1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Tommyboy, 4. Mai 2012.

  1. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Weiß jeman wo man in Wien einen Yorktest machen lassen kann? Bislang habe ich nur einen zum bestellen gefunden, wo man selbst Blut abnehmen muss?

    Da ich an Darmbeschwerden und Schuppenflechte leide, wollte ich das mal testen.

    Pro Nutri habe ich beim Arzt noch gefunden ist das ähnlich ?

    Lg tommy
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
  3. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Ja einen Allergietest hatte ich schon ist nichts festgestellt worden.
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Und welchen Allergietest genau?
    Gibt ja mehrere....
    Wenn du nur den Pricktest gemacht hast, aber gegen irgendwelche Nahrungsmittel unverträglich reagierst, wird der eine Test dir wohl nicht viel gebracht haben.

    Zumindest Blutabnahme, um den IgE Wert feststellen zu lassen, müsste schon dabei gewesen sein?
    (welche Beschwerden hast du denn eigentlich, die dich auf den Gedanken bringen eine Lebensmittelunverträglichkeit zu haben, das wäre auch sehr interessant, ehe du für irgendwelche Tests wasweißichwieviel Geld ausgibst?)

    Hier noch die Untersuchungen die das Allergiezentrum West anbietet:

    Eine Reihe von Untersuchungen werden von der Krankenkassa bezahlt. Dazu gehören:

    Anamnese- und Therapiegespräch mit dem Arzt
    Haut-Allergietest
    spezifisches IgE im Bluttest
    Pflastertest (Epikutantest)
    Lungenfunktionstest/Provokation

    Daneben bieten wir noch folgende Untersuchungen als private Leistungen an:

    H2-Atemtest (für Laktose-, Sorbitintoleranz, Fruktosemalabsorption)
    Test auf Histaminintoleranz (Diaminooxidase-Mangel)
    Tryptasebestimmung bei Insektengiftallergien
    ISAC-Chip-Test
    Kinderpulmologische Untersuchung
    Laufprovokationstest für Kinder mit Anstrengungsasthma
    HNO-Untersuchung
    Tauchtauglichkeitsüberprüfung
    Ernährungsberatung
    Zöliakie-Screening


    (wobei die Diagnose der Histaminintoleranz für mich damals nichts kostete, da es aus der Anamnese, etlichen Fragen der Ärztin, wie es mir nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel geht, und vor allem, einem vorherigen Allergieschock, den ich aufgrund Erdbeer-Essen bekam, sowieso dann schon eindeutig war...)


    LG
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Falls du was von Kinesiologie hältst, kannst du dich gerne an mich wenden :)
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Weil eine Palette von "üblichen Verdächtigen" getestet wird; reagierst du auf keines dieser, bist du "nicht allergisch".
    Was aber nicht heißt, dass du Sachen, die nicht in der Palette enthalten sind, trotzdem nicht verträgst.
     
  7. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Ja also ich hatte keine Blutabnahme. Nur diesen Klebestreifentest mit den Tropfen.

    Naja ich leide seit 97 an Schuppenflechte und auch seit einigen Jahren wohl an einem Reizdarmsyndrom. Medizinisch habe ich beim Darm alles checken lassen, was man so machen kann. Rausgekommen ist nichts. Mir wurde nur gesagt, dass es psychisch bedingt ist.

    Laktose und Fructose wurde auch noch nicht gemacht.
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Dann würde ich dir nochmal das Allergiezentrum West ans Herz legen. ;)
    Die Ärzte arbeiten dort ordentlich und sind freundlich.(auch wenn die Ordinationsgehilfen am Telefon beim Termin-Ausmachen, immer wie Drachen klingen....nicht abschrecken lassen...:D)
    Die Ärzte selber sind ok, und nehmen sich Zeit um auf deine Symptome einzugehen.
    Dort wird eine ordentliche Anamnese erstellt, deine Symptome mit einbezogen, zumindest mal ein ordentlicher Pricktest gemacht, und nicht nur ein "Pflastertest" und Blut abgenommen auch, was sehr wichtig ist, um Allergien einzuordnen oder auszuschließen.

    Ein Epikutantest, wie du in bekommen hast, reicht da leider ganz und gar nicht aus....

    Wo warst du denn diesen Test machen, schätze mal beim Hautarzt?
    Ja klar, wenn der nicht nix, und "Arzt" nicht weiter kommt, ist es gleich "psychisch".


    Ich würde dir weiterhin raten, geh mal dort hin, mach die Tests die auf Krankenkasse sind, und kommt da nichts raus, kannst du die, die du privat zahlen musst, ja dort auch noch mit einbeziehen. Lactose, Fructose, Histamin und Zöliakieunverträglichkeitstest werden dort ja auch angeboten....
    Ist dort sicher auch noch um etliches billiger als "Daheim-selber-macher-Tests" aus dem Internet....
     
  9. Tommyboy

    Tommyboy Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Nein ich war im 3. glaube ich, Rennweg dort. Habe ich vl. ein bisschen falsch erklärt. Hatte diesen Test nicht nur so ein Pflastertest. Mir wurde so ein Stäbchen mit den Zahlen halt auf den Unterarm geklebt und dann angritzt und mit solchen Wirkstoffen darauf getropft. Das war dann glaube ich schon so ein Pricktest. Ergeben hat es allerdings nichts. Und an eine Blutabnahme kann ich mich nicht erinnern, wurde aber glaube ich keine gemacht.


    Naja für mich war eben nur so ein Unverträglichkeittest interessant, weil es heißt, dass man damit deutliche Erfolge bei der Haut verzeichnen kann, vor allem auch bei Krankheiten, wie Schuppenflechte usw. und auch bei Darmbeschwerden etc. helfen soll.
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Das wundert mich, dass die dort kein Blut abgenommen haben?
    Gehört eigentlich zu einer Allergieaustestung unbedingt dazu...
    Hast du keinen Befund mehr von damals? Da müsste eigentlich dabei stehen ob Blut abgenommen wurde oder nicht, da ja der IgE Wert nur durchs Blut gemessen werden kann.


    hm, naja, Hautprobleme können durchaus von Lebensmittelunverträglichkeiten kommen, (Darmprobleme natürlich erst recht) aber die kann man durch einen Pricktest (ja, war einer, so wie du es erklärst) nicht feststellen.
    Beim Pricktest werden üblicherweise nur die üblichen verdächtigen Allergene gesteste...also Hausstaubmilbe, Schimmelpilz, Hund/Katz, verschiedene Pollen und Gräser....
    (außer du hast was anderes verlangt, zu testen?)


    Du könntest auch mal probieren eine Ausschlussdiät selber zu machen daheim. (wenn du die Ausdauer dazu hast...)
    Je nachdem, was du glaubst, dass du nicht verträgst, Anfangs mal nur die Dinge essen die du verträgst, und schauen ob es dir nach einer Zeit besser geht oder nicht.
    Gehts besser, dann jeweils immer ein Lebensmittel dazunehmen, und wieder gucken wie sich dein Körper damit tut.
    (bei Histaminunverträglichkeit fängt man mit Reis, Kartoffeln und Wasser an [ansonsten nichts, auch keine Gewürze, da der Rest an Nahrungsmittel entweder Histamin enthält oder der Körper dadurch Histamin selber produziert, oder den Gegenspieler des HI, nämlich das DAO senkt....] und die Symptome sollten besser werden. Wenns dann soweit ist, etwas histaminarmes dazunehmen...usw..)

    Wies bei Frucotse- Lactoseintoleranz, Zöliakie usw ist, was man da Anfangs essen darf, weiß ich nicht, ist aber sicher im Net rauszufinden....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen