1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

negat.Denken = negat. Zukunft???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von redhexi, 19. November 2003.

  1. redhexi

    redhexi Guest

    Werbung:
    Derzeit mache ich mir viele Gedanken um meine nähere Zunkunft (Job- u. Stadtwechsel etc. steht an)... so in den nächsten 3 Monaten. Meine Gedanken kreisen NUR noch darum und im Mom bin ich recht negativ eingestellt, obwohl ich normalerweise einer der positiv denkensten Menschen überhaupt bin.

    Meint ihr, dem Prinzip der Resonanz gehorchend bringt das dann automatisch schlechte Ergebnisse? Also quasi ich versaue mir selbst meine Zukunft?
     
  2. Iguana

    Iguana Guest

    hallo redhexi

    ich glaube nicht, das man sich mit neg. denken die zunkunft versauen kann. ich denke oft negativ und mit angst an die verschiedensten sachen und wenn der zeitpunkt dann da ist kommt es mega mäßig anders. es löst sich dann doch alles positiv auf.

    liebe grüße
    iguana
     
  3. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo redhexi,

    wie Du siehst, hat jeder andere Erfahrungen. Ich persoenlich denke, das unsere Gedanken Macht haben und wir mit unseren Wuenschen als auch Un-Wuenschen unsere massgeblich selbst gestalten Zukunft gestalten.

    Job- und Stadtwechsel sind einschneidende Veraenderungen. Die Angst, die wohl dahinter schlummert, ist die Existensangst.

    Ich jedenfalls wuensche Dir Gelassenheit und Glueck auf Deinem Weg!!

    lg
    Chris
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    hallo redhexi!

    du kennst vielleicht den unterschied zwischen optimisten und pessimisten... für den einen ist das glas halb voll, für den anderen halb leer. es ist aber das gleiche glas und der gleiche inhalt.

    es gibt ja menschen, die denken "negativ" (und das kann eh immer nur die eigene bewertung sein), weil sie sich dann freuen, wenn es "besser" kommt. und es gibt solche, die denken negativ und freuen sich, wenn sie recht behalten.

    es wird kommen, wie es kommt. vielleicht magst du ja mal der frage nachgehen, was es ist, dass deine gedanken so "negativ" tönt. ängste? erfahrungen? was vor dir liegt und auf dich zukommt, wird deine "farbe" haben... und welche farbe das ist, das hängt auch von den paketen ab, die du mitschleppst.

    weißt was? ich gratulier dir zu dieser großen chance!

    alles liebe, jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen