1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Musik und ihre Emotionen

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Naivchen, 15. Dezember 2005.

  1. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    Ich möchte euch mal fragen, weshalb Musik extreme Emotionen hervorrufen kann und welche Erfahrungen ihr damit habt.

    Vorhin lief "The power of love" von Frankie goest to Hollywood...

    Diesen Song hatte ich zu unserer Hochzeit gewählt, weil ich ihn Klasse und passend fand.
    Vor kurzem hatten wir aber heftigen Streit, hat sich zwar alles wieder eingerenkt, aber war schon krass.
    Als ich diesen Song hörte, überkamen mich wieder dermaßen Gefühle, das mir die Haare zu Berge standen und ich hätte heulen können.

    Dann ruft mein Kind: Mutti komm mal...
    da lief im Fernseher "Dreamer" von Ossi Osbourne=auch cool.

    Und dann,
    hab ich in letzter Zeit eine absolute Aversion gegen Weihnachten,
    aber, wenn, "Stille Nacht..." , "Oh, du Fröhliche" oder, "Es ist ein Ros entsprungen..."
    kommen, dann beschere ich der Firma "TEMPO" Umsatz...


    Wieso geht es da so einfach und wenn man selbst irgendetwas für seine "falsche" Gefühlswelt tuen will, funzt es nicht:confused:

    Naivchen
     
  2. Castanea

    Castanea Guest

    jedes lied verbinden wir mit bestimmten gefühlen und erlebnissen die wir dabei hatten als wir es hörten.
    und manchmal ist ein song einfach nur wunderschön und rührt mich zu tränen.

    mit weihnachten geht´s mir übrigens genauso, ich kann das diese jahr überhaupt nicht und hab das erste mal in meinem leben keinen weihnachtsbaum.

    lg
    castanea
     
  3. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Was für eine "falsche" Gefühlswelt? Was meinst du damit?
     
  4. Maud

    Maud Guest


    Hallo Castanea

    Die für mich Richtige Musik hat bei mir eine Wirkung wie eine Droge.
    Es giebt für mich keine andern Ersatz dafür, auch noch jetzt in meinem Alter.

    L.G. Maud
     
  5. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    bei mir löst Musik auch starke Emotionen aus, finde es aber schön, weil ich es dann auch steuern kann, wenn ich mal nicht so gut drauf bin, dann suche ich mir Musik mit wenig Disonanzen und das hebt die Stimmung. Manchmal fallen mir auch Szenen dazu ein ...ist schön, manchmal tut es weh, möchte es aber nicht missen.
    wölkchen
     
  6. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    das mag ich ebenso gerne fragen.

    denn bei traurigkeit lustige musik...wirkt selten, eher im gegenteil.
    wenn, dann die musik, die deiner stimmung nah kommt....
    ...dem, was aktuell in dir ist....

    manchmal grab ich mich gerne in melancholisches ein...hach, kann gut tun :)
     
  7. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Hallo Kali und jovannah,
    ihr habt bestimmt schon gelesen, das ich an mir arbeiten muß und will.
    Nur, alles, was mit loslassen in..."was weiß ich" zu tun hat, krieg ich nicht auf die Reihe,
    aber ich müßte es doch können, denn bei der Musik z.B. geht es doch auch, das ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen kann:confused:

    Wo, liegt die Blockade???
     
  8. Castanea

    Castanea Guest

    ich vermute dass du dich beim musik hören völlig hingeben kannst, einfach die musik genießt ohne groß nachzudenken.

    du setzt dich unter druck wenn du denkst du mußt loslassen, dabei ist der kopf im weg, du solltest nach deinem gefühl gehen, weniger nach deinem kopf.

    solange dein herz und dein gefühl nicht bereit ist loszulassen funktioniert es sowieso nicht, da kann dein kopf noch so oft sagen, du sollst loslassen weil es aus dem und dem grund besser ist, sowas kann man nicht erzwingen.

    alles liebe
    castanea
     
  9. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    ich heule gerne bei bestimmten liedern oder aber auch filmen:)
    das sind dann stimmungen in einem, die man nicht auf knopfdruck hervorholen kann.das reinigt richtig die seele würde ich mal so sagen.:liebe1:

    :schaukel:
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    ich will die Sache mit den Gefühlen und Stimmungen, die durch Musik "angestoßen" werden können, einmal ganz mechanisch, körperlich beschreiben, damit Du nicht soviel Gegenwehr leisten kannst:liebe1:

    Als Kind und Jugendlicher habe ich viel Zeit in Konzertsäälen verbracht und habe bermerkt, daß mein Körper bei bestimmten Musikstellen/ -stücken anfängt an bestimmten Stellen zu kribbeln. Es lief mir immer "eiskalt den Rücken hinunter", ohne unangenehm zu sein. Meine Schwestern hatten das auch. Später habe ich dann gelesen, daß sowohl jedes unserer Organe als auch unser Körper insgesamt ein Hohlraum sind, der schwingt, wenn er durch den richtigen Ton in Bewegung gebracht wird. Es gibt Leute, die haben ihre Zeit damit verbracht, die optimale Tonhöhe zur Stimulierung einzelner Organe durch Musik herauszufinden.
    Wenn ich ganz entspannt liege und Musik höre, dann spüre ich alle Töne in meinem Körper. Die hohen oben im Körper, die tiefen unten im Bauch und in den Beinen. Wie eine Cello-Saite, die einen bestimmten Druck an einer Stelle braucht, damit sie einen bestimmten Ton erzeugt. Wenn dieser bestimmte Ton durch das zum Ton passende Organ strömt, können wir das als Kribbeln fühlen. Probier's mal aus! Es ist unglaublich schön, Musik "feinstofflich" im Körper und seinem Energiefeld zu erleben.

    Grüße!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen