1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nähe, Vertrautheit, Verbundenheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Faydit, 16. März 2011.

  1. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Wie nahe können zwei Menschen einander wirklich kommen?

    Wie, wodurch wirklich? Hängt das immer nur vom Körperlichen ab, von Emotionen, oder von Sex?

    Was ist Nähe zu einem anderen? Wie entsteht die, was behindert sie?
    Wie fördert man sie, warum erlischt sie?

    Wie wird das "du" zum "ich", oder zu einem anderen "ich" im Außen?
    Kann der, die andere einem wichtiger werden als man sich selbst? Und wäre das erstrebenswert oder eher nicht?
     
  2. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Zwei Menschen können sich immer so nahe kommen wie sie sich für den anderen öffnen.
    Ich glaube das ist eine Seelenhaltung, Sprache, Emotionen, Sex sind da nur eine Art der Kommunikation, die Bereitschaft zur Nähe muß aber schon vorher da sein, sonst ist alles andere, falls man Nähe sucht nur unbefriedigend.
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Am sich einander Öffnen mag was dran sein. Das wäre dann allerdings auch ein interaktiver Prozess. Also Vertrauenssache.
    Wieweit lasse ich wen an mich ran. Und umgekehrt.
     
  4. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Tja mit dem Vertrauen ist das so eine Sache, persönlich vertrau ich da als erstes auf meine Intuition und ich muß sagen im Großen und Ganzen hat mich die noch nicht im Stich gelassen.

    Ich würde sagen durch Nähe entsteht Vertrautheit und Vertrautheit schafft Verbundenheit.
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ich würd sagen, je näher man sich selbst ist, desto näher ist man auch dem anderen.
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    jeder hat ja sein ich
    das verbindet schon mal:)
    wie heisst es doch so schön
    jeder denkt nur an sich
    nur ich denk an mich :)
    wenn man diesen spruch durchschaut hat
    kann das "ich" vielleicht ja auch verbinden
    das zum einen
    dann trägt jeder ja dieses gefühl von ich mit sich rum
    ein licht im herzen hält es am leben
    wenn soche fragen wie deine hier gestellt werden
    dann brennt dieses licht bereits meine ich
    okay ..dieses licht entspricht einem empfinden und dieses empfinden kann man teilen und mitteilen
    dadurch wächst es
     
  7. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Eine Frage die sich mir hier stellt ist, wieso kann es passieren, dass man sich sehr nahe ist, dann schläft man miteinander, der Sex ist prima aber die nähe die vorher da war ist weg.
     
  8. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.276
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    manchmal auch gerade andersherum....je näher man den anderen kommt..desto näher findet man zu sich selbst....
     
  9. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Doch die Basis für alle drei Zustände ist die Liebe, denn nur aus ihr heraus hab ich den Mut Nähe zu zulassen.
     
  10. Lizzy1th

    Lizzy1th Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    645
    Ort:
    zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
    Werbung:
    Die Sehnsucht der Seele schafft wohl die größte Nähe und Trauer.
    Es ist wie ein Brand im Herzen, das man auch Liebe nennen kann.
    Und doch vergessen wir alle eins, wir sind immer allein, wir werden alleine geboren ...
    Der Mensch oder die Seele sehnt sich nach Nähe, Vertrautheit und Verbundenheit und manch einer nennt das dann Seelenbeziehungen, andere sagen dann alles ist eins und doch ist ein jeder allein, wenns darauf ankommt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen