1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Naturreligiöse Kindererziehung

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von sailem, 17. September 2007.

  1. sailem

    sailem Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich möchte meinen kleinen Sohn gerne naturreligiös aufwachsen lassen. Das heißt, mit ihm die Jahreskreisfeste feiern, ihm die bäume und naturgeister näherbringen und mit ihm den "alten Glauben" leben. Nun ist es so, dass ich nicht in einer naturreligiösen Familie aufgewachsen bin und alle meine Verwandten den christlichen Glauben leben. Dadurch ist es für mich natürlich schwieriger, ihm den Glauben an die Natur und die große Göttin näherzubringen. Ich möchte ihn auch nicht völlig vom christlichen Gedankengut fernhalten, sondern wenn es geht, beides sogar ein wenig miteinander verbinden. Es ist mir einfach wichtig, dass er auf spirituelle Art und Weise aufwächst und offen wird für die Natur und ihre Geheimnisse.

    Habt ihr Erfahrungen mit solchen Dingen gemacht, oder habt ihr eine paar Tipps für mich, wie ich die Jahreskreisfeste kindgerecht gestalten könnte? Mein Sohn ist zwar jetzt noch zu klein, um soetwas zu verstehen, aber ich möchte mich gern gleich im Vorfeld ein wenig darüber informieren und wäre wirklich dankbar für ein paar Anregungen.

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    lg Claudia
     
  2. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    naj das kannts ud ja tun.. kannst ihm märchen und sagen näherbringen und erklären

    nur.. die große göttin.. paß bitte auf, daß du nicht von einem dogma ins nächste fällst..
    es ist gut, wenn du deinem kind alles mögliche anbietest; aussuchen soll er sich es selbst
    und... der alte glaube.. was ist das? den gibt es nicht mehr.... was uns da erzählt wird, hat mit der daamilogen realität nicht viel zu tun und die sogenannten naturrelogösen wege sind doch oft nur folklore.. es ista uich guit so, daß sich etwas weiterentwickelt und anders ist, als vor ein paar tausend jahren
    such dir deinen eigenen weg zum göttlichen und sei so vorbild für dein kind:)
    alles liebe
    thomas
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Sailem,

    grundsätzlich eine gute Idee.
    Allerdings würde ich bedenken, dass es nicht die religiöse Gemeinschaft, die es in der Schule gibt, ersetzten darf und kann. Dein Kind wäre sonst ein Aussenseiter und das tut seiner Entwicklung nicht gut.

    Ich würde die beiden Glaubensrichtungen auch gar nicht verbinden wollen. Laß sie als eigenständig stehen. Wenn dein Kind eine Verbindung sieht, wird´es in Ordnung sein.
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    naja das mit der schule ist relativ zu sehen.. kommt auf die größe des schulsprengels an..
    in städten fällt das nicht ins gewicht.. in den klassen meiner kinder ist ein drittel nicht im religionsunterricht und das ist kein problem..
    am land ists vielleicht anders..
    ich galube aber, daß naturreligiöses leben nicht unbedingt eine glaubensrichtung, sondern eine lebenshaltung ist.. und die kannst du deinem kind auf jeden fall mitgeben.. das ist ja auch wichtiger, als irgendweclhe götter oder göttinnen anzubeten
    alles liebe
    thomas
     
  5. sailem

    sailem Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mühlviertel
    Danke für eure Antworten.

    Das mit der Auseinseiterrolle ist mir natürlich auch klar, deshalb will ich das ganze natürlich nicht zu extrem handhaben. Mir gehts da hauptsächlich um ein grundgefühl, um ein gespür für die natur und allen ihren wesen, allerdings eben in einer eher spirituellen art und weise. Dazu gehören für mich auch die Jahreskreisfeste, die ja auch den Kreis des Lebens wiederspiegeln.

    Ich habe vor ihn selbst die welt und seinen glauben entdecken zu lassen, ich fände es einfach schön, mit ihm die bräuche und rituale in eher naturreligiöser Form zu feiern. Dafür hätte ich einfach ein paar anregungen gesucht.

    lg Claudia
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    es guibtr da eine menge bücher über die rutuale..
    v.a im arun verlag..
    ber versuch, doch, deine eigenen zu entwicklen..
    du weißt worum es in den festen geht, also los:_)
    dein weg ist dann der richtige für dich..
    zu empfehlen ist. wege zu den alten göttern von vicky gabriel.. das ist zwar für erwachsene,aber du kannste s leicht umsetzen
    alles liebe
    thomas
     
  7. sailem

    sailem Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mühlviertel
    mmhh, das buch hab ich sogar zu hause, daran hab ich noch gar nicht gedacht....

    Ich hab grade ein wenig gegoogelt und ein paar Bücher von Diana Monson gefunden. Sie hat für die wichtigesten Feste ein paar Bräuche, Lieder und Rezepte zusammengesucht und alles für Kinder aufbereitet. Ich glaube da werde ich auch mal ein wenig hineinschmökern :)
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    ich habe da auch ein kleines büchlein zu hause, mit den 8 jahreskreisfesten, die da auf ganz einfache weise beschrieben sind, sogar von den vorbereitungen her, wo dir dein sohn durchaus auch einmal in ein paar jahren helfen kann.

    da sind beschrieben, was du diesen festen gerne gekocht und gegessen wurde, welche dekorationen sie dafür verwendet haben usw. und an genau diesen dingen kannst du deinen sohn ja teilhaben lassen.
    beim dekorieren für das fest helfen, der mama ein wenig beim kochen und den vorbereitungen zugucken oder behilflich sein usw............ich glaube auf diese art und weise kann er die naturreligionseite sicher auf spielerische art und weise kennenlernen.

    so weit ich ja weiß bist du ja verheiratet liebe sailem und wenn ihr möchtet, könnt ihr ja so ein naturritual als hochzeitsritual nachholen, jetzt hat er zumindest schon bald ein alter, wo er auch das schon etwas mitbekommt und sieht, wie es in der natur von statten gehen kann. ich habe da schon sehr schöne schamanisch/druidische hochzeiten gesehen, wo meist die kinder sogar bei der verheiratung ihrer eltern eine kleine aufgabe übernommen haben und so auch wieder in das ganze hineinwachsen.

    ich finde es schön, wenn man kinder mehrere möglichkeiten eröffnet, denn irgendwann können sie sich dann wenigsten so entscheiden, dass sie für sich das heraussuchen, was ihnen am besten gefällt und was ihnen gut tut.
     
  9. sailem

    sailem Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Mühlviertel
    Das Büchlein hört sich total interessant an. Du kannst mir nicht zufällig sagen, wie es heißt und von welchem autor es ist? Das wär im grunde genau das was ich suche.

    Das mit der heidnischen hochzeit ist eine wunderschöne idee, vielleicht hole ich das irgendwann einmal nach...

    lg Claudia
     
  10. Mirakel

    Mirakel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    :stickout2 Es ist leichter einen Trampelpfaden zu folgen, als seinen eigenen Wege zu suchen. Ein einziger mutiger Mensch stellt eine Mehrheit dar.

    Erziehen
    heißt VORLEBEN:
    Alles andere
    ist höchstens DRESSUR LG Mirakel
     

Diese Seite empfehlen