1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mysteriöser Brief

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kind of magic, 16. September 2007.

  1. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    Werbung:
    Hi, ich hatte letzte Nacht einen seltsamen Traum.
    Ich saß in meinem Zimmer und hat ferngesehen, als mein Kumpel zu besuch kam. Er entdeckte einen Brief auf einem Regal, in dem stand, dass ich mich am Freitag Abend an einem Bestimmten Ort aufhalten soll.
    3. Es war eine seltsame Art von Traum, die ich noch nie zuvor hatte. Was hatte das zu bedeuten? Soll ich mich an den Ort aus dem Brief begeben?
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Offenbar könntest Du das, also hast Du das im Traumbericht ausgelassen und es wäre ein wichtiges Detail, das die Deutung erhellen könnte.
    Auch wer Dein Kumpel ist und wie gerade ER dazu kommt im Regal zu schnüffeln und da einen Brief zu finden, ist unbedingt wissenswert.
    Erzähle bitte den ganzen Traum mit allen Inhalten, Deuter merken dann schon was wichtig ist und was nicht, denn die Träumer selbst alten oft das Spektakuläre für wichtig, währen das nur dazu dient, aufmerksam zu machen und nachdenken zu fördern.

    Und warum kommt mitten im Text dieses "3." ? Wo ist 1. und 2.?
     
  3. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Hallo kind of magic,

    das mußt du selbst entscheiden! Niemand kann dir abnehmen deine Entscheidungen zu treffen. Du mußt dann auch die Verantwortung dafür übernehmen, was passiert. Was hast du denn für ein Gefühl? Würdest du an einem Freitag an einen solchen Ort gehen? Oder wiederspricht das deinen Gewohnheiten. Bist du neugierig oder ängstlich?

    Ich habe keine Ahnung, wie ich mich in einem solchen Fall entscheiden würde.

    LG

    Jenny
     
  4. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    a) er ist ein guter Kumpel von mir, aber ich hab auch nicht die geringste Ahnung, was er gesucht hat. Vielleicht ein Plastikschwert. Wir duellieren uns gelegntlich.
    b) das 3. ist ein Fehler. Ich wollte meine Fragen nummerieren, aber dann hab ich es doch weggelassen und vergessen die 3 zu löschen.
    c) Ich will nur einen Rat.
     
  5. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Na dann wollen wir mal:

    Normalsituation, nehme ich an: Im Zimmer TV gucken ist Alltag, TV ist hier angegeben: Bild oder Geschichte von der Realität,- Mittel zur Verfolgung von Ereignissen. Fragestellung: - Welche Geschichte denke ich mir aus? Was will ich beobachten?

    Psychologisch: Falls man sich im Traum beim Fernsehen sah, ist es in erster Linie wichtig, was man sich ansah und mit welcher Einstellung bzw. was man daneben tat....Der Traum könnte einem warnen wollen: entweder daß man zu bequem ist, sich wirklich mit dem Leben auseinanderzusetzen,- oder dass einem manches entgeht, weil man viel zu beschäftigt ist.
    Wenn man jedoch träumt, daß man die Sendung mit Interesse verfolgt, ist das Leben wahrscheinlich im Gleichgewicht. Das Fernsehen symbolisiert auch die Angst vor dem Alleinsein, die durch die scheinbare Verbindung zur Außenwelt überspielt werden soll. Hat man Bedenken, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen? ... Ende Zitat

    Dazu: Du nimmst den Freund oder Kollegen der bei Dir in der Privatwohnung was abholt kaum wahr, es ist ein natürlicher Vorgang und kein wirklicher besuch, bei dem Du ihn empfängst, Tür aufmachst und ihn entlässt. der latscht bei Dir ein und aus wie zuhause?
    Aber Dein Kollege ist eben im Traum ein Teil von Dir, es ist Dein anderer, weniger bewusster Anteil der Persönlichkeit, welcher sich für einen Brief interessiert:
    ,
    Er will Dir etwas sagen.
    nämlich:
    Der Ort wäre eben noch interessant,
    Aber die Wochentage haben auch eine Bedeutung:
    Freitag: ein Gewinn wird Dir entgehen steht hier worauf ich allerdings nicht zu viel Wert legen würde.

    Nun, ich würde mir entweder den Auftrag geben vor dem Schlafen, eine Lösung dieser Fragen zu träumen, oder ich würde mal die Karten legen, oder dazu meditieren, was genau die Sache zu bedeuten hat.
    Das Einzige was Dich daran fasziniert ist ja, dass Du den Traum sonderbar findest.
    Die Hauptbotschaft des Traumes für mich wäre hier: Suche den inneren Kontakt mit Deinen Kollegen und Freunden und vor alem mit Dir selbst zu finden, und zwar nicht im gefecht: Gehe gar nicht auf Streit ein sondern versuche gemeinsam Lösungen zu finden oder die Lage zu klären um welche es jeweils geht.

    ungefähr so, müssten aber noch weitere Hinweise da sein auf eine gewisse innere Vereinsamung, dann macht das Ganze so ein brauchbares Bild, für mich, aber ich bin ja nicht Du ;)
     
  6. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    Werbung:
    Aber was ist jetzt genau mit dem Brief? Was bedeutet er?
     
  7. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Nun da wäre mal der Brief und den Freitag hast du bereits, dann käme noch ein Termin: Verabredung und den bestimmten Ort musst Du eben selber suchen.

    In Verabredung steht:
    Wenn ein Traum davon handelt, dass der Träumende zu einer Verabredung geht, deutet dies darauf hin, daß er ein Ziel oder eine Absicht haben sollte. Der Traum bringt ihm etwas zur Kenntnis, wovon sein innerstes Selbst bereits spürt, daß er sich damit bewußt beschäftigen sollte. Eine Verabredung versäumen verweist darauf, daß der Träumende Details nicht genügend Aufmerksamkeit zuwendet.

    Psychologisch: Vielleicht kann der Träumende sich selbst für gute Arbeit beschenken oder belohnen. Es gibt etwas, was er in einem bestimmten Zeitraum fertigstellen kann. (Mit wem hatten Sie die Verabredung? Das könnte wichtig sein und weitere Aufschlüsse geben.)

    Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Verabredung im Traum ein Hinweis an den Träumenden, auf spirituell wirksame Weise Zeit zu sparen oder sie zu nutzen.

    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * Du hast ein heimliches Rendezvous.​

    Bei Brief steht:
    Psychologisch: Er gilt als Kommunikationssymbol schlechthin.
    Brief kann Selbsterkenntnis, Einsicht und Wahrnehmung symbolisieren,- traditionell werden sie als ungünstig oder unangenehm gedeutet, lediglich ein Trauerbrief soll für günstige Nachrichten stehen.
    Oft beschäftigt uns etwas, von dem wir mehr erwarten, als dabei herauskommt. Er ist im Traum ein Symbol für eine Botschaft, die zwar schon im Unterbewußtsein ist, aber das Bewußtsein noch nicht erreicht hat.
    Diese symbolisierte Nachricht ist wertfrei, sie kann je nach Zusammenhang eben positiv oder negativ sein.
    Beachtet werden sollte sie aber auf jeden Fall.
    Durch einen Brief, den der Träumende in seinem Traum erhält, wird ihm vielleicht ein Problem bewußt, welches mit dem Absender in Verbindung steht.
    Möglicherweise ist der Absender verstorben, und es gibt noch ungelöste Probleme oder ungeklärte Situationen, die mit diesem Menschen zu tun haben.
    Wenn der Träumende selbst einen Brief verschickt, so ist er im Besitz von Informationen, die für den Empfänger wichtig sein könnten.
    Ein Brief im Traum, dessen Inhalt dem Träumenden verborgen bleibt, läßt vermuten, daß ihm Informationen vorenthalten werden.
    Gelegentlich deutet der Brief auf die seelische Kontaktarmut des Träumers hin. Schreibt man im Traum selbst einen Brief, dann ist das ein Hinweis darauf, daß man mit jemandem in Kontakt treten möchte. ......

    Spirituell: Verborgenes Wissen ist leichter aufnehmbar, wenn ein Verständnisprozeß vorausgeht.

    Artemidoros: Schaut jemand einen Brief und das, was in ihm geschrieben, so wird das Traumgesicht dem Inhalt entsprechend sich erfüllen,- wenn nicht, bringt er doch in jedem Fall Glück,- jeder Brief enthält ja ein 'Sei gegrüßt' und ein 'Leb wohl'.
    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * empfangen: frohe Botschaft,- jemand denkt an dich aus weiter Ferne,-
    * vom Briefträger bekommen: unerwartete Nachricht bekommen,-
    * Geldbrief empfangen: große Geldeinnahmen,-
    * schreiben: unvorherbedachte Zwischenfälle,- deine Freunde warten auf dich,- auch: man hat die Neigung, sich zu viel mit sich selbst zu beschäftigen,-
    * lesen: man wird dir großes Vertrauen entgegenbringen,- eine schöne Überraschung,-
    * finden: du heiratest einen Beamten,- man kommt dir in Liebe entgegen,-
    * verlieren: du wirst schlimme Nachricht bekommen,-
    * verbrennen: du wirst leichtsinnig,-
    * erbrechen: nimm dich vor Dieben in acht,-
    * zerreißen: böse Nachrede,- du hast Ärger und wirst zornig,-
    * siegeln: Geheimnisse dürfen nicht verraten werden,- du hast Heimlichkeiten,-
    * mit schwarzen Siegel: betrübende Nachrichten,- ein Trauerfall,-
    * versenden: du hast berechtigte Hoffnungen.​
    (europ.) :
    * allgemein: repräsentieren fast immer Probleme,- Zeichen von etwas Unerwartetem,-
    * einen selbst versenden: mit unerwarteten Schwierigkeiten rechnen müssen, die aber keinen wirklichen Verlust verursachen,-
    * bekommen: unangenehme Nachrichten,-
    * persönlich überreicht bekommen: den Freunden und der Geliebten gegenüber nicht großzügig genug sein und bei Geschäften unehrlich vorgehen,-
    * träumt man wiederholt davon, einen Brief von einem Freund zu bekommen, wird dieser bald eintreffen oder sich melden,-
    * Einschreiben: alte Verbindungen oder Beziehungen werden wegen Differenzen in Geldfragen zerstört werden,-
    * Bei einer jungen Frau steht ein Einschreiben für ein Angebot, das aber entweder rechtlich oder moralisch fragwürdig ist. Ein Einschreiben kann auch eine Gemeinheit anzeigen, die Ihr zu schaffen macht.
    * Für Verliebte verheißt das Einschreiben eine Vorahnung von Beziehungsproblemen. Die Geliebte wird auf Ihre Geschenke keinen Wert mehr legen.
    * einen anonymen Brief erhalten: aus einer unerwarteten Richtung angefeindet werden,-
    * einen anonymen Brief schreiben: auf einen Rivalen eifersüchtig sein, den man mächtiger als sich selbst einschätzt,-
    * Brief mit schlechten Neuigkeiten bekommen: Schwierigkeiten oder Erkrankungen,-
    * Briefe mit guten Neuigkeiten erhalten: für viele Dinge dankbar sein,-
    * Liebesbrief: schlechte Nachrichten,-
    * liebevoller Brief auf grünem oder buntem Papier: berufliche oder private Kränkungen,- Verzagtheit wird Sie überkommen,-
    * Trauerbrief oder Brief mit Trauerrand: steht für Leid oder Tod eines Verwandten,-
    * einen Brief schreiben: schlimme Zukunft,- übereilte Verurteilung, die man später bedauern wird,- auch: man beschäftigt sich zuviel mit sich selbst,-
    * mit blauer Tinte: verkörpert Kontinuität, die Zuneigung anderer und Glück,-
    * rote Farbe in einem Brief: sagen Entfremdung aufgrund eines Argwohn und Eifersucht voraus, aber dies können Sie durch geschicktes Agieren gegen die andere Seite vermeiden,-
    * mit weißer Tinte auf schwarzen Papier: steht für Trauer und Enttäuschung,- das Einschreiten von Freunden wird den Schmerz etwas lindern,- Geht dieser Brief von einem Ehepartner zu den anderen, werden sich beide in großem Streit trennen. Liebende sollten sich vor Streit und Selbstmorddrohungen in acht nehmen. Geschäftsleute sollten sich vor Neid hüten.
    * Träumt eine junge Frau, daß sie einen Brief von ihrem Liebsten bekommt und ihn an das Herz drückt, wird sie ein Auge auf einen anderen hübschen Mann werfen. Ehrlichkeit wird dabei mit Eifersucht bestraft.
    * den Brief nicht lesen können: geschäftliche Verluste erleiden oder private Probleme bekommen,-
    * wenn der Brief von jemand abgefangen wird: Feinde arbeiten daran, Sie zu verleumden,-
    * ein Brief vor den Augen des Geliebten oder Ehepartners verstecken: sich mit fragwürdigen Dingen beschäftigen,-
    * lesen: Vertrauen von Seiten der anderen,-
    * siegeln: du wirst wünschen,- Geheimnisse zu verbergen,-
    * ein zerrissener Brief: der eigene Ruf kann wegen grober Fehler ruiniert werden.​

    Nun, der Brief wird von Deinem Freund entdeckt ohne dass Du ihm den zeigen möchtest, das heißt: Jemand, von dem Du denkst dass es Dein freund ist, ist interessiert an einigermaßen privaten Informationen die Du hast.

    Lass Dich nicht aushorchen!
     
  8. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    a) Ich hab werder eine Freundein, noch heimliche Rondevous.
    b) Es geht nicht darum, dass er ihn findet, es geht um den Inhalt. Soll ich es ignorieren oder agieren?
     
  9. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Das kommt darauf an!
    Wenn Du am Freitag zu einer Explosion eingeladen bist, würde ich nicht hingehen, es sei denn Du stehst auf Explosionen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen