1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nebenwirklungen bei Reiki??

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Pitpeiper, 4. Februar 2006.

  1. Pitpeiper

    Pitpeiper Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo!

    Habe mal wieder eine Frage!

    Am 2.2. habe ich meinen 2. Grad gemacht!

    Fernreiki mußte ich natürlich sofort ausprobieren. Meine Schwester hat sich als Versuchsperson gerne zur Verfügung gestellt. Sie hat schon seit ca. 2-3 Wochen wieder große Darmprobleme. (Hatte mal eine ziemlich starke Darmentzündung, die aber weg war).

    Ich habe ihr 3 Tage hintereinander Fernreiki geschickt. Bei der 1. Behandlung hat sie 1 1/2 Std. geschlafen, was sie sonst tagsüber nie kann. Den ganzen Tag ging es ihr gut, bis zum nächsten Morgen. Um 6 in der Früh ging es los. Durchfall den ganzen Tag über. War wohl kaum zum aushalten. Wasserlassen auch ohne Unterlaß. Sie meint, 2o x wäre wohl das mind. gewesen! Am nächsten Tag, bei der Fernbehandlung hatte sie nur Kribbeln in den Beinen, mußte aber auch wieder vermehrt Wasser lassen!.

    Heute habe ich ihr wieder Reiki geschickt und der Durchfall ging sofort!!!! wieder los!
    Kann es sein, das ich ihr zuviel geschickt habe, weil ich auch sehr oft das Verstärkungssymbol benutzt habe?? Oder nimmt der Körper nur das an, was er braucht!.
    Wäre es angebracht, wenn ich immer ein paar Tage dazwischen frei lasse und ihr nicht täglich Reiki schicke. Vielleicht kommt sie auch mit der Energie nicht klar!

    Habe ihr vor ca. 14 Tagen mal einen Chakrenausgleich gemacht, dabei hat meine Hand dermaßen auf ihrem Herzchakra vibriert, das ich dachte, meine Hand wäre eine elektr. Zahnbürste :)

    Euch allen eine gute Nacht und schon im voraus danke für eure Antworten!

    Gruß
    Pitpeiper
     
  2. Shining Angel

    Shining Angel Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Pirmasens
    Hallo!
    Also eins kann ich sagen und zwar das Reiki nicht schädlich ist und irgendwas schlimmer macht und das man nie soviel Reiki geben kann wenn genug Reiki angekommen ist hört es automatisch auf zu fliessen. Das mit der Verschlimmerung kann ich mir nur so erklären wie bei vielen natürlichen Heilmethoden vielleicht eine Erstverschlimmerung das mal das ganz rauskommt alles und danach wirds besser aber ich kenne mich da auch nicht soo gut aus aber anders kann ich es mir nicht erklären.
     
  3. Fauchi

    Fauchi Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    106
    Ort:
    an der Zugspitze
    Hallo Pitpiper,

    nein Du hast nichts falsch gemacht. Es ist häufig so, dass eine sog. Erstverschlimmerung stattfindet, außerdem verbinde ich Durchfall mit einer Reinigung des Körpers, ebenso das man vermehrt Wasser lassen muss, spricht dafür.

    Normalerweise müsste sich das nach ein paar Tagen geben. Also ich würde sagen, Du hast mit Deiner Behandlung einen Heilungsprozess angestoßen.

    Liebe Grüße vom Drachen
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    eien der wichtigesten wirkungen von reiki ist eine innere reinigung..
    durchfall istja eigentlich eine rienigung von etwas, das nicht reingehört..
    also ist das postiv..
    du kannst deiner schwester mit reiki eine darmreinigung machen..wenn du wissen willst, wie das geht, schreib mir eine pn oder ein mail..
    ich schick dir die technik gern..
    allles liebe
    thomas
     
  5. Athos1972

    Athos1972 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Erstverschlimmerung hin oder her. Ich kenne den Gesundheitszustand Deiner Schwester nicht. Wenn es dauerndes Wasserlassen und andauernder Durchfall ist, dann würde ich im Interesse des Patienten mal die "Licht-und-Liebe"-Brille ablegen und die "Verstand-kann-auch-Recht-haben"-Brille aufsetzen.

    Durchfall und Wasserlassen sind in erster Linie mal Flüssigkeitsverlust. Beides kann viele verschiedene Ursachen haben und wenn es länger andauert letztlich zu einer Aziodose führen, die dann ihrerseits wieder den Duchfall verstärkt. Wenn ein "guter" Arzt verfügbar ist (also gut wäre jetzt nach meiner Meinung nicht die telefonische Empfehlung von Kohle-Tabletten) sollte sie diesen zur Abklärung aufsuchen.

    Nebenbei Tee oder Isostar trinken, mal ein Joghurt essen (ausser, sie hat Laktose-Intoleranz oder es sprechen sonst irgendwelche Gründe dagegen). Schüssler-Salze Nr. 11 - ggfs. auch als homöopathische Zubereitung in Globuli-form - wirken meist auch sehr schnell und gut bei Durchfall.

    lG
    Bernhard
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    da schließ ich mich jetzt schon auch an..klar..ärztlich sollte sie es untersuchen lassen..
    eins noch schick nicht nur ckr gerade in solchen fällen verbinde es mit shk..
    alles liebe
    thomas
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi,

    sorry, aber wenn du erst am 2.2. den zweiten grad gemacht hast,
    solltest du dich meiner meinung nach mal in aller ruhe mit den symbolen
    vertraut machen,
    bevor du dich an einen - offenbar darmkranken menschen wagst.

    du sagst, du hättest ev. zu viel CR geschickt, genau das meine ich,
    mache einmal ALLES mit reiki 2 an DIR SELBST;
    schicke dir mit dem HSZNS selbst fernreiki, reinige dich innerlich,
    male dir selbst die symbole auf den körper, gib reiki drauf,
    und spüre DU selbst, wie es sich anfühlt,

    bevor du es anderen schickst.

    es sieht jeder reiki lehrer/meister etwas anders;
    ich für mein teil empfehle meinen schülerInnen, solange solche unsicherheiten, wie sie offenbar grad bei dir auftreten, da sind,
    an sich selbst testen, spüren, fühlen ....

    und - deine schwester schleunigst zum arzt, durchfall und wasserlassen ist einfach zuviel des flüssigkeitsverlustes !!!!

    namaste!
    die lilaengel

    PS:: was sagt eigentlich dein reiki lehrer/lehrerin dazu ????
    wie ist es, wenn du dir selbst einen chakren ausgleich machst? was fühlst du dann ???
     
  8. Widderfrau10

    Widderfrau10 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    3.467
    Ort:
    Hallo lilaengel!
    Reiki fühlt sich bei jedem Menschen anders an... denke ich....
    Und selbst wenn sie 100 Mal vorher sich selbst Fernreiki geschickt hätte, wäre bei ihrer Schwester vermutlich trotzdem der Durchfall aufgetreten.
    Man lernt nun mal durch ERFAHRUNG.
    Das ERSTE MAL einem anderen Menschen Fernreiki zu schicken, wird vermutlich bei jedem Reiki-Neuling Unsicherheit hervorrufen. Es ist für mich auch klar, dass man das zunächst mal bei nahestehenden Menschen probieren möchte.

    Was hat das mit der aktuellen Situation ihrer Schwester zu tun?

    Sie wollte lediglich wissen, wo die Ursache des Durchfalls herrühren könnte. Reinigungsprozess wurde schon genannt. Wenn sich der Zustand ihrer Schwester nicht verbessert, sollte sie selbstverständlich einen Arzt aufsuchen.

    LG Widderfrau
     
  9. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    "reiki fühlt sich bei jedem menschen anders an"

    no na, meiner meinung nach sollte man jedoch zuerst an SICH SELBST die erfahrungen sammeln, und wenn man dann eine gewisse sicherheit an, sich an andere wagen.
    die symbole kennenlernen, die unterschiedlichen schwingungen der symbole...

    klarerweise wird man das erste fernreiki an jemanden in der nahen bekannt-verwandschaft senden, meiner meinung nach jedoch an einen GESUNDEN menschen. wie man sieht, ist unsicherheit entstanden, genau das meinte ich.

    REIKI ist für mich kein versuchsprojekt (das ist jetzt KEIN angriff an die verfasserin des threads !!!) man sollte langsam reinwachsen und behutsam damit umgehen.

    betreffend chakrenausgleich; du schreibst:
    "was hast das mit dem aktuellen problem der schwester zu tun?"

    nun, die schreiberin des threads beschrieb sehr genau, wie ihre hände gekribbelt haben, als sie einen chakrenausgleich machte, und da nahm ich mir doch einfach das recht heraus, nachzufragen, wie es denn sei, wenn sie sich selbst einen ausgleich macht. *lächel*

    ...leider wird es im forum oft missverstanden, wenn man helfen möchte;
    (nicht jedoch von pitpeier, die mir eine total liebe PN geschrieben hat ... dir winke!)

    namaste!
    die lilaengel
     
  10. Graveheart

    Graveheart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Steiermark/Graz
    Werbung:
    seas mitnand...also am 2.2. "einwehung in den 2.grad und gleich fang ma an zum "doktern"...SUPER...genauso stell ich mir das ganze vor.....und die frage an sich ist ja auch schon ein "hit"...:autsch: ...es ist schon sehr tragisch was man hier zu lesen bekommt.......naja so manche antworten hier können sich auch sehen lassen...:nudelwalk ...JA,reiki hat anscheinend schwere nebenwirkungen...man braucht nur hier zu lesen und findet echt abschreckende beispiele...:wut2:...die götter mögen diesen planeten vor euch beschützen...schen tog...und gruss vom Krud...:cry2:... :bwaah:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen