1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nackt und ein fremder Mann

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 11. April 2016.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Hallo,

    in meinem heutigen Traum befand ich mich in der benachbarten Stadt. Diese sah im Traum ganz anders aus als in der Realität, aber im Traum war ich dort schonmal und das fiel mir auch im Traum ein.

    Ich suchte den Bahnhof. Ich war dabei nackt, aber das störte mich auch erst nicht weiter. Plötzlich kam ein fremder, älterer Mann zu mir, der mir helfen wollte, den Bahnhof zu finden. Der Mann war sehr gut gekleidet, mit Anzug und Weste.

    Er erklärte mir, dass der Bahnhof wo anders sei, als ich es zunächst vermutet hatte. Wir schauten dann gemeinsam nach und der Bahnhof war tatsächlich verlegt worden. Er bot dann an, mich zum richtigen Bahnhof zu begleiten.

    Meine Nacktheit störte mich nach wie vor nicht, mir war dann aber kalt. Der Mann gab mir das Jacket seines Anzuges. Ich zog es über und es überkam mich ein sehr angenehmes Gefühl von Geborgenheit und Wärme, auch konnte ich damit meine Nacktheit vollkommen bedecken.

    Dann setzten wir den Weg zum Bahnhof fort und ich wachte auf.


    Ich denke, dass der Traum meine derzeitige Situation, das erlebte Bloßstellen und meinen Suche nach dem richtigen Lebensweg darstellt.

    Nur wer ist der fremde freundliche Mann, der mir Wärme und Geborgenheit gibt, mir hilft, den richtigen Weg zu finden ? Dass er so gut gekleidet ist, würde ich mit Seriösität deuten.

    Hat jemand dazu Ideen ?
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.930
    Ort:
    VGZ
    Für mich klingt das nach "Selbstfindung".
    Dass du zuvor alles ausgezogen hast,
    was nicht zu dir gehörte.
    Und als du den Mann getroffen hast,
    etwas (Mosaik Steinchen) an dich genommen hast,
    um dich mit einem Stück deiner Individualität zu bekleiden.
     
  3. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.434
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Der freundliche Mann - Mr.Lebensweg himself xD
    Du hast ihn gefunden, der Weg ist das Ziel, der Bahnhof:nebensächlich...ein guter, kraftvoller Traum, thx fürs Teilen^^
     
    Panthera und bodhi_ gefällt das.
  4. johsea

    johsea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    171
    Werbung:
    Kleidung im Traum bezeigt unsere Ansichten, unsere Weltanschaung. Nackt zu sein besagt deshalb soviel wie völlig ohne eine feste Grundmeinung, Ansicht zu sein.
    Und das neu-bekleidet-werden besagt, daß man eine neue Grundmeinung annimmt.
    Der ältere Mann, der dir seine Jacke gab, ist ein beruhigender Gedanke in dir.

    Der Bahnhof ist die Station für ankommende und abfahrende Züge.
    Züge im Traum stehen für das, was uns durchs Leben zieht (Zug), die innere Stimme, der wir folgen, von der wir uns ziehen lassen.
    Wenn dir dieser ältere Mann den neuen Banhhof zeigen will, dann bedeutet das, daß du diesem beruhigenden Gedanken nachgehst, welcher vermutlich auch der richtige ist.
     
    moonlight1305 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen