1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Natürliches Heilmittel gegen Blasenentzündung?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sonnengold, 5. November 2008.

  1. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Werbung:
    Guten Abend, ihr Lieben!

    Seit vorgestern verspüre ich ein Brennen beim Wasserlassen und akuten Harndrang. Habe die ganze Zeit immer schon sehr viel getrunken und gut durchgespült. Das Brennen läßt aber nicht nach und der Urin riecht sehr unangenehm. Daher denke ich mir eine Blasenentzündung eingefangen zu haben. Ich möchte aber nicht unbedingt auf ein Antibiotikum zurückgreifen (Da sonst wieder Pilzinfektion usw.)
    Kennt jemand vielleicht ein pflanzliches, natürliches Mittel was dieser fiesen Blasenentzündung zu Leibe rückt?

    LG
    Sonni
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich würde mich nicht spielen - hol dir Antibiotika, dass es nicht in die Nieren aufsteigt. Ich nehme nur alternative Heilmittel, aber da gehe selbst ich zum Schulmediziner.

    :kiss4:
     
  3. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Ja, Recht hast du schon. Eine Blasenentzündung habe ich zwar selten, aber jedesmal, wenn ich Antibiotika nehmen muss bekomme ich spätestes 5 Tage später eine Pilzinfektion. Dann kann ich wieder zum Gyn.

    LG
    Sonni
     
  4. Funny

    Funny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    77
    Hole dir aus der Apo Solidago (Goldruten Tabl oder Tinktur) und trinke viel Blasen und Nierentee.

    Golrute hilft ganz hervorragend, Anfangs ganz oft nehmen, so oft wie du dran denkst.

    Ich hatte vor kurzem auch eine Blasenenzündung, schon ganz heftig mit tierischen Schmerzen, nach meiner selbstbehandlung war es schon zwei Tage später besser und nach fünft Tagen war alles wieder weg.

    Wenn du allerdings nach 3 Tagen keine Besserung hast, musst du zum Arzt.

    Jedenfals würde ich nicht so schnelle Antibiotika nehmen wollen, das schadet oft mehr als es hilft.

    lg Funny
     
  5. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hallo Funny!
    Vielen Dank für den Tipp. Dann werde ich mal schnell losdüsen und mir das Präparat besorgen. Ansonsten muss ich wirklich in den sauren Apfel beißen und mir ein Antibiotikum besorgen.

    Nochmals vielen Dank

    LG
    Sonni
     
  6. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Preiselbeersaft oder Tabletten. Aber nur den Saft, oder die Tabletten aus der Apotheke besorgen! Der Rest im normalen Handel kann nix, wenn die Infektion schon da ist.
     
  7. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hallo Klothilde!
    Von Preiselbeersaft habe ich auch schon gehört. Soll der nicht auch antibiotisch wirken??? Liegt schon in weiter Ferne, dass ich diese Informationen gelesen oder gesehen habe. Weißt du vielleicht wie oft man den Saft trinken muss? Bzw. eine Art Dosierungsanleitung?

    LG
    Sonni
     
  8. Joan

    Joan Guest

    Cranberrysaft (Muttersaft) wirkt noch ein bisserl stärker als Preiselbeersaft - eigentlich sind alle roten Säfte gut - wenn die Entzündung aber akut ist bereits, dann bleibt Dir ein Antibiotikum nicht erspart, weil sonst läufst Du Gefahr, dass die Entzündung zu den Nieren aufsteigt .... das kann sehr böse enden mit einer Nierenbeckenentzündung z.B.

    Vorbeugend würde ich Dir Phönix-Tropfen empfehlen und - hat mir super geholfen - Akupunktur bei jemandem, der das wirklich gut kann ....

    Ansonsten: Trinken trinken trinken - aber nicht Schwarzteee oä sondern Wasser und Tees, die treiben wie oben schon erwähnt Goldrute, Brennessel etc .... warme Füße und Beckenbodengymnastik :)
     
  9. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    War gerade beim Arzt. Hat nichts genützt, da ich vorhin schon Blut im Urin hatte. Wer ja nicht hören kann, muss ja bekanntlich fühlen.
    Aber ehe ich in ein paar Tagen eine Frage stelle, wie man einer Pilzinfektion vorbeugen kann (zwecks Antibiotikanahme) stelle ich diese Frage auch mal mit in den Raum. Ich bin halt eben so ein Pechvogel, der jedesmal (nach einem Antibiotikum) wie schon erwähnt eine Pilzinfektion bekommt. Gibt es da vielleicht auch ein natürliches Heilmittel (zur Vorbeugung)?????


    LG
    Sonni
     
  10. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Naturjoghurt verwenden. Allerdings in diesem Fall nicht essen, sondern jeden Tag die Scheide damit einschmieren. Und einen mit Naturjoghurt getränkten Tampon verwenden. Generell ist es ja die Milchsäure, die die Scheidenflora unterstützt. Es gibt auch entsprechende Cremes in der Apotheke zu kaufen. z.B Multi-Gyn Gel.
    Cranberrys sind genau so gut wie Preiselbeeren. Stammen glaub ich aus der selben Familie. Sinn ist, dass diese Früchte den Harn sauer machen. Das mögen die Bakterien gar nicht. Weiters wird durch die Einnahme von Preiselbeeren oder Cranberrys die Ablagerung der Bakterien an die Blasenwand verhindert bzw. erschwert. Was auch eine Heilung unterstützt bzw. eine Infektion verhindern kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen