1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nach Monaten des Übens endlich ein weiterer Erfolg

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von thorti, 11. Dezember 2011.

  1. thorti

    thorti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich hatte vorgestern, nachdem ich das 'Üben' einige Tage etwas verachlässigt hatte endlich mal wieder ein kleines Erlebnis. Ich kam an die Stelle an der mein Körper 'ratterte'. Es fühlte sich an, wie eine Maschine, die nicht ganz rund läuft. Vor ein paar Monaten hatte schon mal dieses Erlebnis und kam dabei auch kurzzeitig aus meinem Körper raus. Dieses mal war ich allerdings so euphorisch und neugierig, dass die Schwingungen ziemlich schnell nachließen und nichts weiter passierte.

    Könnt ihr mir einen Tipp geben, in welcher Reihenfolge ich meine 'Übungen' durchführe, um gezielter drt hin zu kommen?
    Ich beginne zuerst immer mit Zählen und lasse meinen Körper dabei immer schwerer werden. Der abstand zwischen den einzelnen Zahlen wird mit der Zeit immer größer und wenn ich mich entspannt genug fühle, lasse ich 'Gedankenstille' eintreten, versuche aber, nicht zu weit weg zu driften, damit ich nicht einschlafe.
    Manchmal schlafe ich dabei trotzdem ein, andere Male liege ich dort und es passiert einfach nichts. Dann habe ich das Gefühl, ich könnte noch ein paar Stunden so liegen, ohne dass etwas passiert und ohne dass ich einschlafe.
    Aber MAAAANCHMAL, bisher 2x in ein paar Monaten passiert eben doch was:-D Ich behalte das Üen auf jeden Fall bei, aber vielleicht könnt ihr mir ja noch ein paar Tipps geben?!

    Danke euch und wünsche noch einen schönen Advent:)

    Liebe Grüße,
    Thorti
     
  2. HeiligerGeist

    HeiligerGeist Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    400
    Hallo Thorti

    Die Antwort hast du dir schon selbst gegeben: Versuche nicht zu euphorisch und neugierig zu sein, sondern lass es einfach geschehen. Meine Erfolge halten sich auch stark in Grenzen (etwa 1x in 4 Monaten), obwohl ich vor dem Einschlafen jedesmal ans Astralreisen denke... Das blöde ist auch, dass ich weiss, dass es funktioniert und eigentlich auch einfach ist. Trotzdem habe ich Blockaden. Vielleicht macht das alleinige Üben auch nicht so viel Sinn - denn man lernt eigentlich am Besten in Gesellschaft, denn wenn das Lernen mit Spass verknüpft ist, lern man gleich doppelt so schnell. Also eine Meditationsgruppe oder so wäre eigentlich schon was gutes.

    Ich wollte eigentlich auch meine Mutter fragen, ob sie mich mal hypnotisieren könnte...
    Vielleicht hast du auch jemanden, der dir direkt helfen kann?
     
  3. thorti

    thorti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    27
    Hi HeiligerGeist,

    danke dir für deine Antwort. Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der Einzige bin, der eine ganze Weile braucht um Ergebnisse zu sammeln;-)
    Das mit der Gruppe hab ich auch schon gedacht, es gibt hier in Hamburg ein großes Zentrum für allles Mögliche von Reiki, über Schmanismus, bis hin zu Astralreisen Da wollte ich schon immer mal hin schauen, aber bisher fehlte mir immer das liebe Geld. Im Januar soll sich das aber endlich alles ändern und dann werde ich dort wohl mal ein paar Kurse besuchen!

    Hast du denn eine besondere Vorgehensweise, die du befolgst, oder mahst du das eher spontan?

    Viele Grüße,
    Thorti
     
  4. Korhan

    Korhan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    27
    Ich hab früher versucht gezielt orte zu erreichen , in dem ich meine Phantasie eingesetzt habe . Es soll Funktionieren , aber man soll sehr intensiv und jeden tag üben. Wenn man jeden tag immer den gleichen Ort mit den gleichen details die man sich merkt zb. ein lieblings platz im Park,wo du in deiner Phantasie dir vorstellst, solltest du in kurzer Zeit diese orte wahrnehmen können. Dann wird auch sicher die Zeit kommen, wo ein teil deines Bewusstseins/Astralkörper sich dahin begeben wird.

    Habe selber eine andere Erfahrung, die ähneln nicht immer die anderen und ich persönlich habe bessere Erfolge, wenn ich mich in eine Leere versetze und einen angenehmen und Stressfreien Tagesablauf hatte.

    @HeiligerGeist

    Wusste gar nicht das du daran glaubst , das letzte mal hattest du bei mein Thread was anderes geschrieben das ist mal ein ganz anderes Bild von dir. Aber ist ja auch egal , im endeffekt ist das ja das Große www , wo viele versuchen in andere Rollen zu schlüpfen ;)
     
  5. thorti

    thorti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    27
    Danke dir Korhan für deine Nachricht.

    Ich habe auch das Buch Herrn Buhlman gelesen, falls du das kennst und somit verschiedene Übungen ausprobiert. Da ich von Hause aus über kein gutes bildliches Vorstellungsverögen verfüge, hatte ich damit bisher überhaupt keine Erfolge. Eher hat es mich angestrengt und 'wachgehalten', wenn ich mich darauf konzentriert habe.

    Wen ich es richtig verstehe, soll man sein Bewusstsein ja eher vom Körper, bzw. der äußeren Welt ablenken, daher bevorzuge ich bisher auch die Variante, eine Leere, möglichst ohne Gedanken zu erzeugen. Beim ersten Mal, als ich den Zustand der Schwingungen erreicht hatte war ich kurz ganz weg (quasi kurz eingeschlafen?) und bin dann wieder 'zu mir' gekommen und die Schwingungen waren da.

    Das zweite und dritte mal war es so, dass ich schon, als ich ins Bett gegangen bin, in einer sehr angenehmen Stimmung war und ich quasi wusste, dass es heute passieren wird. Ich konnte mich auf Anhieb super entspannen und ab einem gewissen Zeitpunkt konnte ich mich ein letztes Mal fallen lassen und die Schwingungen begannen sofort.

    Wie weit kommst du denn auf deinen Reisen? Machst du schon 'Reisen', oder bist du auch noch dabei, aus deinem Körper raus zu finden? Wie sind deine Erfahrungen während der Entspannungsphase? Schläfst du auch zunächst ein, oder entspannst du gezielt so weit, bis es passiert?

    Viele Grüße und danke für deine Antworten!!
     
  6. Korhan

    Korhan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo thorti,

    Das Buch habe ich nicht gelesen und finde auch keine Zeit für Bücher einzuplanen , bin auch eher der aktive Mensch der immer versucht mit dem praktischem die Erfahrung zu machen. Ich hatte schon mal mein erstes Erlebnis hier im Forum Berichtet.

    Wie ich schon mal erwähnte, kann ich meine Erfahrungen nicht mit anderen Leuten vergleichen, aber doch sind viele details Identisch. Ich habe sehr oft Bilder von orten die mir manchmal sehr Exotisch erscheinen und ich habe zuletzt eine bewusste Erfahrung an einem ort gehabt von dem ich dir nicht sagen kann ,wo das sein sollte , aber ich durfte dort mein geistigen Lehrer ( mein Schutzengel) treffen.

    Ich denke eher ich bin in der angfangsphase wo ich ,wenn es Zeit dafür ist langsam an die sache rangeführt werde. Also ins gesamt durfte ich schon zwei mal einen andere Ebene besuchen und die Erfahrungen haben doch sehr kurz gedauert.

    Einige Infos wirst du aus mein Thread die ich gepostet habe Lesen können, aber ich habe den eindruck das du für dich erstmal selber herausfinden solltest, wie du zu solchen dingen stehst und welche Techniken für dich angemessensten sind und versuchen dein inneres zu betrachten. Natürlich nicht versuchen es zu erzwingen ,den bei mir wird es Erfolgreich wen ich überhaupt keine Gedanken und Erwartungen da sind.

    Also jeden tag weiter üben, den jeden tag ist ein neuer tag und dieses schönes Leben kann mit sehr schönen Überraschungen dein neuen tag verschönern ;)

    Wollte eigentlich dir mein Thread linken aber ich darf das nicht , finde es auch bischen hart 100 Posts zu haben um einen Link zu posten , naja egal die Admins werden sicher ihre Gründe dafür haben :)

    Bis dann.
     
  7. HeiligerGeist

    HeiligerGeist Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    400
    Ich benutze das Wort "Astralreise" halt im Sinne von luzider Traum.

    Denn im luziden Traum, ist es nicht mehr ein Körper im eigentlichen Sinne den ich steure, sondern ein geistiger, astraler Körper.


    Stichwort: Leib-Seele-Problem usw. usw...

    (Das Leben ist ein einziger grosser Widerspruch)
     
  8. HeiligerGeist

    HeiligerGeist Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    400
    Ich versuche vor dem Einschlafen daran zu denken, doch meistens schlaf ich schon nach 5 min oder so ein (meine Gedanken schweifen meistens dann ab, wenn die ersten (blassen) Traumbilder entstehen). Durch die Bewusstlosigkeit kann ich dann auch nicht mehr die Schlafparalyse wahrnehmen...

    Die Schlafparalyse ist ausserdem ein sonderbares Feeling :)
     
  9. beerdi

    beerdi Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Unterfranken/Bayern
    Hallo zusammen,
    ich habe auch lange gebraucht um wieder ein Erlebnis zu haben.Ich glaube das mein Üben zu wenig systematisch ist und zu sehr von dem Willen geprägt ist ein weiteres Erlebnis zu haben. Also mit System und ohne Druck wird es wohl am besten funtionieren.Das Buch von Buhlmannn hab ich auch. Empfehlenswert.
    Ich wünsche allen ein frohes Fest!
     
  10. thorti

    thorti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    @Korhan,

    danke für deine ausgiebige Antwort. Ich werde mir mal die weiteren Threads von dir raussuchen und in Ruhe lesen.

    Ich hatte heute auch einen aufregenden Traum, an den ich mich recht gut erinnern kann. Nach dem Aufwachen habe ich festgestellt, dass es eine Stelle gab, an der ich im Traum bewusst dachte, dass die Stelle unlogisch ist. Wie kann man denn am besten trainieren, solche Ereignisse zu nutzen um 'aktiv' zu werden?

    Üben werde ich weiterhin jeden Tag und hoffentlich bald ein paar neue Erfahrungen machen. Bin auf jeden Fall sehr neugierig und hoffe, dass ich dabei einiges entdecken und lernen werde:)

    @HeiligerGeist

    also ich muss immer vor dem Schlafengehen kontrollieren, wie müde ich bin. An Tagen, wo ich das Gefühl habe, noch sehr aktiv zu sein, veruche ich, ganz schnell ganz schnell Gedankenstille zu erzeugen und mich eher treiben zu lassen.
    An anderen Tagen, an denen ich schon eher eine gewisse Müdigkeit und Bettschwere fühle, ist es wichtig, dass ich versuche, ich auf etwas zu konzentrieren, oder zu zählen mit immer längeren Pausen, um nicht komplett einzuschlafen.

    Ich finde ja dieses Gefühl, vermutlich vor dem Austritt, wenn der Körper auf einmal anfängt zu 'rattern'/schwingen, wie auch immer man das bschreiben soll, echt aufregend. Von vielen wird berichtet, dass sie dort Angst empfinden, ich finde es einfach nur interessant und aufregend. Bisher war es, bis auf ein einziges mal so, dass dieser Vorgang schnell weniger wurde und ich dann wieder 'wach' in meinem Bett lag:-(

    @beerdi

    ich finde es auch nicht einfach, wie oben beschrieben, gezielt in den Zustand zu finden. Eben auch, weil man nicht jeden Abend gleich 'drauf ist'.
    Wünsche auch allen schon mal schöne Weihnachten:-D
     

Diese Seite empfehlen