1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

nach dem Kartenlegen nochmal kartenlegen

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Markus82, 3. August 2007.

  1. Markus82

    Markus82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    324
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Was passiert, wenn man nach dem Kartenlegen der gleichen Person die nochmal die Karten legt!

    Dann kommt doch ein anderes Bild raus!?
     
  2. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    Hi Markus!
    Unmittelbar danach? Na die Kombinationen sind vielleicht nicht mehr die Selben, aber das Gesamtbild bleibt trotdem das Selbe...

    Alles Liebe
    Eve
     
  3. Markus82

    Markus82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    324
    Ort:
    BW
    Also dann meint ihr, das dann vom Sinn her das ein ähnliches Bild rauskommt?
     
  4. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    Nicht denken...sondern wissen.
    Die Kombis sind nicht immer die Selben, ABER das was dabei rauskommt kannst Du wenden wie Du möchtest - Der Inhalt bleibt der Selbe...
     
  5. Markus82

    Markus82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    324
    Ort:
    BW
    Ok, danke dir.
     
  6. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Werbung:
    Hallo Markus,


    Hier ein Vergleich,
    das klingt vielleicht witzig oder ironisch,
    ist aber ganz ehrlich und ernst gemeint!

    ->
    Stell Dir vor, Du stehst auf dem Bahnhof am Info-Schalter und fragst
    "Wie komme am besten von Köln nach Berlin"

    Du bekommst eine Antwort.
    ...

    Dann fragst Du sofort wieder:
    "Wie komme am besten von Köln nach Berlin"

    Du bekommst wieder eine Antwort.
    Jetzt noch vielleicht in dem gleichen oder zumindest einem ähnlichen Wortlaut
    ...

    Dann fragst Du sofort wieder:
    "Wie komme am besten von Köln nach Berlin"

    Die Antwort wird jetzt schon im Wortlaut differieren.
    Vielleicht ist der Info-Mensch auch schon leicht genervt.

    ...
    und so weiter ...
    und so weiter ...
    ...

    PS. Und dieser Vergleich beantwortet auch die Frage:
    "Was passiert, wenn ich zum 23ten Mal frage:
    "Wie komme am besten von Köln nach Berlin"

    Wahrscheinlich bekommst Du eine gescheuert :nudelwalk


    -> Und genau das gleiche Form von Antworten bekommst Du bei den Karten <- :kuss1:

    Viele Grüße.

    Albi
     
  7. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Worin liegt hier der Sinn 3, 4 oder öfters die Karten zu fragen??

    Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das man je öfter man nachfragt, desto undeutlicher wird es, die Meinungen und Deutungen gehen aus einander!

    Und letztendlich hat man 3, 4 oder mehr Meinungen und welche davon stimmt nun???

    Ganz schön verwirrend muss man sagen!!
     
  8. Markus82

    Markus82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    324
    Ort:
    BW

    Und da liegt der Hund begraben. Wenn das so wäre, dann würde doch das Kartenlegen in Frage gestellt!
     
  9. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Hallo Markus,

    Was an meinem Beispiel im Praxisfall auch sichtbar wird, ist,
    daß Du mit immer weiter fortschreitender Fragerei die allerersten Information nicht mehr zu hören bekommst.

    Genau wie der Infobeamte, haben die Karten Dir ja schon die eigentliche info gesagt, ... daß heißt, da Du ja offenbar die 1zu1-Info nicht kapiert hast, ... wird diese Information anders formuliert bzw. aber auch aufgestockt.

    *
    Wenn Du hier die vermeintlich wissenschaftliche Analytik herantragen willst, dann mußt Du auch wissen: Durch die vorherige Frage hast Du ja nun Wissen bekommen, .. also wird die nachvollgende Frage unter deutlich anderen Bedingungen gestellt.

    (Und wenn Du sowieso 'wissenschaftlich' an die Sache rangehst, .. dann ist die Fragerei nur eine Mischung aus Spielerei und Provokation .. und dann sind alle Antworten auch nur eine Mischung aus Spielerei und Provokation :nudelwalk )
    *

    Wenn Du "ehrlich dumm" bist, dann sind die Karten zwar auch genau das was Du bist, sprich: ehrlich zu Dir ... aber dann ist in der Summe halt das Paradoxon, daß Du eben ganz normale Verständnisprobleme hast .. logischerweise :confused: :kuss1: ... und somit die Konfusion halt nach 5 mal fragen so hoch ist, daß es auch doch wieder keinen Sinn hatte.

    Und wenn Du dann wie gesagt immer blöder immer weiter und weiter machst, ... dann ist das auch wieder eine Provokation,
    und dann bekommmst du auch die passende Antwort auf diese Provokation.
    (Die Karten scheuern Dir zwar keine, aber sie sagen auch in ihren Worten "lmaA" :D

    Viele Grüsse.

    Albi
     
  10. Moonstar

    Moonstar Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    Also ich stelle dann nicht das Kartenlegen in Frage, sondern eher die Motivation des Fragenden!
    Es ist doch so...wenn ich die Karten befrage und das Kartenbild ausführlich deute.. dann bekomme ich eine Antwort bzw. wichtige Tendenzen , die ich dann für mich "überdenken" sollte. Oder an meiner Stelle der Fragende.

    Wenn du bzw. der Fragesteller dann gleich wieder legt .. hat er wohl kaum aus dem 1. Bild etwas für sich reflektiert ODER und das ist der Knackpunkt für mich , hofft darauf, dass beim erneuten Versuch ein für ihn passenderes , wunschgemässeres Bild herauskommt.

    Ein weiteres mal legen , mache ich unter Umständen wenn ich ein bestimmtes Thema viell. differenzierter Betrachten möchte , genauer hinterfragen.
    Dazu nutze ich dann ein kleines KB , evtl. mit rausgelegter Themenkarte.


    Dass bei mehreren Versuchen die Aussagen auseinandertriften , sehe ich übrigens auch darin begründet , dass du in dieser Situation -auch unbewusst -das erste oder jedes vorherige Bild doch "überdenkst" und somit bestimmte Aspekte mit reinfliessen in die folgene Legung.
    Hoffe das ist verständlich.

    Könnte man auch vergleichen mit Rollenspielen in der psychologischen Praxis.
    Das " Resultat", also eine Erkenntnis , entdeckt man meist erst Stunden später, wenn man sich mit den Empfindungen während des Spiels usw. auseinandergesetzt hat.

    Und genau so sollte der Fragesteller beim Kartenlegen erstmal die Aussagen "
    durchdenken" , dann erübrigt sich schon eine weitere sofortige Legung.

    LG Moonstar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen