1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Negative Energie anziehen-möglich??

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von hayalmelegi, 23. Juni 2010.

  1. hayalmelegi

    hayalmelegi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo erstmal,

    ich weiss gar nicht, ob ich hier richtig bin und bin auch etwas verunsichert. Ich habe folgendes Problem. Sehr oft ziehe ich Sachen an, die eigentlich unmöglich sind bzw. wo die Wahrscheinlichkeit einen Sechser im Lotto zu landen höher ist. Dennoch passieren sie und ich weiss einfach nicht mehr weiter. Nur um paar Beispiele aufzuzählen: Ich habe 3 Erdbeben hinter mir, wurde in den Wald verschleppt, musste mitansehen wie meine Tante von einem Leuchtturm runterfiel und einige andere, "kleinere" Sachen. Nur- letzte Woche wäre auch noch mein Flugzeug abgestürzt kurz vor der Landung, weil die nötigen Nebelausrüstungen am Flughafen gefehlt haben. Näher möchte ich das nicht beschreiben, weil es einfach das schlimmste in meinem ganzen Leben war. Ich bin kurz vorm Durchdrehen und würde am liebsten gar nicht mehr reden. Habe gar keine Zeit das Geschehene zu verarbeiten und schon kommt die nächste Katastrophe. Letztens meinte meine Freundin ganz vorsichtig, ob es sein kann, dass ich das irgendwie anziehe... und auch mein Vater sagte am selben Tag genau das Gleiche. Ehrlich gesagt bin ich eher ein logisch orienterter Mensch, ich denke mir ganz viele Sachen einfach weg, weil sie nicht in mein Kopf reinwollen. Aber mittlerweile weiss ich gar nicht mehr was ich denken oder fühlen soll. Daher meine Frage, ob es vielleicht Menschen gibt, denen ähnliches widerfährt, die vielleicht Tips haben, was man in solchen Situtionen macht. Falls es denn sowas gibt, wie "negative Energie" anzuziehen. Ich dachte immer, es ist unmöglich, so viel Pech zu haben- seit dem letzten Vorfall denke ich jedoch, ich habe eigentlich unglaublich viel Glück. Weil ich all diese Sachen überlebt habe. Dennoch bleibt dieser bittere Beigeschmack, dieses Kopfschütteln und diese Unglaubwürdigkeit... Das einzige, was ich dazu noch sagen kann- ich glaube ich habe mmmh, eine Art mich schnell in Menschen hineinzuversetzen, sie nachzufühlen. Aber ob das hier jetzt eine Hilfe ist, ich weiss es nicht. Vor ein paar Jahren habe ich einige "Gestalten" gesehen, die ich dann aber wieder weggemacht habe. Auch war ich in einem Früherkennungszentrum für Schizophrenie- es wurde definitv nichts nachgewiesen. Damals dachte ich noch, ich bin verrückt. Mittlerweile denke ich, so verrückt kann man gar nicht sein. Ich weiss mir einfach nicht mehr zu helfen. Es würde mich unheimlich freuen, wenn jemand, sei es auch nur Erfahrungen, hier berichten könnte. In meinem jetzigen Zustand wäre ich für jeden Tip, Rat oder auch nur Geschichte unheimlich dankbar!
     
  2. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    ...weil Du irgendwann angefangen hast, Deinen Focus auf das Negative zu richten, deswegen ist es so geworden. Der Ausweg funktioniert genau so, den Fokus Schritt für Schritt auf das Positive zu lenken. Mit Kleinigkeiten anfangen, dann kommt nahc und nach immer mehr Positives dazu. Es dauert seine Zeit, genau so wie es gedauert hat, daß Du diese negative Sicht entwickelt hast, aber es funktioniert mit dem Positiven genau so. Nur Mut!
     
  3. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Im Grunde hat Bibo recht. In deinem Fall würde ich eher darauf tippen, dass du auch einiges an Karma auszubügeln hast und dir solche Dinge aufgrund des Karmagesetzes geschehen.

    Das heisst, du hast in der Vergangenheit (frühere Leben) negative Ursachen gesetzt die jetzt negative Wirkungen entfalten. Wie kannst du dem entgegenwirken?

    1. Versuche zu erkennen was du aus diesen Erfahrungen lernen sollst. Mehr Selbstbeherrschung? Mehr Mut? Selbstvertrauen? Vorsicht?

    2. Hänge der Vergangenheit nicht nach, konzentriere dich auf das Jetzt.

    3. Gestalte das Jetzt positiv und konzentriere dich auf schöne Dinge. Vermeide alles was in dir negative Gedankenbilder oder Emotionen wachruft - Personen, Filme, Bücher etc. und umgekehrt, suche Alles was dir positive Gedanken und Emotionen bringt.

    4. Glaube an das Schöne und halte es fest - denke so oft du kannst an schöne Dinge und vermeide es irgendjemandem schlechtes zu Wünschen - versuche Freude zu verbreiten dann fällt sie auf dich zurück.

    Praktischer Anleitungen gibts auch - etwa Autosuggestion, EFT oer eine magische Grundausbildung die dir hilft deiner Gedanken und Emotionen herr zu werden - was wiederrum dein ganzes Leben sehr positiv verändert.
     
  4. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Negative Energie ist die Folge von negativen Gedanken. Die Energie verarbeitet den negativen Gedanken weiter und macht irgendwas doofes daraus.
     
  5. Palo

    Palo Guest

    Mit derlei Aussagen begibt man sich immer sehr schnell auf sehr sehr dünnes Eis.
    Ist so mit das menschenverachtenste, das man von sich geben kann.
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    karma - erklärung

    :)
     
  7. hayalmelegi

    hayalmelegi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Naja, wie bügelt man etwas aus, wenn man in einem früheren Leben Mist gebaut hat? :confused: Ich versuche ja schon so positiv zu denken, wie es nur geht, aber dann kommt der nächste Härtefall und schlägt mich nach hinten zurück. Jemandem schlechtes wünschen tu ich so gut wie nie, bin eher sehr geduldig und denke immer, "jeder hat seine Gründe dafür, warum er wie reagiert". Es ist ja nicht so, dass ich negativ und bösartig eingestellt bin, eher das Gegenteil ist der Fall. Und in der Vergangenheit hänge ich auch leider nur, weil ich mittlerweile Panikattacken und Angststörungen habe, was ja unter diesen Umständen glaube ich normal ist. Nicht einmal in der Therapie rede ich darüber, weil ich diese Sachen einfach vergessen bzw. loslassen möchte. Irgendwas scheint schiefzulaufen aber ich weiss nicht was...
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    lies dir doch die karma-erklärung durch, dann hat sich deine sorge, etwas von vorleben ausbügeln zu müssen, erledigt.

    :)
     
  9. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Dann ist Buddhismus für dich die Menschenverachtendste Religion?
    Die Karmalehre hilft nicht nur verstehen warum "Ungerechtigkeit" geschieht sondern spendet Trost da es eben nicht ungerecht ist und Hoffnung, weil man sein Leben selbst im Griff hat und eben nicht von aussen bestimmt wird. Ich finde das ist die hoffnungsvollste Aussage die man von sich geben kann...

    Die Frage habe ich mit meinen Punkten bereits beantwortet. Du bügelst es automatisch aus - erlittene Wirkungen sind vorrüber. Du kannst neue negative Ursachen setzen und neue negative Wirkungen erleiden aber was du einmal geerntet hast ist vorrüber.
     
  10. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Nein!
    Karma bedeutet nicht, tust du böses geschieht dir böses, sondern ganz einfach Ursache und Wirkung!
    Wenn dir böses geschieht, hat es insofern damit zu tun, das du(auch bzw gerade unbewusst) das glaubst! (schlechtes Gewissen)
    Und auch Gautama hat es falsch interpretiert.
    Das erklärt auch die verheerende Wirkung von afrikanischen Zauberern/Schamanen, die das töten von anderen Stämmen zB nicht als Böse auffassen.

    Und Reinkarnation gibts nicht, und das ist es auch nicht was der Budhismuss glaubt, sondern was in irgendwelchen Esobüchern falsch verstanden wurde.
    Kurz gesagt, es gibt sehr wohl Inkarnation nicht Reinkarnation
     

Diese Seite empfehlen