1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mysteriöse Begleitumstände zum Tod meiner Oma

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von DrWho, 18. Oktober 2010.

  1. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich (30) muß folgende Geschichte loswerden.

    Heute vor einer Woche ist meine Oma (88) verstorben. Sie war mir näher als meine Mutter und ich habe sie die letzten 5 Jahre zu hause gepflegt, weil sie stark dement war. Ich habe fast auf alles verzichtet, um ihr das zurückzugeben, was sie mir in meiner Kindheit an Liebe etc. geschenkt hat.

    Nur die letzten 4 Monate hat sie gegen meinen Willen in einem Pflegeheim zugebracht, welches zwar einen guten Ruf hat, aber sie eigentlich ziemlich mies behandelt hat und so auch ihren Tod meiner Meinung nach mitverschuldet hat, denn trotz Urgenz meinerseits wurde sie schon Tage vor dem schweren Schlaganfall, der sie dann umbrachte, nicht ins Spital gebreacht. Aber die Heim Geschichte sollen die Gerichte klären, es geht mir um was anderes:

    Vor ca. 6 Monaten hatte ich wohl einen prophetischen Traum. Ich träume immer wieder Sachen, die Jahre später genau wie bei einem Deja Vu eintreffen und die ich gar nicht wissen konnte. Ich träumte, ich bin in meiner Wohnung verfolge die Lotto Ziehung und habe 5 oder 6 Zahlen richtig. Irgendwie weiß ich in dem Traum, dass meine Oma gestorben ist. Ich kann den Zusammenhang nicht mehr genau rekonstruieren. Auf jeden Fall habe ich einigen Freunden und meiner Mutter von diesem Traum erzählt.

    Vor 14 Tagen traf der Lotto Teil des Traums genauso ein. Ich fuhr nicht wie üblich in der Wohnung meiner Oma vorbei, sondern direkt zu mir und habe die Lottoziehung live verfolgt und "nur" 5 richtige gehabt. Das sind in Österreich ca. 1000 EUR. Ich freute mich kurz als mich die Erinnerung an meinen Traum wie einen Blitz traf...ich rief meine Mutter an und auch sie war besorgt, weil ich ihr ja von diesem Traum ezählt habe.

    Schon seit Wochen habe ich versucht meine Mutter zu überreden die Oma wieder zu Hause zu pflegen, aber bisher ohne Erfolg. In den kommenden Tagen gings meiner Oma immer schlechter und auch meine Mutter sah nun ein, dass es so nicht weitergehen kann.

    Wir wollten sie wieder nach Hause nehmen, doch ein schwerer Schlaganfall brachte meine Oma auf die Stroke Unit, wo sie 3 Tage auf der Intensiv lag bis sie auf der normalen Neuro mit Schmerzmitteln vollgepumpt sterben durfte.

    Begräbnis finden in 10 Tagen statt...

    Ich warte seither auf ein Zeichen von Ihr. Ich bilde mir ein zum Zeitpunkt ihres Todes im Halbschlaf das Gefühl einer halbseitigen Lähmung gehabt zu haben, aber ich glaube eher das war Einbildung.

    Was aber passiert ist und was ich nicht geträumt habe war folgendes. Ich habe 2 Tage nacht dem Tod in Omas Wohnung übernachtet und werde ca. gegen 5:30 von einem Klopfen an der Tür geweckt. Rythmisch und normal, nur leiser...irgendwie mit halber Kraft...ich habe mich nicht getraut die Türe zu öffnen, am Gang war kein Licht.

    Was meint ihr?

    Was ich vergessen habe: meine Oma starb um 23:49. Hat also mit der Uhrzeit wohl keinerlei Verbindung.
     
  2. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.691
    Ich bedaure den Verlust den du erlitten hast.
    Du wartest jetzt so sehnsüchtig auf ein Zeichen deiner lieben Oma.
    Dazu möchte ich dir folgendes sagen;
    Sprich bitte mit ihr.Sie versteht jedes Wort was du sagst.
    Die Zeichen werden kommen und dann nehme sie auch bitte als solche hin.
    Wie oft höre ich;
    ....(mein Name)dies und das ist passiert.
    Kann dass wirklich ein Zeichen gewesen sein?
    Zweifel über Zweifel.
    Vollkommen unnötig.
    Was beunruhigt dich jetzt so?
    Dass es bei dir an der Tür klopfte?
    Habe bitte keine Angst.
    Ich muss hiereinmal die lieben Entschlafenen in Schutz nehmen.
    Wie sollen sie sich denn bemerkbar machen?
    Mit einen Anruf?
    Geht schlecht.
    Also stimmt auch hier der Spruch;
    Sind die Zeichen der Liebe auch noch so zart-
    Ich werde sie vernehmen!
    Von Herzen wünsche ich dir alles Gute.
    Mit all meinen Respekt,tantemin
     
  3. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Danke!

    Natürlich suche ich einen Sinn in dem Ganzen und natürlich warte ich auch auf ein Zeichen.

    Und dieses Klopfen an der Türe hat mich sehr verängstigt...ich konnte nicht aufmachen und ich bin mir nicht sicher, ob ich etwas gesehen hätte...

    Mich beunruhigt vorallem diese Verkettung an Vorahnung im Traum und 1:1 Umsetzung in der Realität.

    Ich mache mir Vorwürfe...sie starb am Montag.
    Schon Samstag vormittag sagte die Ärztin sie wird innerhalb der nächsten Stunden sterben oder spätestens in der Nacht.
    Sonntag Abend war sie immer noch da und ich wollte bei ihr übernachten. ich habe ihre Hand gehalten, aber sie hat mich wenn überhaupt nur 1x zurück gedrückt. Sie war schon stark sediert...noch kurz vorher hat sie sich an der Nase gekratzt.

    Ich konnte nicht bei ihr bleiben, weil ich so müde und fertig war und in ein richtiges Bett wollte.

    Montag früh war sie noch immer da und eben erst gegen Mitternacht ging sie...

    Ich habe versprochen, ich bin immer für sie da...ich habe sie aber ins Heim geben lassen...ich weiß nicht wie ich es fast alleine hätte weitermachen sollen, aber ich wollte nie, dass sie alleine in der Fremde stirbt und genau das ist passiert...
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich verstehe nicht ganz, auf welche Zeichen du noch wartest; es waren doch schon so viele da?

    Mach dich nicht verrückt mit deinem Gewissen, was da anklingt durch die Heimgeschichte. Das hat mit dem Ganzen nichts zu tun. Deine Oma hatte eine Verbindung zu dir, und die ist doch auch gelebt und sogar beseelt worden durch deine hellsichtigen Träume und ganz real durch Geldfluß. Warum nun weiter?

    LG Loge33
     
  5. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.691
    Glaube mir bitte,sie war nicht alleine als sie ging.
    Dass kann ich dir nach all den Jahren,wo ich mich mit diesen Themen
    beschäftige garantieren.
    Deine liebe Oma hat auch deine Not gesehen.
    auch jetzt merkt sie,wie sehr du belastet bist.
    Lege bitte diese Schuld die du auf deinen Schultern trägst ab.
    Dass wäre auf Sicher im Interesse deiner lieben Oma.
     
  6. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Danke nochmals für eure netten Antworten
    Ich warte eigentlich nicht noch auf weitere Zeichen, sondern auf andere...keine Ahnung...vielleicht etwas, daß mich total umhaut bzw so überzeugt, daß es keinen Zweifel für mich gibt.

    Wie ich noch ein Kind war haben wir immer gescherzt, dass sie sich per Brief aus dem Himmel melden soll. Ist natürlich Quatsch.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich meinen kleinen Lottogewinn als ein Zeichen von ihr sehen soll, weil sie da ja noch gelebt hat bzw ich diese Traumgeschichte eher mir zurechne.

    Wie auch immer, ich denke schon, dass es Zeichen waren, aber es bleiben eben Zweifel...
     
  7. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Glaubt Ihr, daß noch weitere Zeichen kommen können?
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe zB in der letzten Woche nicht von ihr geträumt etc...

    Ich suche einfach ein wenig Trost glaube ich.
     
  8. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.691

    Warum zweifelst du?
    Das Jenseits ist nur einen Schritt von uns entfernt
    und da glaubst du ,dass du kein Zeichen von deiner lieben Oma bekommst?
     
  9. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Hmm...naja sicher zweifle ich ein wenig und mir ist schon klar, daß das was passiert ist duchaus Zeichen sind, aber es ist eben ein Unterschied, ob ich ein Klopfen höre oder tatsächlich sie als Person in irgendeiner Weise höre, fühle oder sogar sehe...ich bin eben ein wenig kritisch meiner eigenen Phantasie gegenüber und irgendwie kann man ja alles auch mit "Einbildung" abtun.
     
  10. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.691
    Werbung:

    Okay,dann ist eben alles bei dir Einbildung.
    Bist du mit dieser Antwort zufrieden?
    Wohl kaum.
    Deine Phantasie kann dich 1-2 mal täuschen,
    aber andauernd geht dass nicht.
    Auch hier möchte ich die entschlafenen in Schutz nehmen-
    Diese schicken Zeichen über Zeichen und wir?
    Nehmen es als Tinnef hin.
    Dieses und Jenes,Hm.
    Dass denen dann die Lust vergeht irgendwelche Zeichen zu schicken
    ist dann wohl kein Wunder mehr.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen