1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nach dem tod

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von girl2005, 12. Oktober 2005.

  1. girl2005

    girl2005 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Hi leute,

    ich hab ein paar fragen die ich nicht verstehe.

    es soll ja sein das man sich nach dem tod mit all den verwandten, freunden, bekannten,... wiedersieht. wie ist das eigentlich möglich wenn ein paar dann wieder behaupten das man nach dem tod wiedergeboren wird?

    dann hab ich noch so ne frage.
    nach dem tod lebt nur die seele weiter oder? dann hat man "dort" keinen körper mehr?! wie kann man sich dann wiedersehen?


    ach ja, wenn jemand jetzt zB. als 20-jähriger ums leben kommt.. wird er dann dort älter oder bleibt er so alt?
     
  2. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.110
    Ort:
    Abyss
    Du hast Recht, diese beiden Theorien schliessen einander aus.
    Allerdings nicht hundertprozentig, denn auch im Evolutionslauf der Reinkarnationen wird man immer wieder auf Seelen treffen, mit denen man schon früher verbunden war - wenn man sie meistens auch nicht gleich erkennt.
    Was genau meinst du mit "dort"?
    Nach einer Ruhephase im Zwischenzustand kehren alle Wesen wieder, um in neuen Körpern mehr Erfahrungen zur spirituellen Weiterentwicklung zu sammeln.
     
  3. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Zitat von girl2005
    Aleister hat mit seiner Aussage...
    ....nicht Unrecht.
    Aber ich denke du meintest etwas anderes.
    Nämlich daß du,wenn du gestorben bist auf Seelen triffst,die du in dir bekannten Körpern kennst,dir bekannt sind.

    Nun,es ist eigentlich garnicht so schwer.
    Bis eine Seele reinkarniert,können viele Jahre vergehen.
    Manchmal geht es sehr schnell (1jahr)...manchmal dauert es sehr lange (über 1000 jahre)
    Ich hörte einmal davon das es im Durchschnitt 2-80 Jahre dauert.
    Ich weiss aber nicht ob der Durchschnitt so stimmt.
    Aber gehen wir mal davon aus daß es so ist,dann liegt der Mittelwert bei etwa 40 Jahren.
    Somit wäre es sehr gut möglich,daß du bei deinem Tod nicht nur auf deine Eltern,sondern sogar auf deine Grosseltern triffst,sofern sie noch nicht reinkarniert sind.
    Und auf viele anderen aus deinem Leben!

    Die Seele braucht keine irdischen Augen.
    Sie hat auch keine.
    Es ist mehr ein spüren,was man aber sehr gut mit dem irdischen "sehen",also "erkennen" vergleichen kann.

    Grüsse vom Narren
     
  4. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Und warum erzählen dann so viel " Fast-Gestorbene" von einem Licht, oft auch von einer Wiese usw.?

    Und, wie geht das, das sich die Seelen einen Körper selbst aussuchen, in den sie rein wollen.
    Weil, eigentlich geht das doch garnicht, da müßten sie ja in tote Körper steigen, weil ein Lebender quasi schon besetzt ist.

    Sorry Girl, dass ich hier gleichmal mitfrag, aber es ist für mich sehr beruhigent, das es noch mehr Menschen gibt, die das Thema interessiert, sie es aber nicht begreifen.
    liebe Grüße Naivchen
     
  5. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Hi Naivchen,

    darunter verstehe ich, ich suche mir einen körper männlich oder weiblich. ich suche mir einen körper, je nach karma z.b. als behinderter. wenn ich in einem früheren leben einen oder mehrere menschen gefoltert und verletzt habe, sie zum "krüppel" gemacht habe, bin ich dann wahrscheinlich wieder hier um das gut zu machen. also suche ich mir einen körper, der behindert ist. ich suche mir meine eltern aus, bei denen ich das muster auflösen kann, was ich nach hier mitgebracht habe.
     
  6. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Werbung:
    Ach du meine Güte, na hoffentlich haben die "da oben" ein Handbuch für so etwas, sonst werde ich ewig hüllenlose Seele bleiben.
    :danke: Naivchen
     
  7. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Hallo Naivchen

    Warum sie davon erzählen weiss ich auch nicht.*lacht*
    Wahrscheinlich weil sie es "gesehen" haben.
    Aber nicht mit irdischen Augen.
    Wenn du träumst dann siehst du auch Bilder,und du hast die Augen geschlossen.
    Womit siehst du die Bilder im Traum?
    Das Gehirn projeziert das Bild?
    Wäre möglich,aber hat dein Gehirn dir im Wachzustand schon einmal solche Bilder projeziert wie in einem Traum?

    Meiner Meinung nach suchen sie sich keinen Körper selber aus.

    Eigentlich ist das eine unlogische Frage.
    Es geht ja auch um Körper die kurz vor der Geburt stehen.

    Zitat von Raphael022

    Auch das ist in meinen Augen teilweise unlogisch,bzw. Unsinn.
    Viele Behinderungen treten erst im Laufe des Lebens ein.
    Dann müsste die Seele die Zukunft und den Werdegang des Körpers,welches er sich aussucht,kennen.
    Klar,theoretisch wäre das ja möglich,denn erst neulich schrieb jemand,daß die Seele sich mit vielen Helfern den "Weg" aussucht.
    Aber hier widerspreche ich energisch!
    Wir brauchen uns das garnicht aussuchen,es kommt von alleine.
    Das muss aber nicht zwingend sein,dass es auch so eintrifft.
    Wenn wir einen Menschen gefoltert haben,so das er behindert ist,und später noch im Leben aus unserer Tat gelernt haben,bzw. bereut usw (allerdings aus tiefster Überzeugung) dann müssen wir im nächsten Leben den Weg eines Behinderten nicht gehen.

    Haben wir aber nicht aus tiefster Überzeungung bereut,und gelernt,dann wird es von alleine passieren dass wir dieses Schicksal erleiden.

    Grüsse vom Narren
     
  8. girl2005

    girl2005 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Wien

    heißt das jetzt das die verstorbenen nichts sehen? :confused4
     
  9. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    @ Narr


    Warum sollte er ihn nicht kennen?


    eben

    Ja was denn jetzt? Warum kommt es von alleine? Wer soll das so arrangieren. Gott hat uns den freien Willen gegeben.

    ???

    Bei einer Rückführung habe ich auf dem Weg ins Licht, meine Aufgabe für eine nächste Inkarnation mitgenommen. Dies zu erkennen und zu verstehen, hat mir sehr geholfen, in meinem jetzigen Leben klar zu kommen. Ich habe verstanden, warum ich mir diese meine Eltern mit ihren Mustern ausgesucht habe.
     
  10. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Werbung:
    hallo ihr, ich habe mich Girl2005 angeschlossen, weil sie genauso wenig "DAVON" versteht wie ich.
    Und es freut mich auch sehr, das ihr auf uns"Eso-Doofen" eingeht.:danke:
    Aber, ich sprech jetzt mal nur für mich,
    ihr diskutiert dann immer so, das ich im Endeffekt garnichts mehr verstehe.
    Abgesehen, von den Begriffen, die ihr verwendet, wo ich das 10.mal nicht weiß, was sie bedeuten...

    Irgentwo wurde mir mal gesagt, daß das Ganze eine Glaubensfrage ist, also, nicht unbedingt Glaube an Gott, oder sonst wen, sondern Glaube daran, das esnach dem Tod weitergeht usw.

    Hallo ihr Wissenden, könntet ihr euch vorstellen, so eine Art GrundbildungsThema für uns "Doofen" zu machen?
    Also so, wie für Erstklässler, die von Nichts ne Ahnung haben.

    Also ich hab im Moment noch echt Angst vorm Todsein.
    Ich will hier nicht (noch nicht) weg, hab hier noch viel zu tun, Kinder großziehen, für meine Tiere da sein usw.
    Und da wäre es für mich ungemein wichtig, zu wissen, wie es genau weitergeht, kann man wenigstens, solange man nicht reinkarniert (mußte jetzt erstmal das Wort in euren Texten suchen, damit ich es richtig schreibe)
    ist (oder schreibt man ist nicht dazu???)
    noch Einfluss auf seine Lieben haben, sie bewachen, beschützen, leiten, lieben usw.
    Es ist so ein schrecklicher Gedanke, wenn ich sie alle hilflos und mutterseelenallein zurücklassen müßte, ihnen würde Leid zugefügt und ich könnte nichts für sie tun*heul*

    Vielleicht lacht ihr mich jetzt aus und vielleicht wäre es für mich besser, mich nicht mehr mit dem Thema zu beschäftigen, aber jetzt hab ich einmal damit angefangen und naiv,wie ich bin, wird es mich nicht wieder loslassen.
    Was soll ich tun?
    Könnt ihr mir helfen büüüüüddddeeee:dontknow: :guru:
    liebe grüße Naivchen
     

Diese Seite empfehlen