1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mundgeruch und Karies beim Kleinkind...???

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Luckysun, 13. September 2009.

  1. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo zusammen...

    ich bin etwas ratlos...und kann mir das nicht erklären...

    Meine Kleine ist fast 3 Jahre alt...

    vor über einem Jahr stellte ich das erste Mal fest,
    daß ihre Zähne sehr dunkel verfärbt waren...
    und sie oft (meist morgens) starken Mundgeruch hatte...

    obwohl wir morgens und abends putzten...

    Ich ging zur Kinderärztin, die meinte wir würden wohl nicht gründlich genug putzen,
    das seien Beläge und verschrieb uns Fluor...

    Tja, also ging ich dazu über 3-4 Mal am Tag ihre Zähne zu schrubben...
    sie bekam kaum Süßes...Säfte nur stark verdünnt usw...

    Trotzdem entdeckte ich letzte Woche ein schwarzes Loch...
    und auch der morgendliche Mundgeruch blieb...
    Der Zahnarzt den ich aufsuchte diagnostizierte Karies...
    und meinte, ich würde ihr nicht gut genug die Zähne putzen und sie bekäme zu viel Süßes...:confused:
    Obwohl ich ihm versicherte daß das nicht sein kann...
    verschrieb er Fluor mit der Empfehlung:
    Mehr und besser putzen und nicht so viel Süßes:wut1:

    Mein Gefühl sagt mir, daß da was nicht stimmt...

    ABER WAS?????????

    Bin für jeden Tip was das sein könnte dankbar
     
  2. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    oft ist das ablecken von löffel und beruhgungssauger
    die ursache für den massiven befall von karies bei klein
    kindern
     
  3. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Uff die Aussagen Deiner Zahnärzte verblüffen mich aber.

    Ich kenn das Szenario von meinem Großen, allerdings hatte der diese Kinderzahnfäule, zurückzuführen auf Polypen und deswegen ständigem trinkens, auch nachts. (Er war aber noch fast Baby)

    Meine Zahnärztin sagt zb. das egal womit Kinderzähne ständig umspült werden (verdünnte Säfte, Tees usw.) das reine Gift für die Zähne sind.

    Du siehst frag 9 Medinziner, bekommst 9 Antworten.

    Mein Tipp, lass Dir ne Überweisung in eine Zahnklinik geben.
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi.

    vielleicht mal einen Alternativ Mediziner aufsuchen.
    Meine Kids naschen auch täglich. Aber mit den Zähnen gibts keine Probleme.

    lg
     
  5. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Nuckel hat sie schon lange keinen mehr und auch vorher nur nachts genommen...
    Was meinst du mit Löffel ablecken???:confused:
    Machen wir nicht...
     
  6. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Kinderzahnfäule???
    Tu ich ma googeln...
     
  7. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Alternativ Mediziner ist zwar ne gute Idee,
    wird aber doch wohl von der Krankenkasse nicht übernommen, oder?
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest

    Nein, glaub ich nicht.
     
  9. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    in unseren breiten ist die unsitte verbreitet, den nucki, wenn er runterfällt
    abzulecken und dem zwerg in den mund zu schieben, tja und damit sind
    tür und tor für karies offen. das selbige ist, beim füttern immer mal wieder
    den löffel im eingen mund verschwinden zu lassen...
     
  10. Werbung:
    So etwas kann auch eine Spätfolge von Antibiotikagabe sein. Häufig passiert es dann sogar dass die ersten Zähne schon verfärbt "geboren" werden.
    Mundgeruch in der Früh ist eine Hinweis auf Entgiftungsprozesse die über die Mundschleimhaut laufen.
    Das kann ebenfalls mit früherer Medikamentengabe zusammen hängen als auch mit der Ernährung. Dabei spielt Süßes weniger eine Rolle sondern eher Eier und Fleisch bzw. Wurst. Kinder in diesem Alter lieben oftmals Leberwurst, Wiener oder Mortadella, aber genau das enthält viel Müll und die Kochwurst ist auch mit Konservierungstoffen voll.
    Zähne putzen in der Form bringt dann nicht so sehr viel (morgens und abends reicht völlig aus), aber mann kann der kleinen helfen indem man mit Pflanzlichen Mitteln den Körper entlastet und ein wenig mehr auf gesunde Ernährung achtet. Klar kann es dann schon mal zu Nörgeleien kommen wegen dem Essen, aber in dem Alter kann man da noch viel biegen.
    Wenn du sicher gehen willst würde ich dir raten einen Heilpraktiker aufzusuchen. Nein das bezahlt die Krankenkasse nicht, aber es ist auch nicht so teuer als dass man sich das nicht leisten könnte, ein Friseurbesuch ist teurer ;-)
    Fluor würde ich nicht geben, das ist pures Gift, kannst du ja mal drüber googeln, da wirst du staunen.

    GUte Besserung für die Kleine!

    Gruß
    Elvira
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen