1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Natürlich gibt es den Tod...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Kalki, 20. Juli 2010.

  1. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Für dich oh Elender ist der Tod ganz real und du hast Angst vor ihm, wenn du stirbst, ist es als würde ein Dornenbusch von deinem Rektum hoch aus deinem Mund gezogen, furchtbare Schmerzen erwarten dich, weißt du auch warum das so ist für dich? Oh Elender, du gibst dich nur der Selbstsuch und dem Eigennutz hin, du glaubst nur an deinen Körper und so bist du im Ego gefangen. Das kleine Ego hat ein sehr begrenztes Bewusstsein, unfähig es zu erweitern, lebst du in Leid und Elend und du denkst du das sei alles. Oh Elender, Tag aus Tag ein strebst du nur nach Tand und willst anderen weiß machen das du mehr bist als sie, pausenlos schwätzt dein kleines Ego, vergleicht sich und beleidigt andere, du bist das Elend dieser Welt, erkennst du es nicht? Oh Elender, in Zeit und Raum gefangen glaubst du nur an Illusionen und an ihre Erscheinungen, doch oh weh wenn deine Atemzüge zu ende gehen ist es zu spät, den im Augenblick des Todes erfährst du alles, doch im selben Augenblick hast du keine Chance mehr es zu ändern, du bist verloren und dann bekommst du deine Rechnung präsentiert, pha solch ein verschwendetes Leben wer hätte da Mitleid, 100 000 seelen wandern jeden Tag in seinen Rachen und 125 000 Speit er wieder aus, doch oh weh, auch du bist unter den Unglücklichen, den deine Wiedergeburt wird eine der vier Niederkünfte sein, was willst werden, ein Wurm, eine Fliege, vielleicht ein Fisch oder ein Vöglein, wenn du Glück hast oh Elender, gewährt er dir den Körper eines Hundes, doch viele Möglichkeiten wird es nicht geben für dich oh Elender, hast du irgendwelche Edlen Tugenden, hast du dich um deinen Nächsten gekümmert, hast du gutes getan oder war dein Leben nur reine Selbstsuch? Nun ernte deine Taten oh Elender, den nun werden andere Lachen und du mußt weinen und Äonen von Zeitaltern in den 8,4 Millionen Formen umherwandern aber wer weiß vielleicht bekommst du wieder die goldene Gelegenheit des menschlichen Körpers, was wirst du dann tun, wer weiß?
    Lg
    Kalki
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Ein Krieger sieht sich bereits als tot, darum hat er nichts zu verlieren. Das Schlimmste ist ihm bereits geschehen, darum bleibt er klar und ruhig; nach seinen Taten oder seinen Worten zu urteilen, käme niemand auf den Verdacht, dass er alles miterlebt hat.
    C.C.
     
  3. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    chaturbhuja_shri_vishnu_on_his_mount_garuda_or39.jpg

    Der Krieger der Krieger, er bewegt sich im leeren Raum, wer es wagt diesen Raum zu betreten, der betritt die Arena des Handelns! Der, der handelt ist verloren, den der Krieger ist die Antwort auf jede Handlung! Versteh den Krieger nicht falsch, er verdeidigt nur sein Sein, er ist wie der Wind, keiner weiß, woher er kommt und wohin er zieht! Der Krieger kennt den Gruch seines Blutes und daher wird er es bewahren um jeden Preis, er handelt nicht, er antwortet nur und diese Antwort trifft die Feinde, gemäß ihrer Absicht, wer töten will, wird getötet, Dummköpfe, kommen mit Besinnungslosigkeit davon. Wahre Krieger sind Tugenvoll, sie kennen das Buch der ungeschriebenen Gesetzte, niemals würde er jemanden verletzten, der es nicht verdiehnt!
    Wenn du einen wahren Krieger triffst sei achtsam, denn er ist ein Spiegel, er kennt jede Regung in dir, er kennt den Gruch der Angst, des Neides, des Haßes, der Falschheit und mehr..., wenn du ihn herausvorderst, dann wird er dir eines Lehren: "Auch die Niederlage ist ein Sieg" und wenn du dies erkennen kannst, hast du es überlebt...

    Lg
    kalki
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen