat, nicht in den Vorstellungen der Tat ...

    Dir ist langweilig? - dann ändere das.

    Du hast kaum Freunde?
    Dazu meine ich, die Menge der Freunde spielt keine Rolle - sondern die Qualität der Freundschaft. Lieber nur einen "Freund" als eine ganze Horde von Leuten, die vielleicht nicht zu Dir stehen wenn Du Beistand brauchst ...

    ... Du bist viel mit Dir allein?
    Dann mach was draus, laß es Dir gutgehen ...

    ...die Innere Freude und Dankbarkeit... wird schon noch kommen ...

    Sei mutig, geh voran ... UND TU WAS!

    Beste Grüße :kiss4:
    Sororcula
     
  3. Stephi

    Stephi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Pfalz
    Danke Sororcula für Deine Antwort! Vielleicht hast Du recht und ich denke einfach zu viel, müsste stattdessen mehr TUN. Ich weiß nur nicht recht WAS ich tun soll... ?
    Auf der "Arbeit" z.B. habe ich so wenig zu tun, dass ich aus leider Verzweiflung jetzt schon angefangen habe Regale zu putzen....
    Dann gehe ich mal schwimmen, mal joggen... mache aber alles ohne innere Freude. Da ist diese innere Leere ... im Äußeren so leer wie in meinem Inneren. Bin wie gelähmt innerlich. Dann bilde ich mir halt irgendwie ein, dass ich durch positive Gedanken und Gefühle (positive Schwingungen) wieder in den Fluß des Lebens komme. Aber wie schaffe ich es positiv zu denken und zu fühlen bei so viel innerer Leere..? Sorry, drehe mich einfach total im Kreis.
    Trotzdem hat mir Deine Antwort gut getan! Danke! :kiss3:

    Stephi
     
  4. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Stephi,

    ...wenn es innerlich leer ist... hast Du Platz für Neues ... :umarmen:

    halt dich nicht an dem jetzt empfundenen Zustand fest ...

    Alles Liebe Dir! :kiss4:
    Sororcula
     
  5. kleine fee

    kleine fee Guest

    hallo stephi,

    ich finde, sororcula hat recht..
    mir hat es sehr geholfen zu erkennen, daß ich schöpfer meiner realität bin und diese mit ein bißchen mut auch verändern kann..du bist den umständen, die dir nicht gefallen, nicht ausgeliefert, sondern kannst dein leben selbst in die hand nehmen!!!

    ich fand dabei die bücher von louise l. hay oder shakti gawain hilfreich, kannst ja vielleicht mal bei amazon stöbern...

    ich wünsch dir alles liebe und viel freude beim erschaffen einer schöneren realität!!!!

    die kleine fee
     
  6. Stephi

    Stephi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Pfalz
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    das mit der inneren Leere und viel Platz für Neues hat mir gut gefallen! So habe ich das noch gar nicht gesehen. :)
    Ich weiß, das _ich_ selbst mein eigener Schöpfer bin. Gerade deshalb möchte ich ja meine Gedanken und Gefühle ändern, um auch im Äußeren etwas zu ändern... Nur komme ich einfach nicht dahinter, WIE ich meine Schöpferkraft positiv verändern kann. Ich sehe z.B. keinen Weg, wie ich aus meinem sterbenslangweiligen, eintönigen Beruf raus komme. Bin doch finanziell drauf angewiesen. Bin auch nicht mehr die Jüngste (37) und denke dann bei all den Arbeitslosen, dass ich froh sein muss, überhaupt mein Brot zu verdienen...
    Wüßte auch nicht, was ich stattdessen machen könnte (was das Schlimmste ist, dass ich keine innere Leidenschaft oder Sehnsucht in mir verspüre, denn dann wüßte ich, das ist mein Weg...).
    Für heute verabschiede ich mich mal ins Wochenende. Bin erst ab Montag wieder online. Freue mich, falls weitere Hilfestellungen kommen. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch irgendwie aus meiner inneren Gelähmtheit auszubrechen und mein Leben selbst positiv zu gestalten und zu verändern!
    Nur im Moment wie gesagt stecke ich irgendwie fest in meinem eigenen Teufelskreis.

    :danke: für Eure Antworten!
    Stephi
     
  7. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    wenn`s mir mal nicht gut geht, fange ich zum Aussortieren an. Normalerweise sollte es umgekehrt sein, dass Dein Innenleben sich im Aussen spiegelt (z. B.: Ausgeglichenheit in Dir = Harmonische Umgebung). Wenn das bei mir fehlt, drehe ich den Spiess einfach um: Harmonie im Aussen = Ausgeglichenheit im Inneren. Ich "zerlege" meinen Schrank, sortiere mein Gewand aus, packe gleich alles, was ich ein Jahr nicht angehabt habe in Schachteln und verschenke sie (Verwandte, Freundinnen, Frauenhaus, ....) Da hat man gleich das Gefühl, es ist etwas Positives passiert.
    Wenn ich so "unten" bin, dass auch das nicht helfen könnte, stelle ich mir eine Situation vor, in der ich unheimlich glücklich war und geb`mir dieses Gefühl einfach nocheinmal! Ehrlich - das hilft. Vor den Spiegel stellen und sich selber anlächeln - das hilft nicht (hab`ich auch schon probiert)!
    Ausserdem ersetze ich negative Begriffe durch positive, z. B.: "Puh, ich hab`aber viel Bügelwäsche" = Uns geht es gut, wir haben die volle Auswahl an Gewand. "Mein Job ist langweilig" - "Ich habe einen Job, ich sorge für mich selbst." "Die Kinder nerven" - Ich habe gesunde, quicklebendige Kinder, die kreativ sind und Gott sei Dank einen eigenen Willen haben. "Ich habe wenig Freunde" - "Ich bin ein freier Mensch und gehe meinen Weg mit wenigen, dafür sehr wertvollen Menschen", .....
    Wirst sehen, nach einem Tief kommt 10000%ig ein Hoch und wenn das da ist, schreibst Du Dir schnell auf, was Dir alles Spass machst, legst das in eine Schublade und beim nächsten Tief holst Du es wieder raus.
    Alles, alles Gute
     
  8. Stephi

    Stephi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Pfalz
    Liebe Ingrid,

    entschuldige, dass ich mich heute erst zurück melde. Habe mich sehr über Deine Antwort gefreut! Du wirst lachen, die Idee mit dem Ausmisten hatte ich auch schon! Und ich hatte auch schon mal damit angefangen, meinen Kleiderschrank zu entmisten, das Werk aber noch nicht vollendet. Werde mich aber auf alle Fälle da noch mal dran machen und im Äußeren Ordnung schaffen und entrümpeln, was sich dann vielleicht tatsächlich ja auch im Inneren auswirkt.
    Deine Gedanken zum Thema Umdenken und die Beispiele dazu haben mir auch ganz viel gegeben!!!
    Ansonsten hat mir auch noch jemand eine PN geschickt und schrieb, dass sie auch so eine Phase erlebt hat und bei ihr die Wende dadurch kam, als sie irgendwann anfing, sich selbst so anzunehmen wie sie ist, mit allen, auch den negativen Gedanken. Bei mir hat es da irgendwie Klick gemacht. Auf einmal ist mir klar geworden, dass bei mir das Problem genau dort begraben liegt, im mangelnden Selbstwertgefühl. Und meine Aufgabe: mich selbst annehmen, so wie ich bin. Nicht auf mir auch noch zusätzlich rumhacken, mich nicht selbst zerfleischen, sondern mich selbst lieben lernen. Selbstannahme, Selbstliebe, Selbstwert…
    Dann lese ich gerade von Louise L.Hay ein Buch, das geht auch genau in diese Richtung. Ich glaube in diese Richtung geht mein Weg! Das ich lerne mich selbst zu mögen und mich nicht selbst fertig mache, sondern liebevoll mit mir umgehe – auch wenn ich Fehler mache.
    Also es ist bei mir etwas in Bewegung geraten, was in die Richtung positive Schwingungen geht. ;-)

    Vielen Dank nochmals für die Mühe, mir zu antworten! Den Tipp mit dem Aufschreiben, wenn es mir wieder gut geht, finde ich auch sehr gut!!


    :kiss4: Liebe Grüße,
    Stephi
     
  9. kleine fee

    kleine fee Guest

    hey stephi,

    freut mich so, daß es bei dir aufwärts geht...
    alles liebe für dich, :kiss3:

    die kleine fee
    :welle:
     
  10. Stephi

    Stephi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Pfalz
    Werbung:
    Hey kleine Fee,

    und ich habe mich darüber gefreut, dass Du mir geschrieben hast und Dich mit mir freust! :) Total lieb von Dir!

    :kiss3: Stephi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen