1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Namasté, bitte deutet mir diesen traum. Dabke!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 28. August 2004.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté also ich hatte zwei träume die ich nicht ganz verstehe.

    1. Ich war in der Schule und wir saßen da alles schön beisamen und hatten spaß dann fing ich an mit einer aus meiner Klasse herumzufummeln sehr zärtlich und es kam zum Kuss da veränderte sie sich doch ich wollte auf einmal nicht mehr und ging weg sie kam und wollte mit mir was anfangen dann kam die zeit mit der Klasse zum Schwimmen zum gehen wir gingen hin und alle durften schwimmen nur ich nicht dann kam meine Sportlehrerin und gab mir was was ich für sie Kopieren sollte der weg führte übers wasser so das ich anfing zu levitieren und übers wasser ging für eine bruch sekunde sunk ich und kam sofort wieder hoch. Danach bekam ich von meiner Klassenlehrerin anschreie weil ich nicht ins wasser durfte. Und dann sprang ich und kam nicht wieder runter ich war frei und fing an in der luft zu laufen (ich träume oft das ich schwebe/levitiere)

    2. Ich war an einem Hellen ort und dort saß der Papst Johannes Paul der 2. er war wie er jetzt ist und dann kam er aber als Jüngerer mensch aus seinem Körper heraus doch er leuchtete, hatte ne goldene krone auf und einen schwarzen Mantel mit weißen Flecken. Der Junge Papst kam zu mir segnete mich und gab mir eine Krone aus Gold auf den Kopf dann ging er zu dem Körper zurück verneigte sich und ging eine Treppe hoch ins Licht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen