1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nach der einweihung...

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von freeheart, 30. Oktober 2004.

  1. freeheart

    freeheart Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    hallo ihr lieben!

    ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll...

    also...am donnerstag hatte ich meine eiweihung (1.grad)...
    als ich mich danach auf den weg nach hause machte, kam mir die welt plötzlich ganz anders vor..irgendwie total fremd...ich spührte dass ich einfach nur nach hause wollte...ich wollte einfach nur alleine sein...

    da ich sehr...sehr müde war, legte ich mich zu hause eine runde aufs ohr..
    ich habe sehr, sehr fest geschlafen...eigentlich wollte ich nur zwei stunden ruhen...doch als der wecker klingelte machte ich ihn im halbschlaf aus und schlief weiter...

    den restlichen abend lang hatte ich kopfschmerzen...
    vorm schlafen...legte ich meine hände dahin woher der schmerz kam und gab mir reiki...hat aber nicht wesentlich geholfen...da ich auch noch bauchweh hatte...versuchte ich es eben dort..
    ich verspührte in meinem bauch etwas wohliges...ich kann es gar nicht beschreiben...ich verspührte dort eben was "gutes"...
    ich schlief sehr schnell ein...und schlief so fest wie schon lange nicht mehr.

    eigentlich gestern..also am freitag (wir ham ja scho samstach *g*) musste ich ziemlich früh aufstehen. ich war mit meiner kleinen in einem mutter und kind kurs, danch beim amtsgericht um einen rechtsberatungsschein zu holen. dann ging ich heim...hab mittagessen gekocht, mit der kleinen gegessen...es ging mir relativ gut...
    da ich ziemlich k.o war machte ich mit der kleinen mittagsschläfchen und danach gings mit total bescheiden...ich war so kaputt..kraftlos..energielos...total depressiv...ich konnte mich zu nichts aufraffen...ich guckte mir das ganze chaos um mich rum an..und dachte mir...
    ich kann nicht mehr....wie soll ich heute abend noch arbeiten?? ich wollte mich schon krank melden...
    bis ich in der arbeit war..dann gings mir wieder gut...bis auf die kopfschmerzen, die habe ich immer noch...

    aber anscheinend gehört "sowas" nach der einweihung dazu...denn anders kann ich mir diese totale kraftlosigkeit nicht erklären...das war echt heftig..so kenne ich mich gar nicht....

    würde mich freuen über eure erfahrungen zu lesen

    lg blindheart
     
  2. freeheart

    freeheart Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Nürnberg
    ..und nun hocke ich am pc...die heizung ist sauwarm...meine backen fühlen sich auch warm an und meine hände schwitzen..ich aber habe gänsehaut und verspühre in mehreren regionen meines körpers ein kribbeln...im moment in den händen...und in den oder an den wangen...und wieder gänsehaut und immer noch kopfschmerzen...gehört sowas auch dazu?

    lg blindheart
     
  3. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    ich habe mal gehört, dass man danach durchaus 2 wochen lang krank herumlaufen kann. kann, muss aber nicht.

    mina
     
  4. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Hallo Blindheart ich war nach einer Einweihung mal so krank das ich 14 Tage krankgeschrieben war.Muss dazu sagen,ich bin sonst nie krank.Lg Atoronja
     
  5. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Blindheart,

    eine Reiki-Einweihung ist immer eine Veränderung der eigenen energetischen Konstitution.
    Es ist schon ein weitreichender Eingriff welcher den Zustand der eigenen Energiekörper sehr beeinflusst.
    Krankheit kann eine natürliche Folge von inneren Umwandlungsvorgängen sein.
    Ich selbst erlebte dies bei der 2 Reiki-Einweihung mit einer etwas schweren Bronchitis und Fieber :) .

    Das du dich selbst (mit Reiki) nicht aussreichend behandeln konntest ist klar.
    Wenn man Krank ist kann die Heilenergie nicht in der gewohnte Stärke kannalisiert werden.
    Zudem ist die Anwendung von Reiki bei sich selbst meist schwächer als wenn man Reiki einer anderen Person gibt.

    Für mich ist bei solchen gewollten Einweihung immer die Frage:
    War es die richtige Zeit ? Ist man selbst so weit eine so weitgehenden Veränderung zuzulassen, oder ist es mehr der Wunsch so zu sein, welchen einen zur Einweihung führt.

    Einweihungen erfolgen im Leben von selbst, wenn man soweit ist.

    Verstehe aber durchaus den Wunsch sich zu verändern :) und es beschleunigen zu wollen.

    lieben Gruß

    Alexander
     
  6. Mairin10

    Mairin10 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Blindheart!

    Du bist in der 21 tägigen Reinigungsphase u. die ist nicht immer angenehm.
    Aber da mußt du durch. Versuche möglichst viel Wasser zu trinken u. dir jeden Tag Reiki zu geben. Versuch mal dich gut zu erden ,vielleicht hilft dir das bei den Kopfschmerzen.
    Ich hab mal eine ganze Nacht gezittert vor Kälte,bin neben den heißen Heizkörper gesessen,hab mir eine zusätzliche Decke ins Bett getan u. Wollsocken angezogen .Hat alles nichts geholfen. Am nächste Tag bin ich zu meiner Reikilehrerin gegangen u. hab sie um Rat gefragt.Sie hat mir Reiki gegeben,dabei sind ,man könnte sagen richtige Kälteschwaden v. mir weggegangen.Sie erklärte mir das sich Blokaden gelöst hätten.Nach der Behandlung war es besser u. die Kälte war weg.

    Alles Liebe u. Gute
    für Deinen nicht immer leichten Reikiweg wünscht Dir
    Mairin
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hallo!
    ich würde dor raten, die 21 tage, die nach der einweihung kommen, sehr ernst zu nehemn ud regelmäßige übungen zu machen..
    wurdest du in deinem kurs darüber aufgeklärt??
    halte unbedingt rücksprache mit deinem lehrer bzw. lehrerin!!
    während dieser periode paßt sich dein energiesystem der "neuen" energie an..
    wenn du da reiki regelmäßig anwendest (selbstbehandlungen) und bestimmte übungen dazu machst, dann tust du dir viel leichter....
    die einweihungen sind ja erst der beginn, der grundstein für eine große umstellung und arbeit, die nun vor dir liegt..
    liebe grüße
    thomas
    p.s ich kann dir gern (kostenlos) ein programm für die 21 tage zulegen, bzw eon buch empfehlen..
     
  8. (Dennis)

    (Dennis) Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    97
    Soweit ich weiß unterscheidet es sich nicht ob man krank ist oder nicht, Reiki fließt immer genau so gut.

    Reiki ist bei sich selbst nicht schwächer, sondern man empfindet es nur schwächer, so weiß ich das.

    @ blindheart : Du solltest dir möglichst täglich 40-60 Minuten Zeit nehmen und dir am ganzen Körper Reiki geben. In diesen Minuten solltest du von nichts gestört werden. Dies ist besonders wichtig für deine Weiterentwicklung.
    Durch Reiki werden Blockaden gelöst und der Körper entgiftet. Wenn du dich also krank fühlst oder wirst, dann ist das normal, denn der Körper entgiftet.
    Und wenn du vielleicht plötzlich anfängst zu weinen oder mit irgendjemanden über deine Probleme sprichst, dann ist dann auch normal, denn dann lösen sich Blockaden.

    Nach diesen 21 Tagen wirst du dich sehr gut fühlen.

    MfG Dennis
     
  9. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Dennis,

    soweit ich weiß ???

    Naja, soweit ich das erfahren habe ist es so wie ich es beschrieben habe.

    Aber vielleicht habt ihr jetzt ja ein neues Reiki, das anders ist als das was ich mal machte, wer weiß ??

    Seltsam ist nur das es bei anderer Energiearbeit sich ähnlich verhält. Wenn man wirklich krank ist lässt sich die Energie viel schwerer aufbauen.

    Dann besteht ein westentlicher Unterschied ob man Lebensenergie empfängt und leitet oder ob die Lebensenergie aus einem hervorgeht. Aber was solls...

    lieben Gruß

    Alexander
     
  10. (Dennis)

    (Dennis) Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    97
    Werbung:
    Ich habe es so wie ich es geschrieben habe von meiner Reiki-Meisterin gelernt und daher meine ich für mich das es so ist.

    MfG Dennis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen