1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Name und Zahl der Seele

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Eristda, 24. Juli 2008.

  1. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Vorab: Die Seele hat keine Zahl und keinen Namen.

    Der Mensch muss aber in diesem Fall benennen, genauso wie den Begriff "Gott", um zu fassen, obwohl Gott und die Seele unfassbar sind.

    Als sich der Filmschauspieler und Australienforscher Joachim Fuchsberger mal auf der "Blauen Couch" im Bayerischen Rundfunk (1. Programm) befand, wurde er gefragt, was er von der Seele halte :confused:

    Seine Antwort war: Mit der Seele wurde im Laufe der Jahrhunderte soviel Schindluder getrieben, das er diesen Begriff abgelegt hat. Für ihn gibt es ein "Gewissen".

    Damit hat "Blacky" (so sein Spitzname) den Denkapparat (der Denker) gemeint. Der Denker ist geistig und damit Geist.


    Unstreitbar ist ferner, die Seele ist gottgleich. Was ist nun Gott und die Seele?

    Der esoterische Philosoph Swami Krishnaananda sagt dazu: "Alle Definitionen, der Schöpfer, Erhalter und Zerstörer des Universums, sowie Allgegenwart, Allmacht und Allwissenheit sind relativ. Es sind zufällige Definitionen, und nicht das, was die wesentliche Natur der Wirklichkeit ausdrückt. Gott in Seiner eigenen Essenz ist mehr als nur Schöpfer, Erhalter oder Zerstörer, mehr als die Ursache aller Dinge, mehr als nur ein Überherr, ein Allwissender und Allmächtiger". (Auszug ungeschützt). Siehe dazu u. a.:

    http://www.divya-jyoti.de/Yoga-Texte/text-was_ist_gott.htm

    Was heißt das :confused::

    Ziehen wir die Lehre der "echten Numerologie" mal heran:

    So sehen wir, die einzig vollkommene (darin befindet sich alles, also auch die Allwissenheit), unbefangene, unabhängige, "nonduale" Zahl ist die O (Null). Der unoffenbarte Zustand. Der vollkommene Kreis als Symbol des paradiesischen Urzustands.

    Daraus entstehen alle Zahlen ab der 1 mit ihren Gegensätzlichkeiten. Danach kommt die 2. Diese beiden bedingen einander. Die Existenz des einen verursacht die Existenz des anderen (Polaritätsgesetz). 1 und 2 benötigen einander: Der Impuls (1) ohne die aufnehmende Kraft (2) verpufft wirkungslos und bleibt ewig unfruchtbar. D. h., alle Zahlen von 1 - ? (unendlich) sind unvollkommen. Nur die O ist vollkommen.

    Gott (dabei ist der Namen-, Zahlen- und Farblose gemeint, nicht die Gottheiten in der höchsten Polarebene) und die Seele befinden sich jenseits der Zahl O (Null).

    Nachdem der menschliche Verstand (im Geiste) sich noch nicht einmal die vollkommene Ebene in der Regel vorstellen kann, ist für ihn das Jenseits davon (die Heimat von Gott und der Seele) absolut unfassbar (unbegreiflich).

    Bereits in der vollkommenen Region gibt es weder Engel noch Teufel, auch keine Gottheiten und schon gar keine Feen, Elfen oder sonstigen Gebilde und schon gar keine Aliens. Alle Kreaturen gleich welcher Art, inclusive der Mensch, befinden sich innerhalb der "vergeistigten" Ebenen, also dort, wo die Zahlen, Buchstaben und Farberscheinungen gleich welcher Art inclusive weiss, schwarz, gold, silber ..., beheimatet sind.

    Diese Ebenen existieren nur aufgrund des Gegensätzlichkeitsgesetzes, also gibt es der Folge nach auch die Himmel und die Höllen in den Astralebenen, Kausalebene und Superkausalebene, wohin z. B. die Menschen nach ihrem hiesigen Ableben gemäß der jeweiligen Bestimmung hinkommen. Das Gespür und das Gefühl dort ist dgl. wie hier. Das Bewusstein des stofflichen (vgl. grob-, fein-, feinst, allerfeinst) Zustandes ist dabei nicht maßgebend, da alles nur eine Gewohnheit.

    Kein Religionsbekenntnis, kein Glaube, keine Weltanschauung, kein Meister, kein Guru, kann die Erlösung garantieren und auch nicht das Schicksal oder das Karma auflösen. Nur ganz ganz wenig Menschen gibt es in dieser Welt, welche das Wissen haben, wie man einen Menschen "umprogrammiert" (und wo er damit nach dem Tode hinkommt). Und das geht weder durch eine Meditation, ein Mantra, noch durch eine Toninitiation.

    In diesem Sinne frohes Denken! :danke:
     
  2. Woherwig

    Woherwig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Elsaß
    Du hast etwas wichtiges vergessen: DU, d.h. DEIN SELBST kann das erreichen und oftmals sind da Lehrer, Glaube, Weltanschauung, Guru, Meister oder wie auch immer DU die Sache titulieren möchtest hilfreich!;)

    Im übrigen finde ich den Zusammenhang Swami Krishnaananda, Blacky Fuchsberger (den ich Schauspielerisch sehr schätze) und die Zahlennumerologie in einer mystischen Betrachtung über die Seele sehr weit hergehohlt.
    Was also soll man jetzt bitte denken?:confused:

    LG
    Woherwig
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Coburg
    Hallo @Woherwig, das "Selbst" wie du es bezeichnest, gibt es nicht und ist außerdem nicht analysierbar. Es gibt ein "ICH" und das sprach der Geist, als er erschaffen wurde.
     
  4. mitte

    mitte Guest

    Daraus entstehen alle Zahlen ab der 1 mit ihren Gegensätzlichkeiten. Danach kommt die 2. Diese beiden bedingen einander. Die Existenz des einen verursacht die Existenz des anderen (Polaritätsgesetz). 1 und 2 benötigen einander: Der Impuls (1) ohne die aufnehmende Kraft (2) verpufft wirkungslos und bleibt ewig unfruchtbar. D. h., alle Zahlen von 1 - ? (unendlich) sind unvollkommen. Nur die O ist vollkommen.

    könntest du mir aus diesem kontext heraus bitte die zahlen 3-10 erklären , das wäre echt net !
    gruss
    mitte
     
  5. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Hallo @mitte, also die 10 sind bekanntlich zwei Zahlen und zwar die 1 und die O.

    Das System sieht wie folgt aus:

    1 - 2
    -----
    7 - 8
    -----
    9 - ? (10)
    5 (grün) - 6 (rot)
    3 (blau) - 4 (gelb)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen