1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nächtliche Erscheinungen...

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Kev00800, 30. August 2010.

  1. Kev00800

    Kev00800 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo liebe User,

    ich wende mich an dieses Forum mit 2 Fragen, die mich etwas beschäftigen.

    Es geht hierbei um meine Mutter als auch um meinen Großvater.
    Zuerst zu meinem Großvater:

    Seit einiger Zeit berichtet mein Großvater von Nächtlichen Erscheinungen im Schlafzimmer meiner Großeltern...es ist jedoch anzumerken, dass mein Großvater sowieso einen sehr unruhigen schlaf hat....
    Er berichtet von Personen die mitten in der Nacht oder auch während der Einschlafphase im Zimmer erscheinen, mit ihm Sprechen wollen (er sieht Mundbewegungen), jedoch hört er nichts...und sobald er sie genauer ansieht zerfallen die "Personen" zu staub. Er hat mittlerweile keine Angst mehr vor diesen Dingern....aber natürlich machen wir uns sorgen. Auch kam es vor, dass er eines Nachts aus dem Fenster blickte und Plötzlich eine Gestalt vor dem Fenster zu sehen war und ihn anstarrte.

    Er ist nicht mehr der gesündeste Mensch, er hat Diabetes und auch hatte er schon einen schweren Herzinfarkt hinter sich.

    Was können wir tun....?

    Das zweite ist eine Erzählung meiner Mutter:

    Als die Großmutter meiner Mutter mütterlicherseits (wir haben sehr engen Kontakt zu meinen Großeltern, da wir im selben Haus wohnen) verstarb, hatte meine Mutter eine seltsame Erscheinung. Ihre Großmutter (also meine Urgroßmutter) hatte immer ein sehr gutes Verhältnis zu uns und sie spielte viel mit mir als ich noch klein war (sie lebte bis ich 3 Jahre alt war). Sie lebte auch in Ihren letzten Jahren in unserem Haus und wurde zuletzt von meiner Großmutter und meinem Großvater gepflegt. Sie verstarb schließlich an Altersschwäche im Krankenhaus. Nun zur Erscheinung: In der Nacht als Sie verstarb, sah meine Mutter aus dem Fenster richtung Garten und einer Straße...und plötzlich sah sie eine Gestalt in einem weißen Gewand (Krankenhauskittel?) im Dunkeln weiter weg stehen....die Gestalt winkte...meine Mutter hat jedoch das Gesicht nicht erkannt....sie hat aber keine Angst gehabt sondern genau hin gesehen...
    Meine Mutter behauptet zu glauben, das dies meine Urgroßmutter war und sich von Ihr verabschiedet hat....

    kann das sein? was haltet ihr davon?

    Vielen Dank für eure Antworten

    Liebe Grüße


    Kevin
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Das ist möglich,es gibt so etwas tatsächlich..Wie lange sieht den, der Opa diese Gestalten schon?
     
  3. Kev00800

    Kev00800 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    8
    Nunja, ich weiß es nicht genau....aber ich glaube sicher schon 1 - 2 jahre
     
  4. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Hallo!Ja,dass kann alles so sein,wie es dir erzählt wurde.
    Deine Urgrossmutter wird es gewesen sein,sie hatte sich in der Tat verabschiedet.
    liebe grüsse,tantemin
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du kannst es ihm ruhig glauben,um uns herum ,ist sehr vieles..
     
  6. Kev00800

    Kev00800 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    ja aber gibt es eine möglichkeit, ihn von dieser teilweise doch last zu befreien?
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ich denk er hat mittlerweile keine Angst mehr, schriebst du doch, also welche Last? Oder empfindest du das als Last?
     
  8. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690


    Dann muss das Haus gesegnet werden.
     
  9. Kev00800

    Kev00800 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    8
    nunja, nur weil es für ihn gewohnheit geworden ist heißt es ja nicht, das es ihn nicht bedrückt...
     
  10. Kev00800

    Kev00800 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    hilft das? hat schon jemand erfahrung damit? und wer macht sowas denn?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen