1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Namast - Kann man einen Menschen berhaupt wirklich lieben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ramses, 18. März 2006.

  1. Ramses

    Ramses Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Reichenau
    Werbung:
    Namaste euch allen,
    ich habe einige Fragen und hoffe ihr könnt mir dabeoi weiter zu helfen!
    Also alles began damit das meine Frau fremdgegangen ist und ich schmerzhaftest aus meinen Illusionen aufgeweckt wurde!
    Auf einmal war alles anders selbst eine Scheidung war im Gespräch!
    Ich begann mich intensiv mit mir zu beschäftigen und kam drauf das das einzige wichtige die eigenliebe ist!
    Nun meine Frage kann mann einen anderen Menschen überhaupt lieben oder belügt mann sich nur selber ?
    Oder ist meine Ehefrau nur ein spiegel?
    Bitte helft mir da durchzublicken!
    Danke Namaste Euch allen Ramses
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2003
    Beiträge:
    8.038
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Ramses!

    Herzlich Willkommen bei uns!

    Zur Info, ich habe den Threadtitel von "Namasté" auf "Namasté - Kann man einen Menschen überhaupt wirklich lieben?" umbenannt.

    Bitte achte darauf aussagekräftige Titel zu verwenden, da du somit auch mehr Leser anziehen kannst!

    LG
    Mag200
     
  3. ieprob

    ieprob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    in deiner nähe
    nein die liebe ist dualität
    wie soll das gehen ,gibt es eine grund jemanden mehr als den anderen zu lieben
    liebe wird mit freundlichkeit verwechselt ,
    wiess echt nicht was sich manche unter liebe Vorstellen wahrscheinlich
    nur emotionen ,oder du mir ich dir ,oder was soll man überhaput
    lieben ,das verhalten ,die zuneigung
    viele reden von liebe ,auch der ,der liebt kann einen tritt bekommen
    somit man sagt lieben

    Was ist das ?

    Ich kann das nur aus dem dualen zusammenhang ,und persönlich nur als vorlieben ansehen

    ausserdem liebe ich nicht die menchen weil sie einfach menchen sind
    gibt es wohl genug gründe

    liebe ist etwas was man gewinnen muss
    liebe ist nicht etwas nur alleine für sich sondern etwas was aus viel mehr besteht


    und oft wird man nur geliebt wenn man das gegenteil der angst ist
    und so spreechen dann einige du musst lieben damit ich nicht angst habe
    das ist liebe
     
  4. Meilu

    Meilu Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Hamburg
    Hallo!
    Gegenfrage: liebst du deine Eltern, Geschwister, Kinder...?
    Ich bin der Meinung, dass man einen anderen Menschen lieben kann!
    Unterschiedlich ist für mich "jemanden lieb haben" und "jemanden lieben".
    Habe darüber mal ausführlich mit Freunden philosophiert.
    Meine persönlich Einstellung zur Liebe ist diese: Ich frage mich, wie ich ohne diesen Menschen, den ich glaube zu lieben, weiterleben würde, wenn er plötzlich sterben würde. Bei meinen Eltern und meinem Bruder steigen mir die Tränen in die Augen, wenn ich auch nur an deren Tod denke. Ich liebe meine Familie und meinen Freund, weil ich mir ein Leben ohne diese Menschen nicht richtig vorstellen kann. Wenn ich in mich hineinhorche, hat das auch nichts mit Gewohnheit zu tun und ich belüge mich auch nicht selbst. Es ist tiefempfundene Liebe. Ich würde fast alles auf mich nehmen, tun oder geben um eine geliebten Menschen zu retten oder zu helfen.
    Ich hatte auch schon so einige Beziehungen und wenn eine Beziehung zu Ende ging bzw. ich nicht wusste, ob ich sie beenden oder retten soll, habe ich mir eben die Frage gestellt: Kann bzw. will ich ohne diesen Menschen weiterleben? Würde ich fast alles für ihn tun?

    Stell dir eine Welt ohne Liebe vor. Ich möchte mir das lieber nicht vorstellen. Hat für mich etwas von nem Horrorfilm.

    Das ist meine persönliche Meinung.

    Liebe Grüße und viel Kraft!!!

    Meilu
     
  5. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    es ist so, daß du das Hier und Jetzt lieben und akzeptieren kannst, genauso , wie es ist. Denn du kannst aus jeder, wirklich jeder Situation lernen und viel über dich erfahren. Und Liebe zu einem anderen Menschen muß nicht immer Gegenliebe bedingen. Andere Menschen und unsere ganze Welt sind ein Spiegel, und du hast schon recht, wenn du dich selbst nicht lieben kannst, dann auch keinen anderen.

    Was ich dir empfehlen kann, ist das buch: Lieben was ist von Byron Katie. Ich persönlich habe dadurch sehr viel Verständnis erlangt und gelernt, ohne Erwartungen an andere zu sein. Wenn man ehrlich damit arbeitet, hilft es einem sehr weiter.

    Ich hoffe, du kannst das alles bald besser verstehen.

    lg

    morgenwind
     
  6. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Namasté Ramses

    ich bin der meinung, die Eigenliebe ist dem Stein gleich, den man in einen See wirft. Die Wellen die sich daraus ergeben, entsprechen der Liebe zu anderen.
    Je größer der Stein, desto mehr breiten sich die Wellen aus. irgendwann im Leben geht die Liebe über das engste Umfeld (Familie etc) hinaus, und wird zur liebe bis ans Ufer sozusagen, die liebe zu allem. aber die eigenliebe ist der anfang.
    (so nebenbei: vielleicht wirft Gott ja manchmal einen Großen Stein ins Meer, und bei uns kommen Wellen an)

    Ob das ganze für dich Betrug ist, musst du selber rausfinden, in dem du in dich hörst.
    Mit sicherheit ist deine Frau dein Spiegel, die ganze Welt ist deiner *G*

    lieben Gruß, sandra
     
  7. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Natürlich kann man andere Menschen lieben, aber das geht nur, wenn man sich selbst liebt.
    Ich war 25 Jahre mit meinem Exmann zusammen, aber heute weiß ich, ich habe ihn nie geliebt, weil ich mich nicht liebte.
    Und lieben heißt bedingungslos lieben, auch wenn Sex mit anderen stattfindet, denn wenn das die Liebe schmälert, ist es keine Liebe. Dann ist da die Wertung "Moral" angesetzt, und damit die Bedingungslosigkeit aufgehoben.
    Heute habe ich einen neuen Mann an meiner Seite und egal, was passiert, wenn er gehen will, kann er gehen, wenn er Sex mit einer anderen Frau hat, bitte, ich kann es nicht verhindern und werde es auch nicht und ich denke, ich kann damit leben.
    Ich sehe eine Ehe auch nicht als ewigen Treueschwur an, sondern nur als Treueschwur zu sich selber. Und ich habe zum Schluß in meiner Ehe gemerkt, dass ich auch ohne meinen Mann glücklicher war als mit ihm. Ich brauchte ihn nicht und brauche auch meinen Freund nicht. Solange du noch einen bestimmten Menschen brauchst, bist du nicht frei. Ich bin frei, ich tue, was ich will, und ich lasse ihn tun, was er will. Somit haben wir beide schon losgelassen. Ich nenne das ganze auch nicht Partnerschaft, Freundschaft oder wie auch immer, sondern Begegnung, eine Begegnung der Lebenswege, möge das Universum entscheiden, wie lange wir gemeinsam nebeneinander gehen.
    Ich kann inzwischen alle Menschen lieben, den Kinderschänder, den Mörder, den Penner, einfach alle, sogar meinen Vater, zu dem ich erst seit gut 2 Jahren wieder Kontakt habe.
     
  8. Muckel

    Muckel Guest

    Hallo Ramses
    ja man kann einen Menschen wirklich lieben.
    aber jeden Hans und Franz könnte ich nicht lieben. Freundlich sein ja wenn er nicht gerade ein Unmensch ist, aber nicht von Herzen lieben.
    Gruß Muckel
     
  9. Engelsglanz

    Engelsglanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    1
    Hallo Ramses

    Wenn du rückblickend deine Beziehung betrachtest und dir dann die Frage stellst ob man einen Menschen wirklich lieben kann solltest du dir überlegen warum du deine Frau geheiratet hast.
    Welchen Grund hätte es für dich noch geben können, einem Menschen den ewigen Zusammenhalt in guten wie in schlechten Zeiten zu schwören, außer der absoluten Liebe? Suche bei dir selbst die Antwort...

    Meiner Meinung braucht man den, den man liebt wie die Luft zum Atmen. Wenn man diesen Menschen verliert, verliert man einen Teil von sich selbst....
     
  10. chaya_wien

    chaya_wien Guest

    Werbung:
    Die universale Liebe ist für mich eine eindeutige wahrnehmbare Energie und wunderschön und rein, die Liebe zu einem bestimmten Menschen fällt mir dafür manchmal umso schwerer, weil sie nicht frei von Enttäuschungen und Kränkungen ist, aber damit muss man woh leben und umgehen können.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen