1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nachts durch den Wald

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Sonnenbrille, 17. Juni 2012.

  1. Sonnenbrille

    Sonnenbrille Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich will euch mal kurz erklären, was ich letztes Jahr Herbst erlebt habe. Eines Abends hatte ich das Verlangen gehabt spazieren zu gehen. Ich gehe eigentlich eher selten einfach so mal spazieren, aber an jenem Abend war es so als müsste ich alleine durch den Wald spazieren. Ich lief gegen Mitternacht alleine Richtung Wald, zum Tiergehege. Als ich in den Wald rein lief, wurde es so dunkel, dass ich gar nichts mehr sehen konnte und in mir stieg eine Angst auf. Ich hörte absichtlich noch dabei einen gruseligen Sound und zwar das Intro von Bushido's u Sido's Album 23, "Bushido 23 Intro" auf youtube eingeben und auf "Bushido feat. Sido - Intro (23)" klicken. Ich startete das Intro in dem Moment, als ich in den Wald hinein ging und dabei wurden meine Emotionen so verstärkt, dass ich Tränen in den Augen bekam. Ich glaubte ich sei auf der Jagd nach dem teuflischen und müsste einen Dämon besiegen. Ich sah meine Hand nicht mehr vor Augen und in meinem Kopf entstanden verzerrte Schreckensbilder und Geisterfratzen. Seid ihr schon mal Nachts durch einen Wald gelaufen, wo ihr noch nicht mal den nächsten Schritt vor euch sehen könnt? Wie dem auch sei, bin ich weitergegangen und nach ein paar Minuten gewöhnten sich meine Augen an die Dunkelheit und ich konnte etwas besser sehen, sodass ich auf meinem Weg blieb. Nach ca. 200 Metern habe ich etwas an meiner linken Hand flattern gespürt. Es berührte mich nur kurz, flog an mir vorbei. Ich habe zwar noch nie Fledermäuse angefasst, aber ich bin davon überzeugt, dass es eine gewesen ist. Es hat sich irgendwie leder-lappenartig angefühlt. Ich stoppte dann vor dem Ziegengehege und sah eine weiße Gestalt hinter einem Zaun stehen. Sie starrte mich erstaunt an, als wäre sie überrascht über einen menschlichen Besuch im Tiergehege mitten in der Nacht. Zuerst war ich erschrocken, als ich es sah, die weiße lebhafte Gestalt hinter dem Zaun sah echt aus wie ein Gespenst oder Geist. Ich stellte dann fest, dass es eine weiße Ziege war. Sie stand da am Zaun, genau an der Stelle, wo ich ankam, als hätte sie mich schon erwartet oder so. Was ich dann machte kann ich mir nicht erklären, aber ich will es euch sagen, damit mir vl jmd erzählen kann, was das alles sollte!? Ich drehte mich mehrmals links um meine eigene Achse und stellte mir vor wie in einer Spirale in etwas hinein zu gehen. Dabei war mein Kopf zu Boden gesenkt und ich plapperte irgendwelche islamischen Gebetsfetzen. Als ich fertig war machte ich mich wieder auf den Heimweg und mich überkam eine plötzliche Angst verfolgt zu werden. Ich orientierte mich an vorbeifliegenden Flugzeugen und Lichtern am Horizont-Himmel. Dann war ich wieder zu Hause und dachte an die Fledermaus. Irgendwie ist in meiner Erinnerung der Moment, als mich die Fledermaus streifte von Licht erfüllt, ich sehe mich und meine Umgebung ganz klar. Seitdem habe ich irgendwie ein großes Interesse an Vampiren entwickelt und recherchiere überall danach. Außerdem hatte ich nach diesem Erlebnis ein paar mal das Bedürfnis gehabt nachts alleine auf einen Friedhof zu gehen, wegen der ruhigen Atmosphäre und den funkelnden Grabkerzen. So was mache ich eigentlich nie und habe es noch nie getan.

    Was meint ihr zu dem nächtlichen Spaziergang durch den Wald? War es meine innere Stimme, die mich dazu getrieben hat einen Dämon zu bekämpfen?

    Warum ist der Moment in meiner Erinnerung mit der Fledermaus so hell?

    Aus welchem Grund das spätere Verlangen nachts auf einem Friedhof zu chillen?

    Und zum Thema Vampire, ich glaube, dass es sie gibt...
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    :confused:


    Jawoll, die dämonische Ziege hast du bekämpft, die innere Stimme des Vampirs hat es dir zugeflüstert...


    Vielleicht solltest du dich in Zukunft auf andere Dinge konzentrieren, ehe du noch wo reinrutscht, wo du nicht hin willst...
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Als erstes frage ich mich, warum du eine Fledermaus gleich mit einem Vampir setzt? von den etwa 900 Arten ernähren sich gerade mal 3 Arten vom Blut anderer Tiere, das sind mal gerade 0,33%.

    Desweiteren wird eine Fledermuas, auch wenn du in Dunkelheit nicht siehst, sich durch ihr Ultraschallortungssystem besser in vollständiger Dunkelheit orientieren, als du im Hellen sehen würdest. Damit ist es mehr als unwahrscheinlich - nein es ist unlogisch, das dich eine Fledermaus im Flug berührt hat, denn du passt mit der Größe eines Menschen nicht in ihr Beuteschema der Insekten - in Gegenteil, du stellst für sie eine Gefahr, eine Bedrohung dar, daher wird eine Fledermaus einen riesen Bogen um dich machen...

    ...vielleicht nur geträumt? Oder gewünscht zu träumen, nach zuviel romanstischen Vampirfilmen - grusselig sind die ja nicht mehr.
     
  4. Sonnenbrille

    Sonnenbrille Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    96
    @JoyeuX

    Dann hat sich ja alles aufgelöst, puuh und ich habe schon befürchtet, dass die grauen Aliens dahinterstecken und sich darauf vorbereiten mich abzuholen und grauenvolle Dinge mit mir anstellen wollen, weil ich vielleicht durch die Spiral-Drehung in ein Raum-Zeit-Kontinuum gelangte, dass ein Portal der Aliens blockierte und vielleicht auch zerstörte, sodass keine Masseninvasion zustande kommen konnte, oder so... Zum Glück war es "nur" eine dämonische Ziege, die allerdings auch sehr bedrohlich für Menschen sein kann, wenn man sie mit Schokolade füttert. Muss wohl Tage vorher jemand getan haben, denn sonst hätte mein Freund der Vampir mir nicht zugeflüstert, dass eine dämonische Ziege bald sehr unangenehm werden kann, weil man sie mit Schokolade gefüttert hat. Klar soweit? Danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen ;)


    @Lifthrasir

    Keine Ahnung wieviele Arten es von Fledermäusen gibt, aber ich stelle den Zusammenhang zwischen ihnen und den Vampiren aufgrund mythologischen Legenden her. Man hat schon früh Teufel und andere Dämonen mit Fledermausflügeln dargestellt und auch Vampire verwandeln sich in Fledermäuse, um sich wie sie unauffällig und unsichtbar fortzubewegen und durch die Nacht zu fliegen. Außerdem sieht das Skelett einer Fledermaus dem Skelett eines Menschen sehr ähnlich.
    Der gute "Seh-Sinn" der Fledermaus hat nicht zwangsläufig zur Folge, dass sie mich im Flug nicht berühren kann, es mag vl untypisch für das Verhalten einer Fledermaus sein, aber nicht unmöglich. Es gibt auch genug andere kleine Lebewesen, in dessen Beuteschema ich nicht rein passe und die mich trotzdem berühren, wie Hunde, Katzen, Vögel, Kaninchen, Hamster und sogar Fische im Aquarium reagieren auf meinen Zeigefinger und schwimmen ihm ganz nah hinterher. Warum gibt es nicht auch ein paar Fledermäuse, die Menschenkontakt nicht scheuen und es zu einer kurzen Berührung kommen lassen, als Gruß oder Zeichen von Zuneigung oder so. Nur weil ein paar Forscher ein paar Fledermäuse beobachtet und studiert haben, heißt das nicht, dass die Millionen anderen Fledermäuse gleiches Verhalten aufweisen, oder? Vielleicht war es sogar ein Gemeiner Vampir, der aus einem unbekannten Grund in Deutschland lebt, denn diese Art ernährt sich sogar erst recht von größeren Säugetieren, wie Rindern oder Ziegen.
    Und nein, ich habe das nicht geträumt, ein fliegendes Tier hat mich am Ellenbogen gestriffen und ich habe kein Flattern wie von einem Vogel gehört, es war nahezu geräuschlos und hat sich lederlappig und flaumartig angefühlt. Ich bin mir sicher, dass es kein Vogel war, die hört man doch ganz gut mit ihren Flügeln flattern, wenn sie so nah an einem vorbeifliegen. Und für ein vorbeifliegendes Blatt war die Masse des Objekts einfach zu groß!

    Mir gefällt die Art, wie Vampire in den neuen Filmen gezeigt werden irgendwie besser als in den klassischen Streifen. Keine Ahnung warum, kommt interessanter und mystischer rüber, was den Film meiner Meinung nach auch "interessanter" macht, als immer nur diese wahnsinnigen Zermetzelungen und Blutbesäufnisse. Aber das ist reine Geschmacksache! ;) Danke für deine informative Antwort
     
  5. Darkspirit

    Darkspirit Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    864
    :lachen::lachen::lachen:
     
  6. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Na immer wieder gerne.
    Mich würde aber noch interessieren wie du in den Zoo reingekommen bist, mitten in der Nacht?

    Jas das alles hat wohl zur Legendenbildung beigetragen.
    Seien wir froh dass es die Fledermäuse getroffen hat, und nicht die Gelsen...
    Ein Vampir der sich in ein nerviges Insekt verwandelt, wäre wohl nicht soooo sexy und gruselig...Hollywood wäre was entgangen.:zauberer1
    Der gute Seh Sinn ist eigentlich ein Hör-Sinn. Ortung mittels Ultraschall.
    Sehen tun sie eigentlich ziemlich schlecht.
    (gut dass das nicht in die Vampir Filme eingebaut wurde...)

    Haustiere mit Wildtieren zu vergleichen, wird nicht viel bringen.


    Such dir ein Gebiet aus wo die Tollwut grassiert, dann wird deinem Wunsch sicher nachgekommen werden.
    Der "Gruß" wird allerdings ein wenig aggressiv ausfallen, und danach würde ich an deiner Stelle schleunigst zum Arzt gehen.
    Denn der Schaum vorm Mund der dann bei dir irgendwann entsteht, und die Krämpfe und Schmerzen, das ist alles kein Anzeichen dafür dass du dich in einen Vampir verwandelst.
    :rolleyes:
    Aber nicht bei uns. In unseren Breitengraden ernähren sie sich von Insekten.

    Ich hätte gerne deinen "Ellenbogentastsinn".
    Naja, sei es drum...bist dennoch nicht der Erste der Bekanntschaft mit einer Fledermaus schloss...
    Ich fand mal am helllichten Tag eine Fledermaus, die auf dem Weg lag, und nicht mehr fliegen konnte.
    Hob sie auf, das arme Tier versuchte mich aus Angst zu beißen.
    Die Zähnchen waren aber zu klein und das Tier zu schwach dafür....


    Jo gell, bei den modernen metrosexuellen Fernsehvampiren weiß man nie so ganz genau ob es sich um Mann, Frau oder Hermaphrodit handelt...das ist tatsächlich a bissal mystisch.
    :D
    Bram Stokers Dracula ist durchaus kein wahnsinniges Zermetzel und Blutbesäufnis. Da steckt auch mehr Inhalt dahinter...
    ;)
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Nun gut, du warst im Wald spazieren. Bist auf ein Tiergehege gestossen was mir hier passieren könnte nur heißen die Tiere dann Schaf und Fische der Art angepasst wie sie dann hier her gehören.

    Angst würde ich sicher auch verspüren, habe ich es nicht mit Nachtwanderungen.

    Den Rest kann ich mir nur schwer vorstellen, die Fledermaus gar nicht, auch die Existenz von Vampiren nicht.

    Es klingt als wenn du Wunsch, Sehnsucht und Verlangen herauf beschworen hast.
    Du deinem Interesse nach gegangen bist, mehr über Vampire zu erfahren.

    Ich glaube noch nicht einmal das die islamischen Gebetsfetzen eine Bedeutung haben.

    Eine schwere Kost an einem schönen windigen, sonnigen Sonntag Abend ...
     
  8. Darkspirit

    Darkspirit Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    864
    So dürfte es wohl gewesen sein:D
     
  9. Abbadon

    Abbadon Guest

    Ich gehe täglich in den Wald, gelegentlich auch nachts. Musik ziehe ich mir dort nicht rein, dann höre ich weder, was mir der Wald erzählt , noch meine innere Stimme. Ich erlebe dort öfters interessante Dinge, welche ich nicht wegrationalisieren oder anderen gegenüber beweisen muß. Ich kann Erlebnisse nur selbst deuten. Ich empfehle Dir gleiches.
     
  10. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Werbung:
    Was mich daran im Moment interessiert ist das Murmeln von islamischen Gebetsfetzen, wie du es nennst. Ist das weil du Muslim bist?
    Gestern Nacht im Traum, habe mich gerade angesichts dieses Posts daran erinnert, sagte ich Allah hu Akhbar, in einer gewissen Situation, obwohl ich gar kein Muslim bin.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen