1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Muttermal als Merkmal von Reinkarnation

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von PhoebeHalliwell, 26. Dezember 2006.

  1. PhoebeHalliwell

    PhoebeHalliwell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Ich habe mir gerade Beiträge über "Muttermale als Merkmale von Reinkarnation" durchgelesen und hätte eine Frage.

    Ich habe ein Muttermal das unterhalb vom rechten Ohr bis ein Stück über die Wange geht (ca. 4,5cm länge und ca. 2,5cm breite).
    6 Wochen nach meiner Geburt tauchte es erst auf.
    Meine Muttter erzählte mir das sie mich schlafen legte, derweil etwas erledigte und als sie nach 1 Stunde zu mir kam, war das Muttermal plötzlich hier. Kein Arzt hatte eine Erklärung dafür, in unserer Familie hat niemand bis jetzt ein solches Muttermal gehabt. Früher hat es mich sehr gestört - doch jetzt habe ich es akzeptiert, es gehört zu meinem Leben dazu. Ich würde nur gerne verstehen warum es nich von Geburt an da war und erst 6 Wochen später aufgetaucht ist.

    Kann dieses Muttermal von meinem früheren Leben sein? Oder hat jemand eine andere Erklärung dafür? Ich bin dankbar für jede Hilfe.

    Liebe Grüße

    Phoebe Halliwell
     
  2. Fallen Soul

    Fallen Soul Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    318
    Hi Phoebe, Ja es ist normal mit dem Muttermal dass es erst etwas später entstanden ist. Die Anlagen sind schon von der Geburt an dafür da, aber manchmal entwickeln sich Muttermale erst im Kindes- oder sogar noch im Jugendalter. Meine Cousine hat z.B. mit 6 Jahren eines auf ihren rechten Unterarm bekommen. Es bedeckt die Pulsadern, wobei man jetzt denken könnte, weil es auch niemand in der Familie hat, dass sie sich in einem früheren Leben mal die Pulsadern aufgeschnitten hat. Ich glaube es gibt da unterschiedliche Arten von Muttermale, einige sind genetisch bedingt, ich habe z.B. ein kleines Muttermal an der selben Stelle wo auch meine Mum es hat und es hat genau dieselbe Form und Größe. Aber vielleicht gibt es dafür auch eine andere Ursache, z.B. aus einem früheren Leben, obwohl es ja aus medizinischer Sicht eine spezielle Form der Pigmentveränderung ist. Aber vielleicht hervorgerufen durch die Seele, dass es genau an solchen Stellen ist (wie z.b. bei dir vom Ohr bis zur Wange oder bei meiner Cousine mit den Pulsadern)????:confused:
     

Diese Seite empfehlen