1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mutterhass

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von violett-cloud, 11. August 2006.

  1. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    Werbung:
    hallo
    ich hasse meine mutter. ich ekle mich vor ihr wenn ich sie sehe. ich könnte sie schlagen wenn ich sie nur reden höre. ich möchte sie dafür bestrafen was sie mir angetan hat! und gleichzeitig möchte ich ihr verzeihen damit ich mit ihr abschliessen kann.... was mach ich nur....
    ich habs mit dem verzeihen probiert.... es ist nicht ehrlich

    weis jemand rat?
     
  2. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    ich kenne das gefühl eltern zu verachten...würde diir auch gerne helfen denn ich mag meine inzwischen wieder obwohl sie mir auch viel angetan haben...aber um dir zu helfen müsste ich schon etws genauer wissen warum du deine mutter so verachtest...du brauchst es nicht genau zu umschreiben ein kleiner tipp reicht schon
     
  3. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    sie hat es gewusst und in kauf gebommen, nur um ihren spass zu haben.
    sie hat mich angelogen.. und das tut sie heute noch. ich habe keinen kontakt mehr zu ihr, doch meine geschwister haben mir erzählt sie streitet alles ab.
    sie sagt ich bilde mir das alles nur ein.
     
  4. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    Deine Geschichte berührt mich, weil ich das Gefühl an sich auch ganz gut kenne.

    Die Sache mit dem Lügen und auch andere Verletzungen, die mir meine Mutter zugefügt hat.

    Such Dir Hilfe. Es wird nicht einfach werden. Es ist aber wichtig, daß Du lernst mit dem Schmerz umzugehen, lernst, was in Ordnung ist in diesem Leben und was nicht, lernst, Dich selbst wieder annehmen zu können, so wie Du bist und lernst schlußendlich alles bei ihr zu lassen, was zu ihr gehört und sie eines Tages anschauen können ohne zerstörerische Gefühle in Dir.

    Es ist möglich, glücklich zu leben. Trotzdem!
     
  5. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    jeden tag verfolt sie mich in meinen gedanken.
    zu den nachbarn und bekannten sagt sie immer:" ich weiss nicht warum sie sich nicht meldet ich hab ihr doch nichts getan.ich hab ihr immer essen und kleidung gegeben. bin immer arbeiten gegangen für meine kinder."
    sie ist so eine verdammte heuchlerin!!!!!
    ich habe versucht eine therapie zu bekommen, doch das geht nur gegen bares. und das hab ich leider nicht.
    auch bei sozialen einrichtungen für frauen und familie bin ich nur immer wieder woanders hin verwiesen worden, am ende hab ich aufgegeben.
     
  6. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    hmm ja ich kann dich nur zu gut verstehen, das schlimme an einer lüge ist nicht die lüge selbst , sondern die wahrheit die immeer ihren weg findet.
    ich wurde selbst von meinen eltern lange zeit anlogen, und das was jetzt fühlst hab ich auch durch gelebt.
    nun ich mal auch wenn du die wahrheit kennst, möchst du sie aus ihren mund hören, und hör deshalb auf davon zu laufen, steh über deiner mutter, ich kann schon verstehen das sie deinen geschwistern die wahrheit niemals sagen würde, weil sie sich schämmt. aber geh du doch zu ihr schau ihr in die augen, sri dabei am besten ganz ruhig, auch wenn du wut empfindest, und sage ihr ins gesicht das du die wahrheit kennst, und das sich die wahrheit eingestehen sollte, denn danach würde es ihr leicher fallen.
    wenn sie hesterisch wird darfst du sie ruhig auslachen, und ihr sagen wie tief sie gesunken ist...ja ich weis das ist nicht nett, phychospielchen zu spielen aber manchmal gibts keinen anderen weg.
    wenn sie dir dann die wahrheit eingestanden hat, nimm dir viel zeit, sehr viel zzeit und wenn du dann dazu bereit bist dann erinnerre dich an die schönen seiten deiner mutter.
    vielleicht wirst du ihr nie verzeihen können, aber wo ein ende ist dort ist auch ein anfang, und wenn du irgenwann dazu bereit fühlst dann kannst du ja nen neuen anfang mit ihr wagen.
    ich weis es wird kein leicherter weg für, aber ich wünsche dir viel licht und kraft auf diesem weg, und bin sicher du wirst es schaffen.
    und vielleicht hatte diese schreckliche wahrheit auch was gutes für dich denke da auch mal drüber nach
     
  7. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    das habe ich versucht. ich bin zu ihr gefahren und habe sachlich mit ihr probiert zu sprechen.
    ich sagte zu ihr wenn sie mir endlich die ganze wahrheit sagt und sich ihre fehler eingesteht finden wir eine art miteinander umzugehen.
    sie meinte nur es ist unnsinn was ich sage sie hätte nie etwas falsch gemacht.

    ich kann auch erst seit meinem jetztigen freund richtig über meine kindheit sprechen, da er mir so viel zeit gibt wie ich brauche.
    ich hatte sehr viele hochs und tiefs aufgrund meiner mutter.
    früher war es so schlimm das ich oft an selbstmord dachte. da ich keine chance sah mit einem mann eine "normale" beziehung zu führen.
    mittlerweile gehts schon so halbwegs.
     
  8. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    hmm,,ich weis zwar nicht genau was deine mutter dir angetan, aber ist schon ok wenn du darüber nicht details erzählen möchtest, meine eltern haben mir verschwigen das ich nicht ihr leibliches kind bin, was ja nicht das schlimmste war, das schlimmste daran war sie haben mir meine indentität geraubt, falsches geburstdatum angegeben, mich nur so akeptiert wie ich in ihren vorstellungen sein sollte sobald ich versuchte so zu sein wie eigentlich bin nahmen sie mir das was ich am meisten liebte...naja das war ihre art mich zu erziehen, ich gebe ihnen heute keine schuld mehr, sie wussten es einfach nicht besser, mit 15 dann erfuhr ich die wahrheit, mein innestest sagte es mir, als ich sie drauf ansprach gestanden sie die wahrheit, ich glaubte aus schock,das ih es wusste...danach hat es lange gedauert bis zu mir selbst fand, ehrlich gesagt, so ganz hab ich mich mein wesen noch nicht gefunden, denn zu viele masken trug ich durch das leben...naja mit gottes hilfe werd ich es schon schaffen.

    da es bei dir etwas anders ist, und deine mutter sich nicht zur whrheit bekennt, dann schließ ab mit ihr, halte eine art beerdigung ab, denn das kann nicht gut sein das du dich so quälst, schau mal da du die wahrheit erkennst, und sie akzeptierst, bist du viel stärker als deine mutter, lass dich nicht von ihr fertig machen du hast es nicht verdient.
     
  9. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    es ist so schwierig.
    ich muss ihr doch verzeihen um damit abschliessen zu können.
    doch ich kann ihr niemals verzeihen
     
  10. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    nein natürlich kannst du ihr nicht verzeihen, denn sie steht nicht dazu , und hat sich auch niemals entschuldigt, wie soll man dann verzeihen, wenn das herz so zerschlagen ist?
    Ich schlag dir eine alternative vor, bedanke dich in gedanken bei ihr für die guten sachen, und nimm auf diese art abschied von ihr, denn auf beerdigungen von menschen werden auch nur die guten seiten erwähnt.und das macht dein gewissen reiner, wenn du dich von ihr verabschiedest.wenn mir zum beipiel jemamd was schlechtest antut, denke an diesen menschen sage dabei geh in frieden aber lass mich ruhe,
    versuchs mal so, und quäl dich nicht mit schuld nur weil du ihr nicht verzeihen kannst
     

Diese Seite empfehlen