1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nach dem reiki zusammengebrochen

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von bullet, 8. Dezember 2008.

  1. bullet

    bullet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    ganz ganz hoch im norden
    Werbung:
    letzte woche war ich,wie schon öfters beim reiki, da ich dort immer die trennung negativer bänder vornehmen lasse, ist es oft auch recht emotional...

    später wurde mir plötzlich schwarz vor augen un ich war kurz ohnmächtig....den rest des tages war ich völlig kaputt und es ging gar nichts mehr...kann es evtl sein, dass das aufwühlen bei der reiki prozedur mich k.o gehen lassen hat oder seid ihr der meinung dass dies auf keinen fall an der sitzung liegen kann...

    liebe grüße, bullet
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Bullet

    Das ist so sehr schwer zu beantworten.
    Wenn man mit einem anderen Menschen in irgendeiner Forum in Verbindung tritt, kommt es zu einem Energieaustausch. Bei einer bewußten Energieübertragung ist das natürlich noch intensiver.
    Das kann nantürlich auch Wirkungen in allen möglichen Formen haben.

    Meiner Meinung nach muß eine Heilersitzung nicht immer angenehm sein. Es dürfen sich dabei ruhig unangenehme Dinge lösen. Das ist voll und ganz in Ordnung.
    Im Normalfall soll es bei einer Heilersitzung zu einer Reinigung des Engergiekörpers des Menschen und dessen Stärkung kommen. Dieser Prozeß kann sich auch nach der Sitzung noch fortsetzen.
    Wenn es dabei zu unangenehmen Gefühlen ... kommen sollte, sollte man sich wieder an den Heiler wenden.

    Aber wie gesagt, so ohne Bezug zur Sache kann man nur sehr schwer etwas konkretes sagen.

    Lelek
     
  3. bullet

    bullet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    ganz ganz hoch im norden
    danke für deine rasche antwort lelek...es war nicht nur angenehm und manchmal wirft es eben auch eine menge verdrängter erlebnisse auf....insgesamt tut es mir aber sehr gut...
    hmmm.....was mach ich denn jetzt? soll ich zu einem arzt gehen..immerhin bin ich ja umgekippt, ich weiß auch dass ich ein sehr psychosomatischer mensch bin... und da brauch ich dann auch keine schlauen tipps in bezug auf medikamente....solche entscheidungen finde ich immer schwer...
     
  4. Hallo bullet,

    Erstmal gibt es bei den energetischen Verbindungen in dem Sinne keine "negativen", es gibt nützliche und welche die man nicht mehr braucht, denn auf irgend einer anderen Ebene musst du dich dafür geöffnet haben, sonst hättest du diese nicht, dann unterscheidet man noch zwischen autorisierten und unautorisierten Verbindungen.
    Grundsätzlich hat jeder Mensch ganz viele energetischen Verbindungen zu ganz verschiedenen Menschen, die muss man nicht mal kennen. Auf diese Weise interagieren wir im "energetischen Sinne" mit unserer Umwelt.
    Wenn du also zum Einsiedler werden willst kannst du dir fleißig immer wieder alle Bänder cutten lassen, aber dann beziehst auch du keine Energie mehr darüber. Denn es ist immer ein Austausch.
    Wer wirklich davon Ahnung hat wann und warum und wie man solche Bänder sinnvoll durchtrennt, wird das bei dir nicht andauernd machen.
    Klar gibt es bestimmte Gründe warum man das tun kann, aber dann eher deswegen weil es NOTwendig ist und nicht einfach nur weil man es kann ;-)
    Die meisten Menschen die plötzlich davon hören dass es diese energetischen Schnüre gibt,bekommen plötzlich Angst sich mit anderen Menschen zu "kontaminieren" *lach*, dabei ist das etwas ganz normales und gehört zum "Spiel" hier auf der Erde dazu.
    Dass dir davon schwindelig geworden ist finde ich nicht komisch, sondern eher normal wenn du das regelmäßig machen lässt.
    Solltest du grundsätzlich davon überzeugt sein dass du "negative" Energieschnüre an dir hast, dann beschäftige dich mal mit dem Thema "Angst vor Manipulation" und "Eigenermächtigung".
    Ich kann dir jedenfalls nur abraten das immerzu machen zu lassen, somal ich mir nicht vorstellen kann dass du ständig was an dir hast was dir "schadet", denn wenn derjenige seine Hausaufgaben gemacht hat der die Schnüre durchtrennt, dann wird er das jeweilige Chakra so stärken dass das nicht so schnell wieder passieren kann und dir auch die nötigen Ratschläge geben, aber auch dass muss man eben können anstatt einfach nur rum zu schnipseln ;-)

    Im übrigen hat das trennen von energetischen Schnüren nix mit Reiki zu tun.


    Gruß Elvira
     
  5. Pure

    Pure Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    197
    Ort:
    NRW, Münster
    welche bänder denn? energetische verbindungen? zu anderem menschen? das kann auch ins grab führen.
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Was hat jetzt das "trennen negativer Bänder" mit Reiki an sich zu tun?
     
  7. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Der Frage was das mit Reiki zu tun hat schließe ich mich voller Interesse an.
    Liebe Grüße Heide
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    ... immer wieder interessant, wie worte wirken...

    ZUSAMMENGEBROCHEN oder KURZ OHNMÄCHTIG

    eine kurze ohnmacht / kreislaufschwäche kann schon mal vorkommen im leben. das passiert schon mal, wenn man sich den kopf arg stößt oder ein zu niedriger blutdruck besteht.
    ein zusammenbruch ist mehr als eine kurze ohnmacht...

    ich habe das gefühl, dass bullett ganz viel angst hatte, als er/sie bei dieser sitzung war.
    könnte das sein?

    NEGATIVE BÄNDER ... , ja da würde ich mich wohl auch gruseln, wenn ich daran glauben würde, dass ich von solchen gefesselt bin...

    LG, Romaschka
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:
    Wenn du mit anderen Menschen negative emotionale Beziehungen hast kannst ist die einzige Person die das beenden kann du selbst. Und wenn die andere Person negativ über dich denkt kann einzig und allein dein Aberglaube davon könne ein Schaden entstehen dir schaden.
    Und indem du Liebe und Mitgefühl für den Schadenwollenden Menschenentfernst du automatisch negativen Einflüsse, und zwar vorrangig auch in deinem eigenen Geist.

    Ich halte das für Humbug. Und du bist ohnmächtig geworden weil du dich in was reingesteigert hast, also psychosomatisch..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen