1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nächtlicher Schrei

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von unsichere, 29. Juli 2013.

  1. unsichere

    unsichere Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    mich beschäftigt seit Tagen ein Ereignis.
    Letzte Woche bin ich nachts durch einen Schrei geweckt worden.
    Mein Blick ging automatisch auf meine Uhr: 3Uhr36.
    Ich guckte zuerst nach meinen Kindern, beide schliefen und auch sonst konnte
    ich nicht herausfinden woher dieser Schrei kam.
    Zwei Tage später bin ich erneut nachts aufgewacht. Vor unserem Haus standen Feuerwehr und Polizei. Unser Nachbar ist gestorben. Als das Bestattungsunternehmen zum Abholen eintraf schaute ich wieder wie ferngesteuert auf die Uhr: 3Uhr36. Es hätte doch auch 3Uhr 38 oder 40 sein können, aber nein exakt 3Uhr36. Ich habe in der Vergangenheit oft solche Erlebnisse wie Träume, die eintreffen oder das ich etwas wahrnehme, das ich aber nicht deuten kann. Wisst ihr was das sein konnte? An Zufälle glaube ich schon lange nicht mehr.
    Lieben Gruss
     
  2. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Du hast Visionen. Wahrscheinlich entwickelt sich bei dir eine Hellsichtigkeit... behalte das gut im Auge. Vielleicht kannst du irgendwann mal jemandem sehr damit helfen.
     
  3. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo unsichere,

    Ich würde auch sagen, dass du es mit Hellsichtigkeit zu tun hast. Du kannst es traineren, damit du die Situationen und Informationen deuten kannst, bevor sie eintreffen. Mit ein bisschen Übung klappt das mit der Zeit. Hast du sie nur Nachts oder auch Tagtraumartig?

    Alles liebe und viel Erfolg,

    Vego
     
  4. unsichere

    unsichere Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    89
    Hallo,
    danke für Eure Antworten.
    Ich habe solche Erlebnisse in der Nacht oder kurz vor dem Einschlafen. Meistens träume ich Sachen, die dann eintreffen, wie zum Beispiel die Geburt meiner Cousine oder der Tod von zwei Menschen. Ich habe nachts geträumt, das die Kleine geboren wird obwohl der Geburtstermin noch nicht anstand. Am nächsten Tag kam dann die Nachricht über die Geburt. Dann habe ich geträumt wie ich mit einer alten Dame am Grab stand. Ich kannte diese Frau nicht und war sehr verunsichert nach diesem Traum. Am nächsten Tag kam der Anruf, das die Oma meines Freundes gestorben ist, ich kannte sie auch nicht näher. Ein anderes Mal hab ich geträumt wie ich mit dem Vater meines Ex Freundes in der Küche saß und er ganz in schwarz gekleidet war und ich ihn tröstete. Danach war ich ganz aufgewühlt,weil ich dachte seiner Frau ist was passiert. Eine Woche später kam wieder ein Anruf, das die Mutter des Vaters verstorben ist. Eine zeitlang bin ich nachts oft durch einen Schrei oder Weinen aufgewacht. Renne dann oft immer ins Kinderzimmer, aber beide schlafen ganz friedlich. Jetzt wieder dieser nächtliche Schrei und die besagte Uhrzeit.
    @Hoffnung44: Du schreibst "vielleicht kannst du irgendwann mal jemandem sehr damit helfen". Wenn Du das schreibst muss ich an einen Traum zurückdenken vor einigen Monaten. Ich träumte wie jemand, den ich mal vor zehn Jahren kannte mit seinem Sportwagen verunglückte und seine Eltern daran zerbrachen. Ich habe diese Person seit Jahren nicht mehr gesehen und auch nicht an ihn denken müssen, dennoch kam dieser Traum. Ich rief danach einen Bekannten an, der noch Kontakt zu ihm hat und fragte nach diesem besagten Sportwagen, ob er ihn noch besitzt und die Antwort war ja. Meinst Du dieser Traum war eine Warnung?
    @Vego: Kannst Du mir einen Ratschlag geben wie ich es trainieren kann? Wäre Dir sehr dankbar.
    Lieben Gruss
    Unsichere
     
  5. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Liebe unsichere,

    ich weis nicht ob dich diese Träume warnen sollen, soweit würde ich noch gar nicht mal gehen. Ich denke eher, es ist ein Hinführen, ein Bekanntmachen mit deiner Gabe. Denn Hellsichtigkeit ist eine sehr große Gabe. Es wird wahrscheinlich noch schwierig genug werden, damit auch umzugehen. Mag sein, dass der Sportwagen in nächster Zeit in einen Unfall verwickelt wird. Nur, was kannst du jetzt tun? Zu dem Mann hingehen und davon erzählen? Er würde dich womöglich auslachen. Aber das jetzt so auf sich beruhen lassen... kannst du irgendwie auch nicht.

    Im Grunde brauchst du eine professionelle Ausbildung, um diese Hellsichtigkeit gezielt und zum guten einsetzen zu können. Hast du da mal drüber nachgedacht? Es gibt richtige Schulen dafür. Es geht ja auch darum, DICH zu schützen. Wenn du ständig Visionen von Tod und Leid hast, wirst du sicher auch lernen müssen, dich davon abzugrenzen. Besonders dann, wenn du das Unglück sowieso nicht verhindern kannst. Denn so wie sich das liest, bist du in deinen Träumen einen Tag in der Zukunft. Da ist nicht mehr viel Handlungszeitraum.

    Bitte mach dich schlau in Bezug auf die Ausbildung. Vllt. kannst du es dann nachher auch steuern. Wäre doch schön, wenn du auch positive Träume hättest. :rolleyes:

    Alle Liebe
    Hoffnung
     
  6. unsichere

    unsichere Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    Liebe Hoffnung,
    ich habe vermehrt nach dem Tod meiner geliebten Oma vieles wahrgenommen. Als ich später ein Medium aufsuchte erfuhr ich das meine Oma auch gewisse Gaben hatte und diese wohl an mich vererbte. Ich erfuhr all dies ohne das ich danach fragen musste. Im Herbst nehme ich an einem Seminar bei Pascal Voggenhuber teil. Gerade, weil ich wissen möchte inwiefern alles Zufall oder Einbildung bei mir ist und inwiefern es doch wahr ist. Ich möchte erfahren wie empfänglich ich wirklich für die geistige Welt bin.
    Wenn das Seminar gut verläuft möchte ich im nächsten Jahr an einem Seminar bei einem englischen Medium teilnehmen. Es ist halt noch alles sehr neu für mich. Wie ich bereits geschrieben habe, ich glaube nicht mehr an Zufälle , dafür ist mittlerweile zuviel Unerklärliches passiert.
    Fühle Dich lieb gegrüsst.
     
  7. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Um diese Seminare beneide ich dich aber jetzt.:rolleyes:

    Ja, das fängt immer alles mit einem schweren Schicksalsschlag an. Meist ist der Tod eines geliebten Menschen der Einstieg. Schade eigentlich, dass man offensichtlich immer nur über Leid spirituell weiter kommt. Auch das mit dem Zufall, da kann ich dir absolut zustimmen. Ich lebe jetzt aufmerksamer, bewusster, achte viel auf meine eigenen Empfindungen und darum nehme ich auch viel mehr wahr. Jede Begegnung, jedes außergewöhnliche Ereignis... ich denke darüber nach was es bedeuten könnte, welchen Zweck es wohl hat.

    Alles das, was ich früher Zufall nannte, ist heute für mich ein winziges Puzzle-Stückchen, welches irgendwann ein deutliches Gesamtbild ergibt. Es hat immer einen Sinn. Nichts auf dieser Welt geschieht grundlos.
     
  8. unsichere

    unsichere Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    89
    Das hast Du sehr schön beschrieben, so sehe ich all das auch. Irgendwann wird es alles ein deutliches Gesamtbild ergeben.
    Ich habe gelernt je entspannter ich bin umso empfänglicher werde ich. Habe ich Stress, dann bin ich auch kaum oder gar nicht empfänglich. Meist passiert natürlich alles in meinen Träumen oder in der Einschlafphase, aber auch oft in Momenten wo ich total frei von Gedanken bin, dann passieren diese "Zufälle".
    Ich freue mich schon sehr auf das Seminar von Pascal. Ich war bereits letztes Jahr bei seinen Jenseitsdemonstrationen und sehr fasziniert. Mal sehen was das Wochenende so alles bringt.
    Auch ich lebe jetzt viel bewusster und aufmerksamer. Und ja, leider ist der Tod eines geliebten Menschen oft der Beginn für uns. Das Medium hat mir gesagt, der Tod war mein Weckruf. Alles Liebe
     
  9. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo unsichere,

    zur Übung würde ich dir ein Paar Erinnerungsübungen und Bewusstseinstraining empfehlen. Da kann man noch mehr machen, aber das würde mir zu beginn einfallen. Das heißt also mal zu gucken, wie du dir Dinge merkst und damit zu arbeiten. Merkst du dir zum Beispiel Sätze und Situationen mit hilfe von Tönen oder mehr durch das visuelle. Auch würde ich dir Traumtagbücher so wie ein Tonband empfehlen. Je nach dem, womit du besser - effektiver - arbeiten kannst. Du hast geschrieben, du hast die Stimmen und Schreie vernommen. Das würde auf die Arbeit mit Tönen und Lauten hindeuten. Aber es ist einfach herauszufinden. Wie kannst du du dir besser einen Text merken? Indem du ihn immer wieder durchliest, oder indem dir das jemand vorließt?

    Auch macht es Sinn im Alltag auf deine Emotionen und Reaktionen zu achten.

    Wenn du die Übungen nicht verstehst oder noch mehr brauchst/willst kannst du mir ja Bescheid geben. :)

    Alles Liebe für dich.
     
  10. MediCora

    MediCora Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Werbung:
    Halli hallo,

    hab das alles kurz überflogen. Ich habe das auch oft, ich höre auch oft nen Schrei bevor ich einschlafe. ich wache auch kurz danach öfters auf weil auf einmal wer schreit oder irgendwas wo runterfällt. Es ist aber niemand hier oder es ist nie wirklich was runtergefallen. Was hat das zu bedeuten?

    Sorry das ich das hier frage, aber es passt grad gut dazu!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen