1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Muss ein Reiki I eingeweihter mit seinem Meister in Kontakt bleiben?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von chapter, 10. Juni 2005.

  1. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika
    Werbung:
    Hallo und ein wunderschönen Tag für alle :)

    Hier noch mal eine Frage die ich schon in einem anderen Thread geschrieben bzw. gefragt habe, aber ich dachte mir, dass die Frage ein eigenen Thread wert ist.

    Muss ein Reiki I eingeweihter mit seinem Meister in Kontakt bleiben?

    Ein Reiki"Meister" sagte zu einer guten Freundin, die sich gerade in den ersten Grad hat ein weihen lassen, dass ein Reiki 1 Eingeweihter,
    MINDESTENS drei Wochen nach der Einweihung noch mit dem Meister in Kontakt bleiben soll.
    Stimmt das?
    Wer kann mir dazu etwas sagen, wäre schon sehr wichtig zu erfahren, da es so aussieht als würde der Reiki"meister" eine Art abhängigkeit herstellen wollen.
    Auch zu erkennen, dass er sie oft einladen will um etwas Energie bei ihm aufzutanken!
    Also ich tanke Energie durch Meditation und ähnliches und nicht durch oder von anderen.
    Wie seht ihr das?

    nochmal ein wunderschönen tag und alles liebe
    chapter


    ATMEND SAGT ER "Jetzt bin ich hier!"
    :)
     
  2. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Hast Du schon richtig erkannt.

    Das Verhältnis zum Reikilehrer sollte freundschaftlich vertraut sein. So wird z.B. bei den meisten ein Termin, nach der ersten Einweihung gemacht (bei mir waren es zwei, einmal 4 Wochen nach der ersten Weihung und dann nach 3 Monaten), um einfach zu besprechen, was so Alles passiert ist. Zwischendurch kann man normalerweise Kontakt suchen zu Lehrer und ist auch gewünscht, wenn man Fragen etc. hat.

    Aber ein MUSS in diesem Sinne gibt es da nicht. Das ist unseriös und mehr als fragwürdig.
    Also ICH (ich spreche hier nur für mich) würde da die Finger von lassen.

    *lg
    nocoda

    P.S. (vergessen)

    Auftanktermine sind Schwachsinn, sorry, aber sowas gibts nicht.
     
  3. Tati

    Tati Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Schweinfurt
    hallo

    also bei mir war es so dass meien Reiki lehrerin sagte dass ich jederzeit wenn ich wolle anrufen kann wenn ich fragen habe. Aber nciht dass man es musste. Ich nutzte das auch dieerste Zeit sehr da danach einiges aufkam was es zu bereden kam. Mit der zeit entstand daraus natürlich eine wunderbare Freundschaft. Aber es war nie die Rede davon dass man dies muss
    Und vonwegen auftankene. Man kann sich ja auch selbst Reiki geben. Natürlich sit es schön wennman es von anderne bekommt. Zum übern und austauschen aht meien lehrerin ne Zeitlang Reik treffen angebotne wo man sich gebenseitig egal welchen Grad man hatte Reiki austauschen konnte. Aber das war nicht zum auftanken sondern einfach um sich austauschen. Inzwischen ist das leide rnciht mehr da meien lehrein das zeitlich nciht mehr schafft
    Aber so aller paar Monate treffe ich mcih mit ner Freundi( die ichbieden Treffenkennenlernte) und wir geben uns gegeseitig Reiki

    Es besteht also ncit die Pflicht in kontakt zu bleiben. Bei mir war das alles auf freiwilliger basis

    Tati

    :grouphug: :grouphug: :grouphug:
     
  4. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika
    Also seit ihr der meinung es ändert sich nicht unbedingt viel an der tatsache außer eben die erfahrungen!
     
  5. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Welche Tatsache meinst Du? Dass die Aussage mit den 3 Wochen unseriös ist? Also die Erfahrungen, die dann u.U. auf mich warten würden, möchte ich nicht unbedingt machen.
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Die Angabe mit den 3 Wochen bezieht sich sicherlich auf die nach einer Einweihung erfolgende sogenannte "Reinigungsphase", in der es zu allerlei Empfindungen kommen kann, wo es dann gut ist, jemand Vertrauten zu haben, mit dem man das besprechen kann.

    Unseriös? Im Gegenteil - unseriös wäre es, wenn dir der Meister nichts von der Reinigungsphase sagt und sich dir nicht für Fragen zur Verfügung stellt...
     
  7. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Les bitte die anderen Postings dazu, dazu gibt es noch einen anderen Thread, ich denke, dann wirst Du das nicht mehr behaupten. :)
     
  8. maxwell

    maxwell Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Gotha/Thür.
    ich habe vor 2 stunden durch ferneinweihung reiki 1 erhalten. ich hoffe es zumindest, denn ich habe leider nix gespürt. kein kribbeln nix. ganz kurz hatte ich den eindruck das meine handrücken warm wurden was dann schnell wieder weg ging.
    habe ich jetzt reiki1 oder nicht. ich weiß es ja nicht. wie erfahre ich das denn nun am schnellsten und am besten.
    dann habe ich die unterlagen per mail bekommen. es ist zwar schön mit den unterlagen , nur kann ich nicht daraus entnehmen ob man nur auf den chakras die hände auflegt. oder kann man das überall am körper machen.
    legt man nur die hände auf wenn man schmerzen oder probleme hat?
    schließe ich dabei die augen oder muß ich das nicht. muß ich mich darauf sehr konzentrieren oder nicht. im prinuip habe ich nun noch mehr fragen wie vorher.
    was passiert wenn ich zum beispiel zur übung die hände aufs knie lege, nur so. fließt dann die energie? ist das schädlich wenn man an diesem knie nichts hat und es trotzdem macht?
    fragen über fragen.
    die wichtigste ist . habe ich reiki1 oder nicht.

    max
     
  9. lilith1973

    lilith1973 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    153
    Ort:
    ungefähr in der Mitte von Deutschland
    hi maxwell!

    wo ist denn dein lehrer?
    beantwortet er dir denn keine fragen?
    ich habe letzten mittwoch auch meine 1. einweihung bekommen (fern) und meine lehrerin ist immer für mich da. sie hat ein feedback von mir bekommen nach der einweihung und wir unterhalten uns nahezu jeden tag über meine erfahrungen mit reiki. zumal ich sagen muss, daß es bei mir nicht so war, daß ich nix gespürt hab.
    grundsätzlich würde ich sagen, daß reiki an keiner körperstelle "gefährlich" ist. reiki weiß wo es hin muss und wieviel der empfänger davon im moment braucht. aber ich bin eben auch kein meister/lehrer, und diese ganzen fragen solltest du eigentlich deinem lehrer stellen können!!!!!! wo hast du dich denn für reiki angemeldet?

    liebe grüße
    lil
     
  10. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Ich wurde nach meinem 1. Grad nachhaltig dazu aufgefordert, jede 2. Woche zu den Treffen meiner Meisterin zu kommen. Nachdem mir das nach einiger Zeit immer unanagenehmer wurde - bin ich dann einfach nicht mehr hin gegangen - und habs unbeschadet überlebt *gggggg*.

    Meine Meisterin ab dem 2. Grad hat mir angeboten, wenn was ist, ruf an - und ich konnte das auch jederzeit tun - bei beiden Personen war überhaupt nix mit, du musst mich täglich anrufen - und auch ich halte es so - wenns n Problem gibt, anrufen oder mailen - wenn nicht freu ich mich auch auf fallweise Rückmeldungen, wies so geht.

    Hi Maxwell

    Bezüglich Ferneinweihung - ob du etwas spürst oder nicht hängt mit dir zusammen, nicht mit der Wirksamkeit der Einweihung - ich bekam meinen 1. Grad durch direkte Einweihung und begann auch erst nach fast 3 Monaten wirklich wahrzunehmen, wie es sich anfühlt.

    Und genau die Fragen die du hier stellst solltest du auch deiner/m Lehrer/in stellen können - auch bei Ferneinweihung - ich versuchs trotzdem, dir Antworten zu geben.

    Es gibt Handpositionen für Selbstbehandlung und für Fremdbehandlungen - die sollten meiner Meinung nach bei den Unterlagen dabei sein. Frag einfach nochmal nach bei deiner/m Lehrer/in.

    Ich lege mir die Hände auch auf, wenn ich mich einfach mal so richtig entspannen will und mit der Seele baumeln.

    Ich mach das unterschiedlich - das einzige, worauf ich immer schon geachtet habe, ist, dass ich mich zu Beginn mit Reiki verbinde - und dann lass ich Alles zu, was passiert.

    Meine persönliche Erfahrung - je weniger ICH WILL, desto angenehmer und zielführender ist es für den jeweiligen Klienten. Was genau verstehst du unter *darauf*?

    Wenn du dich vorher auf Reiki einstimmst - ja

    Nicht mehr und nicht weniger, als wenn du in der Früh noch 10 Minuten liegen bleibst, obwohl du schon wach bist.

    Kann wahrscheinlich keiner so im Netz beantworten.
    Aber mach dir mal 21 Tage lang jeden Tag eine Selbstbehandlung, dann wirst du schon drauf kommen, ob sich etwas in deinem Energiehaushalt ver-ändert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen