1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Muß ich ein schlechtes Gewissen haben??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von biene_maya26, 27. April 2003.

  1. Träumer

    Träumer Guest

    Werbung:
    Hallo

    Eine Frage ,wie setzt ihr das im alltäglichen Leben um ,wenn der Mensch aufhört zu Denken und er dadurch nicht mehr bewertet ,es ist gut wenn Menschen aufhören zu bewerten ,ginge das die ganze Zeit durch ,ohne Pause

    das nicht Denken

    Wenn alles "einfach" ist ,müsste doch mehr gehen ,oft bekomme ich mit ,das solche sachen auch blockieren ,

    Sollte es wirklich so sein ,das man der Wahrheit ins Auge schaut , indem die Person nichts mehr Denkt

    So gesehen ,wenn der Mensch sich entwickeln möchte und er lernen will , das reine nicht bewerten ,müsste er Gedankenfrei durch sein Leben spazieren

    Kommische sache ,wozu hat man dann das Denken und seine Gedanken

    Danke
     
  2. RoguS

    RoguS Guest

    wenn man die eine seite schon kennt
    ist es dann nicht interessant, auch mal die andere kennenzulernen?

    lernende grüße
    RoguS
     
  3. Das nicht denken kann ein temporärer Zustand des Daseins sein, wie auch das denkende Dasein ein temporärer Zustand ist. Das eine kann das andere ablösen, mal so und mal so. Ein Nichtdenkender Zustand lässt uns Energie freimachen, freie Energie lässt uns Wunder erleben.

    Der kurze Moment des nicht denkens: Die Welt steht still, die Analyse jedes Gegenstandes und das Einordnen desselben hört auf. Man bewertet nichts mehr, Gut und Böse existieren nicht mehr, alles was war ist nicht mehr. Alle Prägungen sind für einen Moment weg, man geht zurück ins ursprüngliche - das Sein, wie es unbeieinflusst ist.

    Danach kehren wir (vielleicht nach ein paar Aeonen) zurück sehen alles mit anderen Augen, wissen dass es keine Wertunterschiede mehr gibt, jedes Tier und jeder Mensch ist gleich, Besitz ist eine Erfindung und nicht von Bedeutung. Wir sehen alle wie uns selbst, und lieben (oder lieben nicht) unseren nächsten wie uns selbst, da es keine Veranlassung mehr gibt dies nicht zu tun.

    Wozu haben wir das Denken ? - Nun, jede Wahrnehmung (die nicht denkenden und die denkenden) ...haben Ihre Art, unsere (gewohnte) ist eine stark denkende und sehr rationale, äusserst dominante Form des Daseins.

    A.
     
  4. anubis

    anubis Guest

    versuche es mal mit denken keinen zu bewerten
     
  5. Schenzarai

    Schenzarai Guest

    Hi Leute

    Wollt noch kurz was zum thema "Geschenk des Himmels" loswerden,also: hatte vor ungefähr 2 jahren zusammen mit einer freundin einen batzen geld,es waren genau 5000 DM, auf der strasse liegend gefunden. Ich hatte noch nie zuvor irgendetwas in meinem leben gewonnen, gefunden etc hinzukommt dass ich wirklich ein sehr ehrlicher mensch bin,wäre es jetzt in einer geldbörse mit pass gewesen hätte ich es unverzüglich der person gebracht,aber es lag einfach nur da,verpackt zu einem bündel hunderter.. als ich damals das geld fand,war das gerade nach einer sehr schwierigen phase meines lebens,und ich habs einfach als ein geschenk angesehen,das war auch das erste gefühl was ich hatte,einfach nur freude,nachher hab ich mir dann überlegt obs etwas nützen würde das geld zur polizei zu bringen,aber ehrlich gesagt, wenn keiner sich gemeldet hätte, hätten die es sowieso für sich behalten.. egal auch. Ich habs dankbar angenommen,die freundin und ich haben fiftyfifty gemacht,sie hat sich sofort eine neue kamera gekauft,ich die eher eine sparsame erziehung genossen hatte,habs auf seite gelegt "für alle Fälle"

    Später hab ich mit zwei drittel von diesem geld einem freund aus finanziellen problemen "geholfen",hätts besser nicht getan da diese probleme brauner natur waren,hab das geld bis heute nicht wieder,könnte es zwar im moment gut gebrauchen,aber geld an sich war mir noch immer egal.
    In dem moment als ich es fand,wusste ich einfach das mir da jemand eine freude bereiten wollte...

    :daisy: :winken5:
     
  6. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    ui........das diese art von unterstützung ,was deinen freund anbelangt ist nicht sehr empfehlenswert ,aber das weißt du ja schon

    hm.......sowas als geschenk zu sehen ist auch eine schöne und gute möglichkeit ,ja ob es der himmel geschenckt hat bleibt halt eine eigene betrachtung über die wir sich jahrzehnt auseinander setzen könnten ,ein geschenk des schicksals ,währe auch nicht so schlecht oder ? *hihi*

    aber bedenke ,ob jenes geschenk für deinen freund gut war ,hm.....ja klar für ihn schon und du hast es gerne gemacht ,aber wenn wir bei der realität bleiben war das.........so wie es wirklich ist.............

    aber trotzallem du bullen hätten sicher nicht denn besitzer ausfindig gemacht ,gehen wir weiter wenn du es der polizei gebracht hättest ,wenn er kinder und familie hätte oder hat , hättest du auch eine gute tat vollbracht ,

    wollt mich halt nur mal so melden
    :winken5:
     
  7. Schenzarai

    Schenzarai Guest

    Geschenk des himmels,geschenk des schicksals,darüber lässt sich wirklich streiten,seh dass aber nicht so eng,kommt auf das gleiche raus...

    Klar,meinem damaligen "besten" freund hat das geld sicher gut getan,so konnte er sich halt seinen rausch von vorne finanzieren,das war auch nicht das erste mal das ich jemandem geld geliehen hatte der ein solches laster hatte,und den kannte ich erst 3 wochen.. danach hatte ich mir geschworen eigentlich keinem mehr geld zu leihen,da dies nicht die probleme lösen tut,aber da es sich um ihn handelte,und ich zu glauben meinte er würde sich aus diesem teufelskreis rausgezogen kriegen,gab ich ihm das geld.. dies ist wie gesagt schon 2 jahre her,er konnte die finger noch immer nicht von dem zeug lassen und ich hab auch seit ungefähr einem jahr den kontakt zu ihm abgebrochen..
    Doch irgendwie weiss ich dass er mir das geld wieder zurückgeben wird sobald es ihm besser geht,mein vater würde jetzt wieder meinen ich wär viel zu naiv,aber ich weiss auch falls dieser freund so weiter macht wie bisher,seh ich das geld nie wieder. Aber es geht mir auch nicht ums geld,eher der moralische aspekt,naja egal... bin eben zu gut für diese welt,sag ich ja immer;)
    Und was deine these betrifft,polizist,kinder,familie etc
    Es könnte auch grad so gut einem in die hände fallen der es für glücksspiele,obwohl familie,ausgibt, oder für ne prostituierte und seine ehefrau betrügt,oder alkoholiker ist,und dank mir während nem monat jeden abend betrunken nach hause kommt und seine kinder deshalb in der nacht um 4 wach werden und nicht schlafen können, oder oder oder.........
    Du siehst,dann behalte ich das geld doch lieber selbst,ist sicherer,finanzier halt nur nem abhängigen seine sucht,der keinem was böses tut
    :weihnacht

    Wünsch dir was!!!
    Schüssi
     
  8. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    @Schenzerai

    Hast Du auch in Erwägung gezogen das Geld zu spenden?



    Gruss

    Isis
     
  9. anubis

    anubis Guest

    ja Spenden ist auch ne gute möglichkeit ,aber mit vorsicht geniesen ,meistens bekommt ein teil vom spendengeld beine und verflüchtigt sich , hä.........schon komisch ,aber spende ist gut ,oder einer familie die mit kind auf der strasse lebt währe auch eine möglichkeit und man könnte die freude direkt vor ort mit der familie teilen ,aber seien wir siche erlich vergangenheit ist es schon ,und was wir nicht alle hätten machen können in der vergangenheit wissen wir erst im nachhinein ,lässt sich auch bis in die wolken bereden und fantasieren

    aber trotzdem gute Idee
     
  10. Schenzarai

    Schenzarai Guest

    Werbung:
    @ISIS

    Also wenn ich ehrlich bin kam mir diese idee nicht in den sinn.
    Finde spenden gut,wenn es dann auch wirklich ankommt,aber hab da immer so meine bedenken...
    Ich helfe jedem gerne wo ich nur kann,aber geld zu spenden hab ich noch nie in betracht gezogen,kann auch an meinem alter liegen,21.

    Hätte sicherlich vieles mit dem geld anstellen können..
    In erster linie hatte ich's ja zur seite gelegt,da ich mich immer gern etwas finanziell absichere da es zu hause noch nie rosig zuging..

    Hab auf jeden fall kein schlechtes gewissen dass ich das geld behalten habe,vielleicht wenn ich das nächste mal ein päckchen scheine finde probier ich's besser anzulegen,mal sehn...

    Liebe Grüsse an dich und auch an den Nubi:jump4: :jump2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden