1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nachtschweiß

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von afterlife, 12. März 2009.

  1. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    912
    Ort:
    Schleierwolke
    Werbung:
    Hallo!

    Vielleicht kennt sich jemand aus?
    Ich wache öfters in der Nacht auf, weil ich voll durchgeschwitzt bin. Mir rinnt richtig die Brühe runter.
    Dann hab ich immer wieder mal echt arge Kopfschmerzen. Aspirin, Parkemed hilft nix.
    Außerdem hab ich heute 10 Stunden geschlafen, war 2 Stunden auf der Uni und hab dann um 3 am Nachmittag wieder ne Stunde geschlafen. Ich bin ständig müde. Das geht schon lange so. Aber seit ein paar Monaten ist es echt extrem. Ich kann einfach immer und überall schlafen - sogar auf ner Sitzbank vor nem Geschäft bin ich schon eingedöst und hab ne halbe Stunde tief geschlafen.
    Wenn ich dann aufstehe, hab ich Herzrasen, das aber dann schnell wieder vergeht.

    Ich rauche, bin depressiv veranlagt und hab mit vielen Ängsten zu kämpfen. Kann es sein, dass sich das körperlich niederschlägt?
    Am Abend hab ich außerdem immer extremen Durst.
    Ach ja, ich bin Mitte 20 und fühle mich so leistungsfähig wie ne achtzigjährige Frau.

    Wirklichen Stress hab ich nicht - im Gegenteil, bin eher zu wenig ausgelastet.
    Vielleicht passt ja mein Blutzuckerspiegel nicht? Oder einfach schwacher Kreislauf?
    Es ist doch nicht normal, dass man soooo müde ist, wenn man nicht viel arbeitet, sondern lediglich 20 Stunden die Woche auf der Uni ist, oder?

    Bin ich hysterisch?
    Zugegeben, ich habe Angst, dass ich sterben muss... :tomate:

    Ich hoffe, ich hab alle Infos reingestellt, damit jemand sich ein Bild machen kann...

    Liebe Grüße
    Afterlife
     
  2. mongol

    mongol Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Steiermark
    Hallo!

    Hast du dich schon einmal durchchecken lassen? Wenn nein, wäre es bestimmt nicht schlecht.
    Wenn nichts dabei herauskommt kann es durchaus mit den Depressionen zusammenhängen. Aber ich würde an deiner Stelle erst einmal meinen physischen Zustand abklären lassen.

    Liebe Grüße
     
  3. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    912
    Ort:
    Schleierwolke
    Hallo,

    ja, ich weiß. Das wäre mal nicht schlecht.
    Aber davor drück ich mich.

    Hab als einziges vor 3 Jahren mein Blut anschauen lassen.
    Ganz leichte Schilddrüsenunterfunktion. Mehr Eisen als ich bräuchte. Etwas zu viele weiße Blutkörper. Aber alles im absolut gesunden Bereich.

    Dazwischen kann sich viel ändern, nicht wahr.

    Ich hab gar keinen Hausarzt. Wo geht man da hin zum Durchchecken??

    Lg
     
  4. mongol

    mongol Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Steiermark
    Normalerweise zum Allgemeinmediziener. Such dir einen, der auch alternativ arbeitet. Viele machen ja schon Homöopatie oder Akkupunktur, Bioresonanz.
    Der kann dir eine Überweisung zur richtigen Stelle schreiben.

    Gib dir einen Ruck!!!! :umarmen:
     
  5. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    912
    Ort:
    Schleierwolke
    Habs auf meine To-Do-Liste für nächsten Montag aufgenommen: Termin beím Arzt.
    Dass man s alleine nicht hinbekommt.... brauch immer Ermutigung von außen!

    Danke jedenfalls!
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Auch ich werde dir raten ab zum Arzt,es sieht fast nach Zucker aus oder zu Niedrigen Blutdruck.Zucker kannst du auch im Apotheke testen.
    Lg
    Eisfee62
     
  7. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    912
    Ort:
    Schleierwolke
    Das ist auch meine Vermutung. Aber man will sich ja in nix reinsteigern- andererseits ist es sicher auch ein schönes Gefühl wenn man dann sicher weiß: ich bin gesund, mir fehlt eigentlich nix.
    :zauberer1
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Steiger dich in nicht hinein.Lase dich im alle Ruhe untersuchen und dann wird bestimmt alles wieder gut,solltest du Krank sein? Nicht unterkriegen lassen,denn für jedes Wehwehchen gibt es ein Mittelchen.Du kriegst es schon HIN.:umarmen::umarmen:
    LG
    Eisfee62
     
  9. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Für Deine Probleme und Beschwerden würde ich auch zuerst einen Arztbesuch empfehlen.

    Nur für den Nachtschweiß, egal was ihn auslöst, kenne ich eine Hilfe, die das Problem stark mildern kann. Mach regelmäßig abends eine basische Waschung: Normal duschen, abtrocknen. Basisches Salz (z. B. Kaisernatron aus der Drogerie) soviel wie möglich in einer kleinen Schale warmen Wasser auflösen. Überall am Körper anklatschen und an der Luft trocknen lassen.

    Wenn es Dir gut tut, kannst Du es auch noch in der Wirkung steigern, in dem Du basische Bäder machst: Fußbad mit ein TL Basensalz, Wannenbad ein bis sechs EL Basensalz.

    Bei regelmäßiger Anwendung können Schweißausbrüche stark zurückgehen.
     
  10. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    -Übergewicht
    -viel essen am abend vorm schlafengehen
    -auch salziges ungesundes zeug (geschmacksverstärker, KartoffelChips und ähnliches?)
    -niederdrückende Kindheit - und diese psychischen Dinge noch nicht angeschaut
    -unpassende Studienrichtung gewählt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen