1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nach dem tod

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von iikk01, 28. April 2014.

  1. iikk01

    iikk01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Was kommt nach dem tod ich kann mir das nicht wirklich vorstellen
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Ich sage Nichts!

    doch das ist nur meine Meinung :)

    Alles Liebe
    flimm
     
  3. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Ich glaube, die Frage kann kein Lebewesen kompetent beantworten. Welcher Gestalt das Jenseits ist, bleibt demnach eine persönliche Glaubensfrage. Aus materialistischer Perspektive dürfte mit dem biologischen Ableben eines Organismus auch dessen individuelle Identität - sein Ich, sein Bewusstsein - verschwinden, die aus deren Sicht vom zentralen Nervensystem generiert wird. Sie vermuten, dass der Zustand nach dem Tode identisch ist mit der Situation vor der Geburt: In beiden Fällen existiert das Individuum einfach nicht.
     
  4. iikk01

    iikk01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    23
    Hmm... Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass, nichts mehr ist...
     
  5. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Natürlich kann man sich das nur schwer vorstellen, da man es eben gewohnt ist zu existieren. Aber stelle Dir vielleicht einmal einen narkotischen oder komatösen Zustand oder eine traumlose Schlafphase vor. Wo bist Du während Deiner Bewusstlosigkeit? Wo warst Du vor Deiner Geburt? Zum Beispiel im Jahre 500? Ich denke, auf diesem Wege kann man sich dieser Vorstellung ein wenig annähern.
     
  6. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.321
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Jeder darf seine Meinung haben.

    Die Frage, "Was kommt nach dem Tod oder was war vor der Geburt" ist natürlich eine voll esoterische.

    Jemand der sich voll mit seinem physischen Körper und dieser Welt identifiziert, kann sich das logischerweise überhaupt nicht vorstellen, wie denn auch :confused: Er sieht nach außen und hört nach außen.

    So wurde ich mal zu einem reichen und autoritären Firmenboss vorgeladen, der mich über das Leben nach dem Tode vorsichtig ausfragte, denn er war kurz vor dem Ruhestand. Ihm war bewusst, das die unsichtbaren Gedanken des Menschen doch irgenwo herkommen und wieder hingelangen müssen, weil sie irgendwie eine Energie (eben geistig) besitzen. Und wenn der Mensch stirbt, dann liegt zwar der materielle Körper bewegungslos da und verfault, aber die Gedanken nicht. - Ja, damit hatte er recht. :)
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    @iikk01
    was um dich herum sein wird oder was du im außen wahrnehmen wirst ist unbekannt und hängt von deinen Fähigkeiten ab. Aber was in dir passiert kannst du dir schon jetzt ganz gut vorstellen, wenn du dir einfach mal den Körper wegdenkst, denn dieser ist es der nach dem Tod verfaulen wird. Was ist mit deinen Emotionen und was ist mit deinem geistigen Sein?

    Deine Identifizierung im Körper ist wahrscheinlich ziemlich stark, alles was du als Körper bist, wirst du sicherlich als ICH wahrnehmen? Nimmst du auch alle deine Gefühle unabhängig vom Körper als ICH wahr? Nimmst du dein geistiges Sein unabhängig vom Körper als ICH wahr? Inwieweit nimmst du diese deine Seele und deinen Geist nur als Anhängsel deines physischen Körpers wahr?

    Wenn du ein materiebezogenes Weltbild hast, also dass der Körper Ursprung von allem ist was dich ausmacht, dann wird es dir schwerfallen, deine Seele und deinen Geist als eigenständige Bestandteile deines ICH-Seins wahrzunehmen.

    Wenn du aber davon ausgehst, dass der Geist Ursprung von allem und damit auch des physischen Körpers ist, wird dir das leichterfallen.

    Die andere Frage ist natürlich inwieweit du dann bewusst oder unbewusst bist. Wenn du es schaffst, in deinen Träumen bewusst zu werden ist das schon mal ne gute Voraussetzung.

    LGInti
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2014
  8. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    also mein heutiges Ich, will folgendes Preisgeben.

    Es ist ähnlich wenn eine Besessenheit in der Psyche fast die gesamte Wahrnehmung überlagert, so wird es auch sein, wenn dass Vitale, dass zum Körper gehört auf normalerweise Überschaubarer Weise weg geht.

    Das Vitale, dass auch so etwas wie basisch-sexuell ist, denn wir haben solange wir Leben haben wir Licht, was Sex ja ist, ohne das Ego des permanenten Jetztes, die Besessenheit gerade Jetzt eine wichtige Rolle zu spielen.

    Jetzt ist gar nichts, außer die Wahrnehmung, ich betone das wahr.

    Wenn es aber weg ist, dass Vitale, haben wir einfach eine andere Wahrnehmung, am besten vergleichbar mit aus dem Körper Erfahrungen, wenn am Leben.

    Da wir aber sexuell sind, haben wir eigentlich angst um unsere Sexualität und Verzichten auf sogenannten OBE´S, Junge Leute, haben mehr vital, also auch mehr Sexualität, nicht mit Wollust zu verwechseln.

    Es gibt auch Tote die Lebendig sind, jene ohne Ego, allerdings sind gerade diese auch sehr sexuell, wenn auch nicht immer zu Gewalt tendierend, oder nicht zu Gewalt tendierend, so ist es doch für Tote das Höchste.

    Lebendige Tote den Sex zu verbieten, ist wie wenn man einen anderen Esoteriker den weiteren Fortschritt verbietet, also einen sehr bedauerlichen Tod des Okkulten, der Gehiemwissenschaften, von denen es viele praktische gibt, also Tantra des Liebe (gesunde) und des allerheiligsten Wissen.

    Wenn wir aber Tod sind, auch wenn wir uns im feinstofflichen Bereich leichter strafbar machen können, deswegen ist ein zweiter Tod notwendig.

    Der Tod ist eine Auferstehung, entweder zum weiteren Egohandlungen im feinstofflichen Bereich, oder der Weg zur echten Heiligkeit, eben dass Opfer spätestens im Bereich der Toten bösartig zu sein.

    Aber Achtung, wir können schon im Traum üben für den feinstofflichen Bereich, wo wo Gedanken gleich handlungen sind, auch wenn wir am Leben nur wirklich dass Gefühl haben zu Sein, wenn wir denken.

    So acht Mal ist der Gral, der Grad zum echten Heilsamen Wesen, dass hat nicht meistens was mit Jesus zu tun, auch wenn Jesus eine entscheidende Rolle spielen kann.

    Amen, Amen.

    PS: bald wieder kürzere Texte
    Wenn wir von der gesunden Sexualität zur allerheiligsten Sexualität kommen möchten, oder probieren wollen, ob dies nicht ein viel größerer Genuss wäre, im Gegensatz zur absoluten Gewalt innerhalb des Tötens, dass immer auch mit Mord karmisch sich bedingt, Mord kann nicht mit GLück belohnt werden, wenn wir also das die allerheiligste Sexualität wollen sollten die höher ist als der Tod, so müssen wir lernen, die sexualenergie zu den höheren Körpern zu transmutieren.

    Amen
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2014
  9. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.321
    Ort:
    Coburg
    Warst du schonmal bei einem Psychiater :confused:

    Einfach mal vorbeischauen und fragen, ob alles ok ist. :rolleyes:
     
  10. Takwando

    Takwando Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Eigentlich nicht! Sie ist eher als wissenschaftliche Frage zu interpretieren , da die Antwort so es sie den jemals geben wird rein wissenschaftlicher Natur sein muss.

    Guten Abend erstmal
     

Diese Seite empfehlen